Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Gast

Sex unter gleichgeschlechtlichen Partnern

18 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

mich würde brennend interessieren, wie gleichgeschlechtliche Partner Sex machen. Die "normale" Variante geht ja nicht-aber wie denn?

Benutzt ihr Toys, oder verachtet ihr sie? Welches sind die Lieblingsspielzeuge von Schwulen und Lesben?

Benutzten lesbische Frauen, eigentlich Penisersatz-Toys (Dildos, Umschnallpenis...), oder sind sie wiedermal nur der Männerphantasie entsprungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kenne eine echtes Girl.

Sie hatte bereits einen Dildo ausprobiert. Aber berauschend fand sie ihn nicht.

Sie erzählte mir mit einem verschmitzten Lächeln, dass sie es lieber mit den Fingern und dem Mund macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man(n), das ist ja echt peinlich, was ihr hier vom Stapel lasst! In welchem Jahrhundert lebt ihr Heteros eigentlich??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo miss bulldyke,

Ich denke mal, dass der Satz "In welchem Jahrhundert lebt ihr heteros eigentlich??" etwas unangebracht ist. Viel interessanter wären auf jeden Fall vernünftige Diskussionen.

Ich empfinde die häufig entgegengebrachte Intoleranz und die Unmengen an Vorurteilen speziell von einer vielzahl homosexuellen Frauen gegenüber Heteros sowieso schon immer etwas verwunderlich. Schwule sind diesbezüglich wesentlich freundlicher und neutraler.

Dann schreibe uns doch Deine Erfahrungen und kläre uns auf. :idea:

Die Frage, wie homosexuelle Damen ihre Lust befriedigen würde mich in der Tat auch interessieren.

;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Manche sind wohl wirklich einfach etwas unwissend (auch wenn ich mir es immer noch nicht richtig vorstellen kann, dass jemand kaum Bescheid weiß- aber auch dazu ist dieses Forum ja da- zur "Aufklärung"..) und ich möchte versuchen ein wenig Abhilfe zu schaffen, soweit es geht.

Ich kann hier allerdings immer nur von den Erfahrungen sprechen, die ich gemacht habe, von meinen Vorlieben. Das muss nicht automatisch auch bei anderen so sein.

Ich selbst habe nichts gegen Toys, sondern benutze sie sehr gerne. Dildos sind nichts für mich, ich liebe aber Vibratoren (mein persönlicher Favorit: der Digger II). Aus Unterhaltungen weiß ich das es einige Lesben gibt, die keine Toys mögen oder benutzen möchte, weil es den männlichen Geschlechtsteilen ähnlich ist und sie denken sie würden so den heterosexuellen Sex nachahmen.

Ich denke nicht das man mit Toys irgendetwas nachahmt.. für mich ist es eine völlig eigenständige Art der Sexualität- fernab von Hetensex. Ich mache mir da keine Gedanken drum und hatte bisher zum Glück immer Partnerinnen, die auch Toys mochten.

Toys sind aber auch nicht das ganze Leben. Man kann noch viel mehr anstellen- man muss nur kreativ sein.. beim Hetensex gibt es schließlich auch nicht nur die Missionarsstellung- ebenso müssen Lesben nicht immer nur lecken und fingern. Ich mag beides sehr- es kommt aber auch auf die Partnerin und deren Einfühlsamkeit an.

Wie machen wir nun also Sex?

Mit Finger, Händen (oder anderen Körperteilen), Toys, (man lasse seiner Phantasie freien Lauf)

Es ist nichts Abnormales.

Nur ist es ein ganz anderes Gefühl mit einer Frau zu schlafen, als mit einem Mann. Das Gefühl, das Vertrauen ist ein anderes, es ist nichts, dass sich in Worte fassen lässt, aber wer schon mit beiden Geschlechtern Liebeleien hatte, der wird wahrscheinlich wissen, dass Intimitäten mit beiden sehr unterschiedlich sind.

Ist die Neugier zumindest ein wenig befriedigt?

Wenn nicht dann sagt einfach, was euch interessiert- ich antworte gerne so gut, wie möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute.

Ja, so ist es, das ist das geilste was es gibt...

Wir machen Sex mit Geschöpfen, die gebaut sind wie wir selbst, man kann sich viel besser darauf einstellen.

