Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Monika

Flesh Light giftig?

13 Beiträge in diesem Thema

Huhu!

Hab da mal ne Frage an die Flesh Light Besitzer: Dieses Soft Skin, was ist das für Zeug, ist da vielleicht auch so giftiger Weichmacher wie in Jelly drin, oder ist das was ganz anderes?

Liebe Grüße

Monika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf den Originalseiten werden die Inserts ja immer als " Gel Inserts" bezeichnet. Daraus und aus der Tatsache, daß Jellytoys eine andere 'Farbkonsistenz' haben als die Inserts schließe ich mal, daß es sich NICHT um Jelly handelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles, was ich über Softskin auf die schnelle gefunden habe ist, dass es eine Beschichtungstechnik auf Schaumstoffbasis ist, also eher eine Oberflächenveredelung als eine reine Materialbezeichnung.. was ja mit den "Gel-Inserts" korrespondieren würde.. innen weiches Gel, aussen Softskin-Oberfläche.. aber vielleicht kann uns einer der nun doch zahlreichen Besitzer/Benutzer da weiterhelfen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein user mit einem GC-MS (gas chromatograph - mass spectrometer) hat ein Fleshlight mit folgendem Ergebnis einmal analysiert:

http://www.dollforum.com/~health/phpBB2/vi...wtopic.php?t=26

DISCLAIMER: Dieses Ergebnis wurde von einem User erzeugt, der mit der Maschine nicht allzuviel Erfahrung hat und kein Chemiker ist. Es kann durchaus sein, dass das FL absolut harmlos ist und das ein Messfehler vorliegt. Ich bin kuerzlich in Kontakt getreten mit "Dan" von ILF. Er wird es demnaechst selbst einmal testen lassen. Wenn ich etwas Neues erfahre, update ich diesen thread.

ILF selbst sagt:

http://www.sexfantasyzone.com/main/questio....cfm?subcatID=8

"The Fleshlight is made up of our patented Real Feel Super Skin. Real Feel Super Skin is created from Thermal Plastic Polymers and a variety of vegetable oils. No latex."

Interessant in diesem Zusammenhang zu lesen:

http://www.dollforum.com/~health/phpBB2/vi...ewtopic.php?t=4

Einen deutschen Stern Artikel dazu findet sich hier:

http://groups.yahoo.com/group/latexlovedoll2/files/

Es kann nicht schaden diese toys gut einzupudern. Wer ganz sicher gehen will, sollte Kondome oder ausschliesslich Silicon oder Latex toys benutzen. Leider sind die reinen Silicon und Latex toys in der Regel ziemlich teuer mit Ausnahme von

http://www.vaginalsubstitute.com ($22)

oder dessen Original d.h. das "Manual Use Kit" von ABCO von der Venus2000 http://www.sybian.com ($55)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@chris-v: THX für die Sensibilisierung und die Links. Du hast recht! Aber was ist heutzutage nicht giftig? Rauchen, Alk, Luft, Klamotten... :wink: Also die paar Mal, die ich Spass mit den Toys habe... Da lass ich mir die Laune nicht vermiesen. Man lebt nur einmal. :lol: Was meint Ihr dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber was ist heutzutage nicht giftig? Rauchen, Alk, Luft, Klamotten...  :wink: Also die paar Mal, die ich Spass mit den Toys habe... Da lass ich mir die Laune nicht vermiesen. Man lebt nur einmal.  :lol:
Ich stimme Dir voll zu, dass es wohl nicht so schlimm ist, wenn man es nicht uebertreibt und jeden Tag ein giftiges Jelly toy pentetriert. Genauso wie es beim Rauchen einen starken Unterschied macht, ob man drei Schachteln am Tag oder nur einmal in der Woche raucht. Ich wuerde mich selbst bei Sex Toys aber schon als PowerUser bezeichnen. : O : Da ists mir schon wohler, wenn ich z.B. ein reines Latex toy benutze. Ich finde es eigentlich nur wichtig, die Gefahren genau zu kennen, um sich bewusst in die eine oder andere Richtung entscheiden zu koennen. Wer heutzutage in .de raucht, kennt die Gefahren ganz genau und nimmt sie ganz klar bewusst in Kauf, dank der jetzt gesetzlich erzwungenen Markierungen in .de. Dies gibts bei sex toys nicht. Daher haben sicherlich die meisten sex toy Benutzer keinen blassen Schimmer davon, dass ihr geliebtes sex toy evtl. ihre Potenz auf Dauer negativ beeintraechtigt oder aehnliches. Wenn man es aber weiss, und das Risko dann doch eingeht, okay. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@criss-v: Hab da nochmal etwas gegrübelt...

