Anmelden, um zu folgen  
Folger 0

Fleshlight - Vstroker


7 Beiträge in diesem Thema

Verfasst am (Bearbeitet) · Beitrag melden

Hallo Leute,

ich bin heute morgen auf Fleshlight Vstroker gestoßen.

Hierbei handelt es sich um einen Aufsatz für die Fleshlight, welches ans Ende des Cases gesteckt/geschraubt wird.

Der Aufsatz wird "interaktiv" mit der Fleshlight, die man gerade nutzt.

Dieser Aufsatz wird "wireless" mit dem beiliegenden USB-Stick verbunden.

Auf dem USB-Stick befindet sich das Programm zum installieren für den PC/Laptop.

Dann kann der Spass auch schon losgehen.

Es geht hier um den (meines Wissens nach) "zweiten" Versuch von "interactive Sex" von Fleshlight.

Damals hatte es Fleshlight schon versucht,ist aber meiner Meinung nach gescheitert. Ich selbst hatte es damals ausprobiert. Es war ums kurz zu sagen. Grottenschlecht. Das Produkt wurde so schnell wie es auf den Markt kam, so schnell ist es auch wieder verschwunden.

Dabei konnte man nur ein Spiel damit spielen.

Zurück zum Vstroker, hierbei kann man nun Frauen "live" verwöhnen. Es gibt angeblich viele Videos, die man herunterladen kann. Eines ist sogar bei dem Kauf dabei.

Der Preis für die VStroker, also den lediglichen Aufsatz beläuft sich auf 69,99€.

Mehr Informationen dazu: www.vstroker.de

Jetzt ist meine Frage an Euch: Was haltet ihr davon? Würde euch sowas anmachen?

Grüße

MEWIS

Bearbeitete von MEWIS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verfasst am · Beitrag melden

Also, prinzipiell schon - wenn es denn funktioniern würde. Das Problem ist, daß die Technik meistens alles andere als gut implementiert ist. Traditionellerweise ist entweder ist die Bewegungserkennung mist, oder die mitgelieferte Software :) Das alte "interactive fleshlight" ding war eine art Luftdrucksensor, mit dem sie versucht haben, die Stöße des benutzers zu messen - das funktionierte erbärmlich schlecht. Und mitgeliefert waren quasi nur ein paar peinliche Flash-Spiele, und ein unglaublich grotten-mega-unterirdisch-schelchtes 3D "sex-adventure" mit mehreren szenen, die ungefähr so anregend waren wie eine Kiste Lego.

Der v-stroker basiert nicht mehr auf dem Luftdruck-Prinzip, sondern hat Beschleunigungssensoren eingebaut - quasi so wie jedes moderne Handy. Das heisst, die Bewegungserkennung sollte theoretisch besser funktionieren, allerdings nur wenn man selbst stillhält und das Fleshlight mit der Hand bewegt. Wenn man das Fleshlight irgendwo einklemmt, wird dann wohl leider keine Bewerung erkannt.

Die neue Software scheint wohl in erster Linie eine art von POV-Pornofilm synchronisation zu sein. Ich habe das selbst noch nicht ausprobieren können, aber laut Produktbeschreibung hat jeder "Film" (den man einzeln für Geld kaufen muss) 8 szenen zwischen denen man per mausklick umschalten kann, und eine cumshot-szene. Ich habe null ahnung, wie gut das funktioniert.

Mit dem interactive fleshlight konnte man ausserdem die 3D-spiele von ThriXXX steuern (3D Sexvilla und konsorten) - das war noch mit abstand die ausgereifteste anwendung. Allerdings gab es in diesem Spiel nicht wirklich irgendwelche interaktion, sondern es wurden einfach nur stumpf die bewegungen auf den avatar übertragen, es gab kein wirkliches spiel, nichts worauf man hätte irgendwie reagieren können oder so. Das war doch verdammt langweilig. Ich vermute, der vstroker wird von der software auch unterstützt.

