drmabuse

Panasonic EW 6021

1 Beitrag in diesem Thema

Hallo, hat jemand Erfahrungen mit diesem Gerät? Frequenzbereich und Vielseitigkeit der Programme u. Einstellmöglichkeiten scheinen durchaus interessant zu sein. Würde mich über eine Antwort freuen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden

  • Ähnlicher Inhalt

    • Folsom PSG MAX
      Von bigpint81
      Ich verkaufe hier mein FOLSOM PSG MAX für den ultimativem Elektro-Reiz.
       
      Verkauft wird nur das Gerät selbst. Aus Hygienegründen ohne Zubehör.
      Ideal für diejenigen, die das Limit von den standard TENS Einheiten erreicht haben. Diese Box hat zwei Kanäle und funktioniert mit einer 9 Volt Blockbatterie. Die Stärke und die Puls-Frequenz kann für jeden Kanal eingestellt werden.
       
      Verhandlungsbasis 250 Euro.
    • [Biete] Mystim Barry Bite + Penthouse Cyberskin Stroker
      Von KnaekeBrot
      Hallo,
      ich biete hier 2 Sachen zum Verkauf an:
      1x Mystim Barry Bite
      Die Klemmen wurden nur einmal benutzt, sie sind daher wie neu und weisen keinerlei Defekte auf.
      Preis: 25 € inkl. Versand

       
      1 x TOPCO Penthouse Deluxe Cyberskin Vibrating Stroker - Nicole Aniston
      Der Masturbator ist noch versiegelt und unbenutzt. Daher habe ich nur ein Foto der Verpackung gemacht.
      Preis: 45 € inkl. Versand
        
