Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
malagant1963

Finger weg von sog. Postzustellungsnummern!

1 Beitrag in diesem Thema

Hallo Community,

vor Kurzem hat DHL ein "komfortables" (hätte man gedacht) Service eingeführt: eine Möglichkeit, Pakette & Päckchen anstatt an die Hausadresse an eine Postfilliale (oder Packstation) in der Nähe zustellen zu lassen, wo sie dann abgeholt werden könnten. Um dieses Service zu benutzen, soll man eine spezielle Nummer beantragen; die bekommt man dann (aber schon nach einer ziemlichen Weile) in Form einer Scheckkarte - und den Absendern gibt man anstatt der eigenen Hausadresse die gewählte Postfilliale und eben auch die besagte Nummer als Zustelladresse an. Eine ideale Lösung, wenn man z.B. mit einem Partner lebt, der von gewissen Sendungen nicht unbedingt wissen sollte... (HÄTTE MAN GEDACHT). Dazu hiess es noch im Angebot, dass man nach der erfolgten Zustellung (an die Postfilliale/Packstation) eine Benachrichtigung per SMS und/oder eMail sofort erhalten wird. Klingt echt komfortabel, oder?

Dennoch: ich teste dieses Service seit ca. 8 Monaten und Ergebnisse sind einfach hundsmiserabel. Bei mehreren Sendungen, die auf diesem Weg eingetroffen sind, hat buchstäblich ein einziges Mal passiert, dass tatsächlich eine Benachrichtigung davon ausgeschickt wurde. Zur Erklärung dafür hiess es immer: "wenn der Zusteller eine bestimmte Routine nicht einschaltet, sendet das System diese Benachrichtigungen nicht". Offensichtlich neigten Zusteller sehr wenig dazu, diese bestimmte geheimnisvolle Routine zu bedienen - ganz ohne Initiative sind sie trotzdem nicht!

Ich habe derzeit eigentlich zwei Adressen: mein eigenes Appartement und die Adresse von meiner getrennt lebenden Frau. Zugegeben: ich weile immer noch öfter mal bei meiner Frau, aber meine Adresse Nr. 1 ist in der Tat mein eigenes Appartement. Trotzdem um zu vermeiden, dass die Sendungen dorthin ev. nicht zugestellt werden könnten (weil ich gerade nicht da wäre), habe ich mir eingebildet, dass dieses Service mit Postfiliale-Aufbewahrung eine gute Lösung wäre. Von wegen! Heute hat ein Idiot von Zusteller ein für die Postfilliale bestimmtes Pakett aus eigener Initiative an die Adresse von meiner Frau geschleppt - und wenn ich nicht gerade da wäre, dann ergäbe sich ein Riesenskandal, weil sie gleichzeitig ein eBay-Pakett (adressiert auch auf meinen Namen) erwartete... Und ein anderes Mal hat ein anderer Zusteller die Sendung zwar nicht mitgenommen, dafür aber mich durch Vermittlung meiner Frau wissen lassen, dass mich ein Pakett an der Filliale erwartet...

Facit aus meiner Sicht: HÄNDE WEG VON DIESER ART VON "SERVICE" wenn man Diskretion und Zuverlässigkeit erwartet!

LG

malagant1963

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0