Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
MaraSommler

Holzdildos

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen.

Ich weiß nicht ob die Frage/Anregung schon mal aufgetaucht ist, aber mich würde interessieren ob ihr auch schon mal Holzdildos getestet habt.

Ich hab folgende Anbieter gesehen und würde gerne wissen, welcher da der "beste" ist und ob dabei auch sicher nix passieren kann.

http://www.waldmichlsholdi.de

http://www.freudeanholz.at

http://www.woodenstar.com

Ich und mein Mann interessieren uns nämlich sehr für Sexspielzeug das nicht unbedingt jeder daheim hat :)

LG Mara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jaaa!!! ich würde mich auch über Holzdildo-Testberichte freuen!

Und vielen Dank, Mara, für die Links. Einige sehen wirklich sehr vielversprechend aus. Besonders der Sirius von Wooden Star und der Aquila und der Lynx von Aquila. Letzterer ist zwar als Analplug gedacht (meine Güte, was für ein langer Stiel!), aber sieht doch sehr G-Punkt-tauglich aus!

Ich habe leider noch keinen Dildo aus Holz, aber die Eigenschaften sollen sehr besonders sein. Holz ist ja, was die Festigkeit beim Gebrauch betrifft, mit Glas und Stahl zu vergleichen, aber nicht so kalt und schwer. Außerdem sieht es schön aus und man fühlt sich sicherlich wie am Busen von Mutter Natur, wenn man es benutzt, so sehr, daß man glatt wieder das Schamhaar sprießen läßt. (O:

Schade finde ich nur, daß alle Dildo so kerzengerade sind! Etwas mehr Phantasie und (weiblicher) Sachverstand wäre nicht schlecht. Bestimmt braucht es nicht mehr als eine Drechselmaschine und ein bißchen Lack und fertig ist...der Lack. Na gut, und Holz natürlich, und Wissen, wie man's macht auch...

Hier zwei Hersteller, deren Dildos wirklich zum Umfallen schön sind, besonders die von Nobessence, die anderen sind mir teilweise fast schon zu abenteuerlich. Teuer sind sie alle - humpf!

http://www.nobessence.com/home.htm

http://www.shevibe.com/penetralia-sculpted-wooden-dildos.aspx

Hier findet Ihr Reviews zu einigen Dildos und Plugs:

http://www.heyepiphora.com/toybox/

Ich denke, passieren kann nichts. von wegen Splitter einreißen (autsch! allein schon der Gedanke...)

Auch denke ich, daß der Lack unbedenklich ist, vertraue darauf, daß die Hersteller wissen, wozu benutzt wird, was sie da machen. Wer unsicher ist, kann ja nachfragen. Ich würde natürlich vor Gebrauch prüfen, ob der Lack unversehrt ist. Vielleicht muß man auch bei der Reinigung/Sterilisation vorsichtiger sein als bei anderen Dildos, aber sonst kann ich mir nicht vorstellen, daß es irgendwie bedenklich ist, das zu benutzen.

Grüße,

Semele

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, hier war was schief gelaufen.

Mein Beitrag steht unten.

Bearbeitete von WoodenStar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Mit Interesse haben wir die Diskussion bisher verfolgt.

Als Hersteller von Holzdildos würden wir gerne auch etwas zur Diskussion beitragen.

Zum Thema Holzsplitter:

Wir gehen davon aus, dass, die (seriösen) Hersteller von Holzdildos, so wie wir, durch eine entsprechende Bearbeitung der Oberfläche (mehrfaches Wässern und Schleifen) jegliche Gefahr des Splitterns verhindern.

Zu den Gesundheitsgefahren von Lacken:

Hier sollte man darauf achten, dass die Lacke zertifiziert sind. Hierfür gibt es die Norm die auch für Kinderspielzeug relevant ist „DIN EN 71-3“.

Weiterhin sollte man darauf achten, dass die Holzdildos nicht nach Lösungsmitteln riechen. Austretende Lösungsmittel können zur Schleimhautreizung führen.

Den Vorschlag der gekrümmten Holzdildos finden wir sehr interessant und haben uns dazu auch schon Gedanken gemacht …

Leider ist dies auf einer Drechselbank nicht möglich. Dafür müsste eine CNC-Fräsmaschiene zum Einsatz kommen. Das wäre dann keine Handarbeit mehr. Auch wenn dies fälschlicher Weise manchmal so behauptet wird.

Eine Alternative, wenn es dann gebogen und natürlich sein soll, sind Dildos aus Horn, wie wir sie jetzt als einziger deutscher Händler mit ins Angebot aufgenommen haben.

@ Semele:

Darüber, dass Sie unseren „Sirius“ schön finden, haben wir uns sehr gefreut.

Viele Grüße vom

WoodenStar-Team

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo WoodenStar-Team,

haben Sie vielen Dank für die Informationen!

Die Idee mit den Horndildos finde ich auch interessant, aber irgendwie kann ich mich mit dem Gedanken noch nicht so recht anfreunden, weil es so urweltliche Assoziationen in mir auslöst. Da hätte ich dann bestimmt das Gefühl, mir wüchse, um in meinem obigen Bild zu bleiben, gleich ein ganzer Pelz - oder zumindest eine Fellweste.

Bin übrigens empört über die Preise der amerikanischen Marken, wenn die gar nicht so handarbeitlich vorgehen! Dabei hatte ich es mir so romantisch vorgestellt, wie ein Naturbursche oder eine holde Maid liebevoll schnitzt und schleift... Aber wahrscheinlich könnte man das dann gar nicht mehr bezahlen.