Sex unter Männern heisst nicht nur Arschficken, es gibt viele verschiedene Spielarten und Varianten...

Blasen, den Körper mit Zunge und Händen ertasten und verwöhnen, rimming (den Partner sprichwörtlich am A*** lecken), gegenseitiges wixen und vieles mehr.

Dildos, Cockringe, und alle möglichen Toys gehören bei mir und meinem Freund einfach dazu, ohne daß ein besonderer Anlaß nötig ist...

Auch die Tatsache, daß man einen Dritten oder mehr dazu holt... ist das bei euch Heten eine denkbare Möglichkeit? Mal ehrlich???

Was mir ausserdem an meinen Hetenfreunden noch aufgefallen ist: Analsex ist bei denen eine Sache, die wenn überhaupt nur an Ostern und Weihnachten praktiziert wird, obwohl es, wenn man seine Vorurteile ablegt und sich gut vorbereitet, eine supergeile Sache ist! Die meisten klagen daß ihre Freundinnen Zeter und Mordio schreien wenn nur der Gedanke an Analsex aufkommt.

Noch schlimmer: Die meisten ekeln sich vor einer Sache, die sie noch nie ausprobiert haben... kann ich echt nicht verstehen...

Genauso ist es mit oralem Vergnügen... meinte doch mein Arbeitskollege neulich zu mir, daß er seine Freundin (mit der er ja immerhin schon seit 14 Monaten zusammen ist) jetzt endlich überreden konnte, ihm einen zu blasen. hey, reife Leistung!!! hm... hab ich seit fast dem ersten Tag...

Hey ihr Heten, seid ihr echt so verklemmt??? Also ich würde mich jetzt nicht als wahnsinnige Sau bezeichnen und für mich ist Sex unter Männern eine normale, ästhetische und sehr schöne Sache.

So, ihr super aufgeklärten Sexprofis (und als genau das bezeichnen sich ja sehr viele Männer, wenn man sie so reden hört), jetzt probierts mal aus...

Bin offen für alle Kritik, aber das ist nun mal meine Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wir reiben uns gegenseitig an den Körperteilen der Partnerin, z.B. Oberschenkel, Po, Rücken, Arme usw. Auch wir haben verschiedne Stellungen.

Dabei kommt, anders wie beid den Heteros, viel mehr Zärtlichkeit wie küssen, streicheln, liebkosen ins Spiel. Ich behaupte mal (auch was man so im Forum liest), dass der Lebensex für die Frauen befriedigender ist, als bei Euch Heteros.

Ich kenne BI-Frauen, die früher ansolut bekennende Heten waren und es eifach mal ausprobiert haben... Sie stellten fest, dass Lesbensex nicht schmutziges ist - im gegenteil!

Einen "Penisersatz" brauchen wir nicht - benutzen aber natürlich auch Vibratoren, Dilds, Liebeskugeln etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber die Aussage ist doch zu pauschal. Ich bin mir sicher, dass es sowohl unter Homo- als auch unter Heterosexuellen Paaren sehr viel Zärtlichkeit etc. gibt, aber sicher auch mal die schnelle Nummer.

Ich glaube gar nicht, dass die Art von Sex so unterschiedlich ist (außer, dass rein anatomisch manche Dinge eben nicht gehen), sondern es immer auf den Partner ankommt. Ich kann mich über meinen Freund jedenfalls nicht beschweren! Wir sind sehr zärtlich und er geht total auf mich ein und ich eben auch auf ihn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schließe mich Honeybunny voll und ganz an. Ein derartiges Pauschalisieren wie Sex zwischen Heterosexuellen im Vergleich zu Homosexuellen "abläuft" kann doch nicht wirklich ernst gemeint sein :?:

So verschieden wie die Menschen sind, so verschieden ist auch die Art und Weise wie sie Sex miteinander haben. Die einen sind einfühlsam und kümmern sich um ihren Partner, die anderen sehen vlt. eher ihr eigenes Vergnügen im Vordergrund.

Und da kann man auch nicht sagen " probier's doch einfach mal aus, dann wirst du den Unterchied schon sehen", oder gibt es bei Homosexuellen keine Unterschiede?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir fällt hier auch auf, dass meistens von "ihr Heteros", "ihr Schwule / Lesben" geredet wird.