Auf der webseite machen sie schon jetzt reklame mit "massive multiplayer online" und so fort ... aber ich glaube, davon träumen die in wirklichkeit noch :)

Ich hätte spaß an diesem toy, wenn es dafür software gäbe, mit der man tatsächlich interagieren kann, und die auch irgend eine form von abwechslung, überraschung, oder zumindest phantasievoll gestalteter reaktion auf die eigenen bewegungen bietet. Also, irgendwas, was meine masturbationsfantasie vielleicht untermalt, anstatt mich davon abzulenken :)

Einfach nur nen avatar oder sich immer wiederholende pornofilm-loops damit zu animieren finde ich stinklangweilig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verfasst am · Beitrag melden

Hallo orgasmscience,

danke für deine ausführliche Antwort zu dem Vstroker.

Wenn es wirklich nur einen Beschleunigungssensor gibt, der die Handbewegungen registriert, nicht aber die Möglichkeit, wenn ich es zwischen das Bett klemme zu reagieren, finde ich es äußerst schlecht. Denn dann kann man(n) ja selbst garnicht verschiedene Stellungen vollziehen.

Für mich wäre das dann auch nicht mehr interaktiv.

Oder anders formuliert: Es wäre für mich genauso interaktiv, wenn ich die Fleshlight habe und zu einem POV-Video die Bewegungen mache.

Dafür wären mir die 69 € wirklich zu schade.

Das Unternehmen Fleshlight selbst macht, soweit ich recherchiert habe keinerlei Werbung für das Gerät auf ihrer Seite.

Es gab in Amerika einen Blogger, der einen eigenen Blog dafür eröffnet hat.

Der letzte Kommentar darauf sind von zwei Usern, die sich das Gerät gekauft haben und zufrieden damit seien.

Sonst gibt es quasi keine wirklichen Testergebnisse oder Testberichte.

Auch auf der Seite www.vstroker.de findet man lediglich "noch weniger" Informationen, als auf der "com"mercial site aus Amerika.

Ich suche gerade eine Möglichkeit irgendwo nachzufragen, wie das Produkt ankommt bei den Usern.

Schön fände ich es zum Beispiel, wenn Lovetoytest das Gerät testen könnte. (also falls jemand von den Mods mitliest, könntet ihr den Vstroker Aufsatz testen, ob er sein Geld wert ist).

@orgasmscience: Gerade weil es noch kein großes Angebot gibt und die Videos dazu auch noch jeweils $10 kosten, werde ich erst einmal etwas warten.

Die Idee an sich Virtuellen Sex zu haben (also Konnektivität zwischen PC und Sexspielzeug finde ich sehr erregend).

Grüße

MEWIS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verfasst am (Bearbeitet) · Beitrag melden

Die Idee an sich Virtuellen Sex zu haben (also Konnektivität zwischen PC und Sexspielzeug finde ich sehr erregend).

Das Einzige Produkt, was das bisher bietet, ist dummerweise in Europa nicht erhältlich: RealTouch Live. Das ist tatsächlich so eine art Haptik-Interface in Form einer Vagina mit beweglichen Teilen darin, und eine art Sensordildo, der von einem model in einem live-chat bedient wird, und die Bewegungen auf den User überträgt. Das ganze ist nicht ohne Tücken, hat aber bisher eigentlich von den Kinderkrankheiten und dem hohen Preis so einer neuen Technologie abgesehen, ziemlich gute Reviews bekommen.

Das ganze funktioniert natürlich auch mit Pay-Per-View videos. Der Unterschied zum vstroker ist allerdings, daß der Mann hier der passive Teilnehmer ist.

Bearbeitete von orgasmscience

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verfasst am · Beitrag melden

Wow, RealTouchLive scheint ein wirkliches Wunderwerk zu sein. Enger, wärmer und VirtualSex auf Knopfdruck.

Schade, dass das Gerät es noch nicht nach Deutschland geschafft hat.

Allerdings sind da auch enorme Anschaffungskosten. 329 $ für das Gerät alleine.

Wieviel die Filme dazu kosten, möchte ich garnicht mehr wissen.

@ orgasmscience: Hast du eine Idee, wen man ansprechen könnte (hier im Forum) eventuell den VStroker zu testen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verfasst am · Beitrag melden

Gibt es neue Erkenntnisse über Vstroker?

Fleshlight hatte jetzt ein paar Wochen VStroker in ihrem Sortiment www.fleshlight.de umworben. Jetzt ist es wieder nicht mehr so präsent.

Hat noch keiner Erfahrungen damit gemacht?

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0