       
      Bei Interesse schreibt mir eine PN.
      Viele Grüße
       
    • Prostata Estim Erfahrungen
      Von electroamador
      Hallo Leute,
      ich experimentiere schon seit einiger Zeit mit TENS-Geräten. Klebeelektroden am Penis rund um die Eichel führen bei mir zu einer sehr direkten und erfolgreichen (Orgasmus) Stimulation.
      Stromfluss von Eichel/Bändchengegend zum Damm ist auch recht angenehm, aber das wird es schon schwieriger, zum Höhepunkt zu kommen. Nach mehrtägiger Enthalsamkeit klappt das ganz gut, ansonsten ist es nur ein sehr angenehmes Vorspiel. Abspritzen geht dann leider nur durch die üblichen Techniken mit der Hand...
      Die Elektromassage des Dammbereichs alleine (zwei Elektroden sorgsam separiert zwischen Sack und Anus) ist ebenfalls sehr angenehm, wenn ich mit den Fingern die Position der Elektroden kontrolliere, genieße ich ein intensives Lustgefühl und produziere Mengen von Precum. Entspannt es das nicht, denn eine Hand muss immer genau das Richtige tun, ansonsten lässt der Effekt schnell nach.
      Die manuelle Stimulation meiner Prostata ist zwar recht angenehm (Finger, Dildos) aber irgendwie wäre es doch ganz schön, am Ende dann auch mal abspritzen zu können.
      Meine Experimente mit dem MyStim Thin Finn Dilator, um möchlichst nah und ohne Hautbarrieren an die Prostata zu gelangen, waren äußerst lustvoll, dummerweise ist dieses Gerät ein Stab, und nach 16cm kommt bei mir eine Krümmung, die Harnröhre biegt sich Richtung Blase und Prostata. Meinen erigierten Penis nach unten biegen, um noch ein paar cm mehr Richtung Lustzentrum rauszuschinden, war auf die Dauer nicht die Lösung. Keine natürliche Haltung, keine Entspannung. Doof.
      Beim Stöbern im Netz ist mir ein interessanter Artikel aufgefallen: leitfähige Silikonschnüre. Wenn man sich die in die Harnröhe einführt, tief genug, kann man die Prostata direkt mit Strom stimulieren.
      Erster Versuch, ganz nett: Silikonschnur mit TENS-Gerät verbunden, ca. 25 cm eingeführt, Klebeelektrode am Damm, das fühlt sich gut an. Orgasmus negativ.
      Zweiter Versuch: wie wäre es, Plus- und Minuspol direkt an die Prostata anzulegen? Ein passendes Kabel gesucht, cat5e Netzwerkkabel hat genau den passenden Innendurchmesser, mit Zange Innenkabel rausgezogen, Gleigel mit Spritze rein, Silikonschnur durchgefädelt (ist eine Fummelei). Ergebnis: Ein isolierender Mantel, leitfähiges Kabel an Anfang und Ende. Eine nicht isolierte Silikonschnur daran fixiert (Pflasterklebeband). Das Konstrukt hat leider schon eine Dimension von ca. 10x5mm. Also ist das Einführen in die Harnröhre vorsichtig anzugehen.
      Tipp: vor der Benutzung alles desinfizieren, mit Alkohol oder Octenisept. Eine Harnwegsinfektion zu riskieren ist leichtsinnig, soll sehr unangenehm sein...
      Insulinspritzen aus der Apotheke/Internet lassen sich bequem mit Gleitgel auf Wassrbasis füllen. Vorsichtig in die Harnröhrenöffnung einführen, Gleitgel injizieren, mit der Hand runtermassieren. Evtl. noch einmal 1ml davon, zuviel Gleitgel kann nicht schaden.
      Dann kann man das Doppelkabel einführen, langsam. Ungeduld führt anschließend zu Beschwerden beim Wasserlassen: Reizungen und kleine Wunden brennen.Das funktioniert, ist sehr lustvoll, damit zu experimentieren mit Impulsbreite, Intensität und Programm.
      Zum Orgasmus hab ich es so leider nicht geschafft, aber das Lustgefühl, das man so erzielen kann, ist unbeschreiblich, wenn man sich Zeit nimmt, mit der optimalen Position, Stromstärke etc. zu experimentieren.
      Lässt sich das steigern? Ja.
      Direkte Stimulation der Prostata, also Stromfluss quasi direkt hindurch. Ein Kabel mit Mantel in die Harnröhre, eine Elektrode im Anus (+ und - Pol). Geeignet dafür sind Vaginal- und Analsonden, es wird dann jeweils 1 Pol an der Sonde und 1 Pol an dem selbstgebastelten Kabel angeschlossen. Desinfizieren nicht vergessen.
      Die Position der Prostata zu ermitteln, bzw. die ideale Position des leitenden Silikonkabels, ist wohl entscheidend.
      Ich hab durch Experimente ermitelt, dass sich meine Blase ca. 29 cm von der Penisspitze entfernt befindet, bei 16 cm erigierter Länge.
      Mit dieser Technik kann ich erreichen, dass ich minutenlang ein Orgasmusgefühl habe, Ejakulieren klappt so nicht, und anschließend fühlt sich alles eine Weile taub an. Das lässt sich ziemlich lang so fortsetzen... Lust pur!
      Ich benutze ein Promed ev503.
      Hat jemand Ideen, was man noch so alles ausprobieren könnte?
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
    • [Biete] Magic Trode Eichel Penis bi-polare Elektrode Estim
      Von georges_bataille
      Spoiler Spoiler Spoiler Magic Trode Eichel Penis bi-polare Elektrode Estim Reizstrom E-Stim
      Mit dieser Eichel-Elektrode für den Mann können Sie das herrliche Gefühl des Elektro-Sex in absoluter Pefektion geniessen. Sie ist flexibel und passt sich jedem Penis perfekt an. Sie hat 2mm Buchsen, damit passt sie an die meisten handelsüblichen Reizstromgeräte (z.B. Medilike, Vitatronic usw.)
       
      Die Magic-Trode passt auf jeden Penis und sitzt ohne Druck hauteng und exakt knapp unterhalb des Eichelkranzes. Nur ein kleiner Tropfen Gleitmittel bis knapp unter die Eichel ist notwendig für viele Stunden Stimulation bei jeder Stärke ! Man kann die Elektrode sehr schnell und spontan anlegen und kann sie innerhalb von Sekunden unter fliessendem Wasser reinigen. Die Wirkung ist einem sehr intensiven "vibrieren" vergleichbar, das in seiner Art und Intensität stufenlos geregelt werden kann. Dadurch sind auch mehrere Orgasmen innerhalb kurzer Zeit möglich, was mit herkömmlicher Stimulation kaum zu erreichen ist. Durch die patentierte Form und Lage der Metallflächen werden beinahe alle relevanten Nervenenden gleichzeitig angesprochen, damit benötigt man nur noch die Magic-Trode für den "ultimativen Orgasmus", selbst bei völlig entspannter Körperhaltung. Die Elektrode ist aus hochwertigen Materialien im edlen "Black Latex Design" gefertigt und ist somit auch ein richtiges Schmuckstück, das auch Sie verzaubern wird !
       