Falls Sie bei den Preisen dann nicht gleichermaßen über die Stränge schlagen, würde ich Ihnen die Abkehr von der Handarbeit übrigens großmütig verzeihen (O: - dies nur für den Fall, daß Sie die Anschaffung einer Fräsemaschine erwägen.

Viele Grüße,

Semele

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moinmoin,

nachdem meine Neugierde nun einmal durch die Idee eines Holzdildos angefixt war, 'mußte' ich nun auch sofort einen kennenlernen. Meine Wahl fiel dann aber doch nicht auf den Sirius, weil ich – wenn schon Natur, dann richtig! – gern geöltes Holz probieren wollte, mir aber die Pflege wegen der vielen Vertiefungen schwieriger vorstellte. Mit dem Sadalsuud habe ich offenbar eine für mich sehr passende Wahl getroffen.

Also: Ich bin bekehrt! Nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil.

Dieser kerzengerade und gar nicht so überaus extravagant geformte Dildo hat mir bei bisher drei Anwendungen seiner beiden Enden – vor allem des kugeligen – 5 ganz entzückende kleine Tode beschert. Dabei hat es mich nur wenig Zeit und Geschick gekostet, herauszufinden, wie ich ihn zu nehmen habe.

Und Holz ist, davon bin ich (wie immer zumindest für den Moment) in meiner absolutistischen Art felsenfest überzeugt, das tollste Material überhaupt für einen Dildo! Ganz leicht, kühl aber überhaupt nicht kalt und wunderschön!

Bin also sehr angetan, freue mich sehr über den Hübschen und werde hoffentlich lange meinen Spaß mit ihm haben!

Viele Grüße,

Semele

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallihallo,

ich lese hier schon eine Weile mit und hab mich heute nun angemeldet. Bisher hatte ich mich aus Angst vor Splittern nicht so recht getraut, mal einen Holzdildo auzuprobieren. Zumal die Anschaffung ja auch ziemlich kostenintensiv ist.

Dann habe ich aber einen Anbieter gefunden, bei dem die Preise zumindest nicht ganz so heftig sind: http://www.heisses-holz.de

Ich habe mir ein Herz gefaßt und dort eine "Sturmwelle" und einen "Torpedo" gekauft. Und siehe da - ich hätte nicht gedacht, daß es SO anders ist als die normalen Plastik- oder Silikondildos. Es fühlt sich warm an, absolut glatt - einfach toll. Irgendwie paßt Holz viel besser zum Körper als die Kunststoffe. Ich glaube, das waren nicht meine letzten Holzdildos - werde demnächst sicher noch ein paar andere ausprobieren. :icon_biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Blaumausi,

willkommen im Forum und danke für den Tip!

Die Sturmwelle finde ich auch ganz nett und den Big Orgas, obwohl ich etwas unsicher bin, ob die größere Kugel mir nicht doch etwas zu umfangreich wäre.

Ich bin auch immer noch ganz begeistert von und glücklich mit meinem Dildo! Das einzige, was ich vielleicht anders machen würde, ist, ihn in der lackierten Variante zu kaufen, weil das geölte Holz nicht ganz so glatt ist, wie eine Lackschicht es wäre. Das liegt überhaupt nicht an der Verarbeitung, die ist tadellos, sondern an den Materialeigenschaften. Ich habe allerdings auch Silikondildos, die einen mindestens ebenso hohen Reibungswiderstand aufweisen (z.B. Fun Factory, Lelo, Tantus), d.h. es ist nicht unangenehm, aber noch weniger Reibung wäre eben noch besser.

Das Schöne ist wiederum, daß es sich in der Öl-Variante so unschlagbar natürlich anfühlt...

Schwere Entscheidung - gut, daß ich sie vorerst nicht mehr zu treffen habe. (Oder besser: schade, daß ich sie vorerst nicht mehr treffen 'darf'). Aber offenbar bleibt die Natürlichkeit, wie ich aus Deinem Beitrag herauslese, auch mit dem Lack erhalten.

Bei mir steht ja der Sirius von WoodenStar ganz oben auf der Wunschliste - für irgendwann...

Ich kann jedenfalls sehr gut verstehen, daß Du Lust auf weitere Holzdildos bekommen hast!

Hier vielleicht noch ein paar weitere recht günstige Anregungen (unter 'günstig' verstehe ich alles unter ca 70 €, darüber wird es schmerzhaft, finde ich):

http://de.dawanda.com/shop/cooley62

http://de.dawanda.com/shop/Holzform

Es gibt übrigens tatsächlich einen Holzdildo-Test bei LTT, aber der Dildo sieht nicht sonderlich hübsch aus, auch wenn in dem Testbericht (in dem fürchterlich peinigende und zehennägelhochkrempelnde Wendungen wie 'Liebesstab gleitet angenehm im Lustkanal' auftauchen) Gegenteiliges behauptet wird. Und er sieht nicht nur langweilig aus, sondern ist auch noch teuer!

http://www.lovetoyte...ildo-lover.html

Also: Liebe LTT-Tester: Es ist an der Zeit für Testberichte über schöne! und günstige! Holzdildos!

Wenn es sein muß, auch mit schwülstigen Groschenroman-Porno-Formulierungen (O:

Bearbeitete von Semele

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0