Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Esther

Sind Informatiker die besseren Liebhaber?!

25 Beiträge in diesem Thema

Hallo ihrs! Ist euch schon mal aufgefallen, dass die meisten Herren, die hier schreiben, irgendwie mit Computern zu tun haben?! Der eine ist Netzwerktechniker, der andre angehender Dipl.ing. für Informatik, Chef ist Informatiker... Ist schon komisch, oder?! Nun meine Frage: Ist das nur ein Zufall, oder interessieren sich Informatiker mehr für Toys und ihre Frauen als "normale" Männer?! Oder sind sie sogar die besseren Liebhaber?! Ich freu mich schon auf eure Meinungen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also auch wenn das hier irgendwie verstärkt zuzutreffen scheint wage ich diese Pauschalaussage anzuzweifeln! Unter anderem weil ich noch einige andere Männer kenne, die auch in dem Bereich zu tun haben und bestimmt nicht aufgeschlossener Toys oder ihren Frauengegenüber sind.

Ich würde diese Tatsache also als Zufall sehen und eher die Gründe an anderen Stellen suchen. Schließlich gibt es ja auch genügend andere Herren in diesem Forum die nicht Informatiker oder im Computerbereich tätig sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber nur weil Du andere Herren dieser Fachrichtung kennst, die nicht so aufgeschlossen sind, heißt das doch nicht, dass das nicht gültig ist, weil a) Ausnahmen bestätigen die Regeln B) Das war keine Ein-Eindeutige Zuordnung (also umkehrbare Aussage)! (Jedes Quadrat ist ein Rechteck aber nicht jedes Rechteck ist ein Quadrat) Ich kenne da auch Beispiele von solchen Herren, aber noch viel mehr Herren anderer Fachrichtungen, die dort einzuordnen wären... So seh ich das...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bärli!

Dein Schatz hat hier aber keine Schwarz-Weiß-Frage gestellt, sondern nach der Meinung von anderen.. die sind bekanntlich verschieden, da gibt es also kein richtig/falsch o.ä...

insofern würde ich sagen: Thema verfehlt, setzen, sechs!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, dass die Häufung von Informatikern hier eher "normal" ist, wohl auch, weil diese Gattung sicherlich deutlich offener ist in Bezug auf die Nutzung des Internets und sicherlich in der Altersklasse von 20-30 mittlerweile einfach deutlich mehr männliche Wesen mit Computern/Informatik zu tun haben.

Der allgemeine Ruf der Informatiker ist an der Uni in Bezug auf Frauen ja nicht besonders, da gelten sie eher als Nerds, die nur ihre Rechner kennen und bei Frauen den Resetbutton suchen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hot,

Dein Schatz hat jedoch die Fragestellung durch Umkehrung beantwortet, was meine aussage berechtigt.

Insofern würde ich sagen: Durch das Staatsexamen gefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, ich wollte hier Meinungen hören, und keinen Streit haben!!! : noterror :

@Hot: Bärli hat recht. Bambi hat meine Aussage rumgedreht. Ich mach das auch gerne, aber es geht nicht, weil die Aussage nur in 1 Richtung funktioniert. Außerdem hat keiner gesagt, dass ihr Aussage falsch ist! Und jetzt verrat mir mal: Wer ist hier angehender Lehrer?! Du oder ich?! Also wer darf Noten verteilen?! :wink:

@Bärli: Herr Sonntag hat immer gesagt: Jeder Dackel ist ein Hund, aber nicht jeder Hund ist ein Dackel :wink: Übrigens: Du bist zwar irgendwann mal mit einer Lehrerin verheiratet, aber meine Klausuren werd ich dir auch nicht zur Korrektur geben!

Ich denke, hier sollte keiner den andren bewerten!

So und jetzt will ich wieder liebe, nette Meinungen hören, ob Informatiker

sich mehr für Toys und Frauen oder vielleicht besseren Liebhaber sind?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hihi, also ich als Mathematikerin würde sagen Bambi hat die Aussage nicht rumgedreht! Esther schließt von Informatiker auf Interesse an Toys und Bambi kennt nen Gegenbeispiel! Aber ist ja auch egal :D Wenn ich mir die Informatiker bei mir an der Uni so angucke, würde ich nie erwarten dass die besonders großes Interesse an Sex und allem was damit zu tun hat haben, die sehen eher so aus als würden sie nur ihren Computer kennen und lieben. Andererseits haben hier ja wirklich viele mit dem Computer zu tun, was wieder dagegen sprechen würde. Und die ganzen Seiten müssen ja auch irgendwie ins Internet kommen, dafür muss man zwar kein Informatiker sein, sich aber doch nen bißchen mit dem Computer auskennen. Was habt Ihr denn hier sonst noch für Berufe? *neugierigsei*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm... scheint so, als würd sich das Quasi-Klischee bestätigen. Auch ich bin in der IT-Branche tätig, mein Schwerpunkt sind Datenbanken sämtlicher Hersteller. Für Toys interessiere ich mich schon recht lange, aber ich glaube nicht, daß da ein Zusammenhang besteht.