      Anlegen der "Magic-Trode"
       
      Den Penis mit Wasser säubern und in Errektion versetzten. Durch zurückziehen der Vorhaut die Eichel komplett "freilegen". Den Gummiring mit 2 Händen kräftig auseinanderdehnen und über den Hodensack ziehen. Der Gummiring ist sehr wichtig und ist bewusst sehr "eng", da er sonst wirkungslos ist. Durch ihn wird gewährleistet, dass de Vorhaut während der Stimulation sich nicht zurückschieben kann. Ausserdem ist die Errektion viel "härter" als ohne den Hodenring. Beim Aufziehen aber unbedingt darauf achten, das man sich die "Eier" nicht einklemmt ! Das Kabel sollte nach vorne-oben zeigen. Eine ca. haselnussgrosse Portion Gleitmittel auf der Eichel und bis ca 2cm darunter gleichmässig verteilen und einmassieren. Den Metallring jetzt mit nach hinten zeigendem Kabel über die Eichel streifen und unter dem Eichelkranz positionieren (siehe auch farbige Abbildung). Niemals grosse Kräfte auf die Elektrode anwenden, da sie sonst beschädigt werden kann. Jetzt kann man die Hände vom Gleitmittel reinigen und kann so mit völlig sauberen Fingern die Kabel anschliessen und das Gerät bedienen.
       
       
       
      Die Stimulation:
       
      Am Gerät ganz langsam die Intensität erhöhen, bis man ein leichtes kribbeln bemerkt. Dieses ist noch recht oberflächlich in der Nähe der Elektroden zu spüren. Langsam weiter erhöhen bis die Stimulation "mittig" wird und der Penis sich auf die Impulse einstellt. Nicht zu schnell die Intensität erhöhen ! Weiter langsam aufdrehen, man verspürt verschiedenste Wirkungsweisen derselben Impulse mit jeder stärkeren Einstellung. Man kann sich bis zum Maximum begeben, dort ist es am intensivsten. Hier kann man jetzt mit der Frequenz oder dem Programm herumspielen. Auch immer wieder mal die Intensität wieder zurücknehmen und erneut langsam steigern. Abrupte, schnelle Änderungen sind eher zu vermeiden. Diese Wiederholungen kann man über Stunden machen, da sich die Empfindlichkeit des Penis ständig erhöht. Je länger die Session dauert, desto geiler wird alles! Je Intensität kann es sehr lange bis zum Orgasmus dauern, oder auch sehr schnell "gehen", ganz wie man das gerne möchte. Man kann ohne Probleme gleich weitermachen zum nächsten und nächsten Orgasmus oder aber auch Pausen dazwischen einlegen. Da die Magic-Trode nicht verrutschen kann, ist es möglich, dass man sich während des Betriebs völlig frei bewegt! Selbst die einfachsten Bewegungen wie die Anspannung der Bein oder Bauchmuskeln wirkt sich "sehr geil" auf die Stimulation aus. Perfekt ist wenn man z.B. zu geiler Musik tanzt und rhythmische Bewegungen macht! Anfänger müssen sich grundsätzlich an diese Art von Stimulation gewöhnen, da es ein bisschen dauert, bevor man genau weiß, bei welchem Erregungszustand man welche Bewegung machen muss, um zu einem genialen Orgasmus zu kommen.
       
      Wie auf dem Foto zu sehen, ist das Gummiband an einer Seite abgegangen. Dies ändert nichts an der Funktionstüchtigkeit der Magic-Trode. Das Band kann auch ohne weiteres wieder an der einen Seite angeklebt werden. Für 15€ plus 1,45€ Versand biete ich die Magic-Trode hier an.
       