Ich glaub, ich werd das Thema mal im Auge behalten. Wenn Du diesbezüglich weitere Infos findest, würd ich mich sehr über weitere Posts freuen. Vielleicht mach ich unter Know-How dann einen Extra-Toppic auf.

Im Grunde wäre ja ein Kondom bezüglich mit der Benutzung von besagten schädlichen Toys eine sinnvolle Alternative?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Je nach Gleitmittel, werden die Giftstoffe sogar um einiges leichter, in die Haut transportiert, wenn das Gleitmittel von der Haut aufgenommen wird.

Kumpel hat mal im nem Betrieb für Lacke und Farben gearbeitet, da war es verboten sich in bestimmten Produktionsabschitten sich aufzuhalten, wenn man Handcreme oder Hautcreme aufgetragen hat, da die Giftstoffe von den Cremes in die Haut tranportiert werden (man kippt dann nicht sofort tot um, wenn man in so einem Bereich war, aber wenn man das häufiger macht, steigt angeblich die Krebswahrscheinlichkeit wie blöde und um zur Fleshlight zurück zu kommen; auf Hauterkrankungen kann ich an den betreffenden Stellen gerne Verzichten, andererseits Safersex mit Sextoys ist ja glaub ich nicht im Sinne des Erfinders)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich finde es eine sauerei, wenn Materialien, aus denen Sextoys gemacht werden, giftige, oder gesundheitsbedenkliche Stoffe enthalten. Ob das bei Fleshlight der Fall ist, weiss ich nicht. Ich hoffe nicht. (Die GC-MS-Analyse ist so nicht sehr aussagekräftig, da nichts über die Probenvorbereitung bekannt ist. Schließlich zersetzt sich der Kunststoff, bevor er durch erhitzen in die Gasphase übergeht! Dass da alle möglichen Bruchstücke im Massenspektrometer ankommen, ist nicht verwunderlich. Ein Infrarot-Spektrum (IR) währe sicher aussagekräftiger.)

Auf jeden Fall ist es zu verurteilen, wenn aus KOSTENGRÜNDEN auf billigere, bedenkliche Kuststoffe zurückgegriffen wird. Es sollten die gleichen strengen Maßstäbe gelten wie, im Lebensmittelsektor, da will man auch nicht dass ein giftiger Weichmacher in den Käse diffundiert...

Manche benutzen Sextoys sicher häufiger, als dass sie Käse essen :wink:

Gruß,

Wonko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mir mal die Mühe gemacht, die beiden Artikel aus dem Stern nochmal hochzuladen, im Stern-Archiv sind sie nicht mehr zu finden, hier könnt Ihr sie trotzdem lesen:

:arrow:http://mitglied.lycos.de/adultfun/sextoys.htm

:arrow:http://mitglied.lycos.de/adultfun/jelly.htm

Meines Wissens nach lassen sich die Erkenntnisse von Jelly (dass das gefährlich ist, predigen wir ja immer wieder) nicht 1:1 auf Fleshlight übertragen, da das ja ein anderes Material ist, vielleicht sollte man mal RTL Explosiv oder Sat1 Akte04 darauf ansetzen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@chris-v: THX für die Sensibilisierung und die Links. Du hast recht!

Aber was ist heutzutage nicht giftig?

Rauchen, Alk, Luft, Klamotten...  :wink:  

Also die paar Mal, die ich Spass mit den Toys habe... Da lass ich mir die Laune nicht vermiesen. Man lebt nur einmal.  :lol:  

Was meint Ihr dazu?

Es ist bewiesen: Ernährung ist tödlich denn jeder der gestorben ist, hat sich ernährt. wenn man sich dagegen nicht ernährt, kann man zumindest nicht an den Folgen der Ernährung sterben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Früher hat man ein Stückchen Würfelzucker in einem Regenfass nachweisen können.

Heute kann man das gleiche Stückchen Würfelzucker im Bodensee nachweisen.

Immer wenn die Messgeräte Sensibler werden um so mehr Schadstoffe werden gefunden!

Aber es kommt nicht nur auf die Schadstoffe an, sondern auch auf die Konzentration und Einwirkzeit etc.

Aber, wie Power schon gepostet hat, was ist heut zu tage nicht giftig...?

Wenn man wirklich 100% Gesund leben möchte dann darf man nichts mehr Essen, trinken, Rauchen oder sogar Atmen....!

Es ist schon schlimm was alles für Chemikalien in den Toys drinnen sind aber wenn man weiß wo es zu viel ist, sollte man die Finger von lassen.

Bei der Fleshlight ist man ja wohl doch nicht so ganz sicher was da alles drinnen ist aber trotzdem lasse ich mir den spaß dadurch nicht vermiesen.

Wenn dann mal die Zeit gekommen ist zu gehen, dann kann ich wenigstens sagen, ich habe soweit das Leben und den Sex genossen...!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0