So kann man doch nicht pauschalisieren.

Traurig, eigentlich...

Natürlich hat der Sex zwischen Heteros andere Eigenheiten als bei Homos.

V.a. wenn Mann/Frau sich lieben, schaut das erstmal ganz anders aus als bei zwei Frauen.

Diese heftige "Rein-Raus-Aktivität" würde mit Fingern sicher erheblichen Schaden anrichten. Also muss das ganze bei zwei Frauen behutsamer ablaufen!?

Ausserdem macht die Abwechslung den Reiz...

Sex einmal sehr zärtlich, ein anderes Mal bei extremer Erregung wie zwei Tiere, die übereinander herfallen.

Dazu würden mich die Ansichten von homosexuellen Frauen inetessieren:

Es bereitet doch sicher (fast) jeder Frau (und z.B. auch mir als Mann) in bestimmten Situationen Vergnügen, "genommen" zu werden, ausgeliefert zu sein, ohne das Gefühl, aktiv sein zu müssen, alles, was mit einem passiert einfach geschehen zu lassen und so noch intensiver geniessen zu können.

So muss es also doch auch beim Sex zwischen zwei Frauen zu energischen Szene kommen.

Es streicheln sich sicher nicht alle Frauen gegenseitig tageintagaus mit verklärtem Blick. Ich könnte mir vorstellen, dass es manchen Lesben Freude bereitet, von ihrer Freundin in wilder Entschlossenheit mit dem Umschnallpenis von hinten an der Wand stehend befriedigt zu werden... ;-)

@ bronath:

Hey, Du Homo, wir sind keineswegs so verklemmt.

Ich kann nachvollziehen, dass sich gleichgeschlechtliche Partner deshalb wohler miteinander fühlen, weil sie sich durch die bessere Kenntnis des eigenen Körpers besser in den/die andere/n hineinversetzen können.

Aber das ist sicher nicht pauschal so.

Das wichtigste für einen guten Sex zwischen Heteros ist es, den Mund aufzumachen und den/die Partner/in über die eigenen sexuellen Wünsche zu informieren. Mann muss und kann gar nicht erraten, was Frau will!

Ausserdem gibt es bestimmt Schwule, die nicht unbedingt Dein Verständnis von Sex teilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OMG!

Also Matze, bei aller Liebe, ich finde den "in welchem Jahrhundert lebt ihr eigentlich"-Post echt angebracht.

Wenn ein Mann fragt "wie macht ihr das eigentlich?" dann tun mir alle Frauen leid, mit denen der zu tun hat.

Meine Güte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist doch offensichtlich das er sich nur was von ner Frau erzählen lassen will weils ihn antörnt, oda ? :blink: Finde solche Fragen immer echt nervtötend <_< "Wie macht ihr denn Sex, das geht doch gar nicht, oder ?" :blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, Conny, vielleicht hast Du recht. Klar, eine der Maschen...

Allerdings sollte jemand, der sowas vom Stapel läßt, auch wissen, daß er sich dadurch völlig in Verruf bringt.

Also ich würde ALLE Frauen, die nur im Geringsten Interesse haben könnten an so einem Männchen mal dringend vorwarnen...

Wer denkt, Sex bedeute "Schwanz in Möse stecken und vor und zurück bewegen" sollte boykottiert werden, bis er es sich beibringen läßt.

Vielleicht schrieb er deshalb vorsorglich anonym.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die meisten sind sowieso der Meinung das "Lesben sex" kein Sex ist^^ Sex wäre nur wenn Man(n) penetriert^^ Total lächerlich solche Meinungen^^ Und wenn man Sex umschreibt in "Liebe machen" mache ich wohl mit meiner Verlobten mehr Liebe als er je bei Sex erleben wird :blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lucia: Aber wie soll der arme denn was lernen, wenn du ihn boykottieren willst.