      Achtet auch auf meine anderen Angebote, da ich noch andere Sex- und BDSM-Spielzeuge verkaufe!
       
      Mit dieser Eichel-Elektrode für den Mann können Sie das herrliche Gefühl des Elektro-Sex in absoluter Pefektion geniessen. Sie ist flexibel und passt sich jedem Penis perfekt an. Sie hat 2mm Buchsen, damit passt sie an die meisten handelsüblichen Reizstromgeräte (z.B. Medilike, Vitatronic usw.)
      Die Magic-Trode passt auf jeden Penis und sitzt ohne Druck hauteng und exakt knapp unterhalb des Eichelkranzes. Nur ein kleiner Tropfen Gleitmittel bis knapp unter die Eichel ist notwendig für viele Stunden Stimulation bei jeder Stärke ! Man kann die Elektrode sehr schnell und spontan anlegen und kann sie innerhalb von Sekunden unter fliessendem Wasser reinigen. Die Wirkung ist einem sehr intensiven "vibrieren" vergleichbar, das in seiner Art und Intensität stufenlos geregelt werden kann. Dadurch sind auch mehrere Orgasmen innerhalb kurzer Zeit möglich, was mit herkömmlicher Stimulation kaum zu erreichen ist. Durch die patentierte Form und Lage der Metallflächen werden beinahe alle relevanten Nervenenden gleichzeitig angesprochen, damit benötigt man nur noch die Magic-Trode für den "ultimativen Orgasmus", selbst bei völlig entspannter Körperhaltung. Die Elektrode ist aus hochwertigen Materialien im edlen "Black Latex Design" gefertigt und ist somit auch ein richtiges Schmuckstück, das auch Sie verzaubern wird !
       
      Anlegen der "Magic-Trode"
      Den Penis mit Wasser säubern und in Errektion versetzten. Durch zurückziehen der Vorhaut die Eichel komplett "freilegen". Den Gummiring mit 2 Händen kräftig auseinanderdehnen und über den Hodensack ziehen. Der Gummiring ist sehr wichtig und ist bewusst sehr "eng", da er sonst wirkungslos ist. Durch ihn wird gewährleistet, dass de Vorhaut während der Stimulation sich nicht zurückschieben kann. Ausserdem ist die Errektion viel "härter" als ohne den Hodenring. Beim Aufziehen aber unbedingt darauf achten, das man sich die "Eier" nicht einklemmt ! Das Kabel sollte nach vorne-oben zeigen. Eine ca. haselnussgrosse Portion Gleitmittel auf der Eichel und bis ca 2cm darunter gleichmässig verteilen und einmassieren. Den Metallring jetzt mit nach hinten zeigendem Kabel über die Eichel streifen und unter dem Eichelkranz positionieren (siehe auch farbige Abbildung). Niemals grosse Kräfte auf die Elektrode anwenden, da sie sonst beschädigt werden kann. Jetzt kann man die Hände vom Gleitmittel reinigen und kann so mit völlig sauberen Fingern die Kabel anschliessen und das Gerät bedienen.
       
      Die Stimulation:
      Am Gerät ganz langsam die Intensität erhöhen, bis man ein leichtes kribbeln bemerkt. Dieses ist noch recht oberflächlich in der Nähe der Elektroden zu spüren. Langsam weiter erhöhen bis die Stimulation "mittig" wird und der Penis sich auf die Impulse einstellt. Nicht zu schnell die Intensität erhöhen ! Weiter langsam aufdrehen, man verspürt verschiedenste Wirkungsweisen derselben Impulse mit jeder stärkeren Einstellung. Man kann sich bis zum Maximum begeben, dort ist es am intensivsten. Hier kann man jetzt mit der Frequenz oder dem Programm herumspielen. Auch immer wieder mal die Intensität wieder zurücknehmen und erneut langsam steigern. Abrupte, schnelle Änderungen sind eher zu vermeiden. Diese Wiederholungen kann man über Stunden machen, da sich die Empfindlichkeit des Penis ständig erhöht. Je länger die Session dauert, desto geiler wird alles! Je Intensität kann es sehr lange bis zum Orgasmus dauern, oder auch sehr schnell "gehen", ganz wie man das gerne möchte. Man kann ohne Probleme gleich weitermachen zum nächsten und nächsten Orgasmus oder aber auch Pausen dazwischen einlegen. Da die Magic-Trode nicht verrutschen kann, ist es möglich, dass man sich während des Betriebs völlig frei bewegt! Selbst die einfachsten Bewegungen wie die Anspannung der Bein oder Bauchmuskeln wirkt sich "sehr geil" auf die Stimulation aus. Perfekt ist wenn man z.B. zu geiler Musik tanzt und rhythmische Bewegungen macht! Anfänger müssen sich grundsätzlich an diese Art von Stimulation gewöhnen, da es ein bisschen dauert, bevor man genau weiß, bei welchem Erregungszustand man welche Bewegung machen muss, um zu einem genialen Orgasmus zu kommen.
       