Ist wohl halt nur so, daß dieses Forum hier im Internet steht und damit zwangsläufig etwas mit Computern zu tun hat. Der Bäcker um die Ecke mag auch Interesse an Toys haben, möglicherweise hat er auch nen Computer, aber eben vielleicht noch kein Internet.. und wenn doch, dann weiss er nicht so recht damit umzugehen.

Tendenziell finden sich überall im Internet immer wieder Gruppierungen von Leuten, die dann auch überdurchschnittlich oft beruflich mit dem Compi zu tun haben.

Ist jedenfalls meine Erfahrung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, dass das eher ein Zufall ist, dass hier so viele Leute etwas mit Computern zu tun haben und hier gleichzeitig ihr Interesse an Sex, Toys etc. zeigen.

Und zu sagen: Sind Informatiker die besseren LIebhaber, ist auch schwierig, denn dann müsste man wohl schon einige Berufsrichtungen getestet haben und zwar am besten, ohne Liebesgefühle beim Sex.

Der Liebste (oder auch die Liebste) ist doch für die jeweilige Person immer der beste Liebhaber der Welt, oder???

Das zu definieren gelingt wohl kaum. Ich glaube, in jeder Berufsrichtung gibt es Leute, die total aufgeschlossen, liebevoll etc. sind, aber es gibt auch die, die verklemmt sind und gar nciht wissen, was sie machen sollen.

Das wäre doch in etwa so, als ob man sagt: "Alle die XY studieren sind total langweilig" oder so etwas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach wie gut, dass keiner weiss, dass ich TA für Informatik bin... D'OH! *g* Aber weil ich dabei auch ne ganze weile mit ein paar hundert Individuen diverser Informatik-gebundener Studiengänge zu tun hatte, kann ich sagen - die Getroffene Aussage ist nicht ganz passend. @Honeybunny79: Bei deinem "in jeder Berufsschicht" klink ich mich mit ein. Man könnte jetzt aber Überlegungen anstellen ob man das nicht irgendwie Anteilsmässig auf Bildungsschichten abbilden könnte. Korrigiert mich wenn ich mich täusche, aber in den niederen Gefilden sind - nennen wir sie mal "schlechtere Liebhaber" - häufiger anzutreffen. Aber vermutlich wird das in den höheren Schichten dadurch ausgeglichen, dass ein ähnlicher Anteil an "gar kein Liebhaber" (mit Beruf / Ausbildung verheiratet und den Partner nur haben will (wenn überhaupt) um nicht allein zu sein) ähnlich hoch ist. @Monika: Also die Sache mit Informatikern an der Uni die nur ihren Computer lieben und sich nicht für Sex interessieren - Ich weiss ja nicht :P Aber ich glaub das ist wohl ein ganz kleiner Prozentanteil bei dem das wirklich zutrifft. Mal ganz davon abgesehen, dass es irgendwie gegen die Natur wäre sich nicht für Sex zu interessieren. Aber dass es die Leute gibt ist wahr - einen von diesen Exemplaren kenn ich sogar; da heisst es dann "Beziehung? Freunde? Wer will denn sowas?" <= Und er war nicht vom Gegenteil zu überzeugen! Und ansonsten hat MagicMike mit seinem zweiten Absatz 100%ig Recht - Der hohe Informatiker-Anteil liegt nunmal auch dran, dass das Forum hier im Internet ist. Klar gibt es andere - ist auch schön, aber wir sind in der Überzahl ;-) Interessant wäre vielleicht zu wissen, was die Leute sind, die hier nicht schreiben (denn es gibt bestimmt mehr passive als aktive Nutzer)? Ob dann bestimmte Gruppen auch noch besonders offen für Toys sind glaub ich schon gar nicht - denn das hat eher mit Neugier, der Lust am Leben und bisherigen positiven wie auch negativen Erfahrungen (nicht unbedingt im Bezug auf Toys) zu tun... Ich für meinen Teil hab einfach Spass, bin verspielt wenn ich mich wohlfühl und hab dann auch Spass an anderen Dingen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Toaster: Ja klar, Du hast schon recht, ich weiß ja auch überhaupt nicht wofür die sich interessieren, das war einfach rein subjektiv nach dem Äußeren gegangen. Sollte man nicht, ich weiß :oops:

Ich schätze aber schon, dass da ein Teil wirklich nur in der eigenen Welt lebt, was aber sicher in den anderen Berufsrichtungen genauso ist.