OffTopic: Warum heisst das eigentlich "boy - kottieren"? Soll mirdas irgendwas sagen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Passt jetzt nicht wirklich 100%tig zum Thema, aber der Gedanke kam mir halt so. Ich nehm nochmal Bezug auf Igelchen: "Dabei kommt, anders wie beid den Heteros, viel mehr Zärtlichkeit wie küssen, streicheln, liebkosen ins Spiel. Ich behaupte mal (auch was man so im Forum liest), dass der Lebensex für die Frauen befriedigender ist, als bei Euch Heteros." Wenn ich das also daraus lesen darf, ist zärtlicher Sex - d.h. streicheln, küssen, liebkosen etc. - befriedigender für eine (lesbische) Frau, als das Standardgerammel ;I. Aus meinen eigenen kleinen beschränkten Erfahrungshorizont ;-) muss ich allerdings sagen, dass jede Frau mit der ich bisher zusammen war, eben dies nicht wollte oO. Denk da schon ne Weile drüber nach, weil ich es gern auch mal langsam und zärtlich hätte, meine derzeitige Partnerin aber zum Beispiel nichts von langen Vorspielen hält (dauert in der Regel unter 2 Min -_-). Die lässt da auch nicht mit sich reden. Vielleicht liegts auch daran, dass wir schon 4 Jahre zusammen sind und für sie der Sex nur noch der schnellen Befriedigung dient, kA. Und japp, der Erstpost klingt stark nach Masche, wenn gleich ich hier nichts unterstellen will. Desweiteren ist es ja absolut sinnfällig darüber diskutieren zu wollen, ob Lesbensex überhaupt Sex ist. Auf den Spaß kommt es dabei an, ganz gleich ob das jetzt irgendeiner Definition von Sex entspricht -> kann man sich ja auch n Ei drauf pellen. -------------------------------------------------------------------------------------------- Anbei: einige Leute scheinen hier viel zu schnell agressiv zu werden -_-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich nehm nochmal Bezug auf Igelchen: "Dabei kommt, anders wie beid den Heteros, viel mehr Zärtlichkeit wie küssen, streicheln, liebkosen ins Spiel. Ich behaupte mal (auch was man so im Forum liest), dass der Lebensex für die Frauen befriedigender ist, als bei Euch Heteros." Wenn ich das also daraus lesen darf, ist zärtlicher Sex - d.h. streicheln, küssen, liebkosen etc. - befriedigender für eine (lesbische) Frau, als das Standardgerammel ;I.
Finde ich erst mal von Igelchen etwas zu platt formuliert, dass Frauen eigentlich nur *wirklichen* Spaß mit Frauen haben können... :glare: "Zärtlichkeit wie küssen, streicheln, liebkosen" kann frau durchaus auch von einem Hetero-Mann in ausreichendem Maße erhalten. Ich finde es etwas vermessen, da so allgemein von "besser" zu sprechen. - "Anders" ist es natürlich sicherlich!
Aus meinen eigenen kleinen beschränkten Erfahrungshorizont ;-) muss ich allerdings sagen, dass jede Frau mit der ich bisher zusammen war, eben dies nicht wollte oO.
Daran sieht man ja schon mal wieder gut, dass eben nicht jede/r Frau/Lesbe/Mann/Mensch gleich ist! Es wird zwar das Vorurteil gepflegt (keine Ahnung, was d'ran ist... da fehlen mir die empirischen Untersuchungsergebnisse zu :P), dass Frauen mehr auf Kuscheln stehen, aber Deine Erfahrung sagt nun mal was anderes... Was ich mir vorstellen könnte: Möglicherweise stehst Du - unbewußt - immer wieder auf den gleichen 'Typ' Frau?
Denk da schon ne Weile drüber nach, weil ich es gern auch mal langsam und zärtlich hätte, meine derzeitige Partnerin aber zum Beispiel nichts von langen Vorspielen hält (dauert in der Regel unter 2 Min -_-). Die lässt da auch nicht mit sich reden. Vielleicht liegts auch daran, dass wir schon 4 Jahre zusammen sind und für sie der Sex nur noch der schnellen Befriedigung dient, kA.
Das wäre natürlich sehr schade. :( - Vielleicht findest Du ja hier ein paar Anregungen, wieder 'Pep' in Euer Sexleben zu bringen, dann das *muss* so imho nicht sein. Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Vorspiel unter 2 min: Da würd ich nicht glücklich bei werden. Aber wozu sind wir alle verschieden? => Damit ein jeder die freie Auswahl hat! :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0