      Wie auf dem Foto zu sehen, ist das Gummiband an einer Seite abgegangen. Dies ändert nichts an der Funktionstüchtigkeit der Magic-Trode. Das Band kann auch ohne weiteres wieder an der einen Seite angeklebt werden. Für 15€ plus 1,45€ Versand biete ich die Magic-Trode hier an.
       
      Achtet auch auf meine anderen Angebote, da ich noch andere Sex- und BDSM-Spielzeuge verkaufe!


    • [Biete] Folsom Estim Junior Plug quadropolar ESTIM neuwertig
      Von georges_bataille
      Folsom Estim Junior Plug quadro-polar neu- und hochwertig, TENS Reizstrom E-Stim – bi-polar war gestern!
       
       
       
      Der Porsche unter den Plugs! Zurzeit nicht mehr lieferbar in Deutschland! Damals hat er über 200€ gekostet. Dieser handgefertigte schwarze Hartplastik-Plug hat vier leitfähige Metall Streifen an den Seiten. Sie sind so in das Plastik eingearbeitet, dass sie ganz plan aufliegen und beim Einführen nicht zu spüren sind. Er ist anal wie auch vaginal einsetzbar. Die Bezeichnung „Junior“ ist leicht untertrieben. Denn der Plug misst an seiner dicksten einführbaren Stelle ganze 40 mm. Aber keine Sorge, auch hier hat Folsom ganze Arbeit geleistet: Als Einführhilfe (insbesondere für das anale Spiel) beginnt der Plug mit einem Durchmesser von ca. 15mm, so dass man sich langsam auf die 40mm vorbereiten kann. Der einführbare Teil beträgt ca. 110mm und seine Gesamtlänge ca. 135mm.
       
      Durch die vier Pole sind sehr viele Nutzungsmöglichkeiten gegeben. Zum Beispiel kann ein Pulsieren erzeugt werden - im gleichen Rhythmus wie der eigene Puls – ein verdammt gutes Gefühl. Anal verwendet, führt dies dazu, dass der Schließmuskel abwechselnd angespannt und entspannt wird. Einfach nur geil und abgefahren! Aber auch ‚kreisende‘ Bewegungen sind möglich, dann geht man ab wie Harry. In Kombination mit anderen Elektroden können weitere unglaublich geile Effekte erzeugt werden. Kurzum: Eine absolute Bereicherung für den Estim-Liebhaber/ für die Estim-Liebhaberin.
       
      Er ist nicht nur verwendbar für Folsom-Geräte sondern beispielsweise auch direkt für das Erostek-Gerät sowie mit entsprechenden Adaptern an alle TENS- und Estim-Geräte. Die Anschlüsse des Plugs befinden sich auf einer Grundplatte. Es handelt sich um vier  4 mm-Bananasockets für den Anschluss an eine Electrobox. Durchdacht sind auch die beiden Löcher im Sockel, sodass der Plug mit Schnüren dort arretieren kann, wo man ihn auch hinhaben möchte.
       
      Der Plug wurde nur ein einziges Mal benutzt. Er ist also neuwertig und natürlich vollkommen funktionstüchtig. Für 149€ biete ich hier den Plug inklusive Versand an. Er wird selbstverständlich desinfiziert geliefert. Achtet auch auf meine anderen Angebote!



  • Kürzlich durchstöbert

    Kein registriertes Mitglied sieht diese Seite an.

  • Themen