Ob man das aber jetzt anhand der Bildung festmachen kann, weiß ich ebenfalls nicht so recht. Eigentlich hat der Spaß am Sex und Freude an Toys nichts mit dem Bildungsstans zu tun, das würde ich eher ganz unabhängig voneinander sehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn ich mir die Informatiker bei mir an der Uni so angucke, würde ich nie erwarten dass die besonders großes Interesse an Sex und allem was damit zu tun hat haben, die sehen eher so aus als würden sie nur ihren Computer kennen und lieben.
Hätte ich meinem Bärli auch nicht zugetraut. Der sah echt wie so ein Hardcoreinformatiker mit quadratischen Augen, aber als man sich näher kam, konnte eher noch ich was von ihm lernen :shock:
Eigentlich hat der Spaß am Sex und Freude an Toys nichts mit dem Bildungsstans zu tun, das würde ich eher ganz unabhängig voneinander sehen!.
Wie war das nochmal mit: "Dumm f***t gut"?! :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Esther: also ich hatte auch schon diverse schlaue, die gut f...en :wink: !

Aber mal im Ernst: Lust am oder Qualitäten beim Sex haben überhaupt nichts mit Beruf oder Bildungsstand zu tun!

Eher was mit der persönlichen Einstellung zur Sexualität!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber bestimmt auch mit der Erziehung!

Ich glaub wenn meine Eltern hier lesen würden, wären sie sicher der Meinung sie hätten was falsch gemacht :?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hhm.., verklemmte Eltern? Da kann man sich aber auch teuschen!

Na, auf jeden Fall bist du nicht verklemmt (das kann doch nicht falsch sein :wink: )!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, muß ich jetzt Beklemmungen kriegen, weil ich nicht studiert hab und das auch nie werde? :( Ob jemand gut im Bett ist hat doch vor allen Dingen mit Selbstbewußtsein, Offenheit, Toleranz, Experimentierfreude, Einfühlungsvermögen und Erfahrung zu tun, oder? :roll: Ich denke, wer beruflich mit dem PC zu tun hat, nutzt diesen einfach mehr, als Mutti, die mal eben nen Brief schreiben will oder schaut, was Aldi nächste Woche im Angebot hat. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

@Esther:

Super-Idee, das Thema mal anzuschneiden : top :

@All:

wer sich mal die Mühe macht (wie Esther anscheinend) die entsprechenden Postings anzusehen, wird tatsächlich entdecken, dass die meisten Herren hier mehr oder weniger mit PCŽs und/oder deren Umfeld zu tun haben.

Die meisten hier haben aber auch erkannt, dass das schon damit zusammenhängen muss, dass sie sich gerade im Internet befinden - und das funktioniert nunmal (außer vielleicht WAP) nur mit einem PC.

Resümee:

Der erwähnte "Bäcker um die Ecke" weiß vielleicht, dass es PCŽs und Internet gibt, wird aber wohl eher weniger in diesem Forum anzutreffen sein, als z.B. der Informatiker oder Programmierer, der täglich mit diesen "Geräten" zu tun hat.

Anhang:

Für mich war der PC erst Hobby - dann Beruf;

hatte auch schon guten Sex, bevor ich einen PC hatte... 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber es ging ja nicht um PC- Besitzer, sondern um Informatiker, was ja nunmal nicht das Gleiche ist...

Weder mein Freund und ich haben beruflich mit PC's zu tun (damit meine ich jetzt im Sinne der Arbeit eines INformatikers), aber ich finde, dass mein Freund ein guter Liebhaber ist und wir haben eine Menge Spaß beim Sex und sind auch aufgeschlossen.

Ich bleibe dabei, dass diese Häufung von Informatikern ein Zufall ist.

Außerdem sind hier ja fast ausschließlich jüngere Leute, aber das wird wohl daran liegen, dass viele so ab 50 einfach nicht so viel mit dem Internet am Hut haben. Wenn ich da so an meine Eltern denke.....

Und auch diese Leute haben sicherlich viel Spaß am Sex (bei meinen Eltern weiß ich das allerdings nicht :wink: ), auch wenn sie nicht unbedingt hier anzutreffen sind.

Ich bin von meiner Meinung nicht abzubringen, dass es in jeder Berufsgruppe Leute gibt, die aufgeschlossen sind und Spaß am Sex (ob mit oder ohne Toys) haben und genauso gut welche, die ihre monatliche Pflichtnummer schieben und froh sind, wenn die zwei Minuten vorbei sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Raudi

Dass es hier von Computerleuten nur so wimmelt, bestreitet ja auch niemand, aber die Frage war ja, ob Infos die besseren Liebhaber sind... ;-)

Wobei eine Folgefrage dann ist, werden bessere Liebhaber Informatiker oder werden Informatiker zu besseren Liebhabern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0