Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
samx

Welche Sachen für Anfänger?

7 Beiträge in diesem Thema

Angenommen man wollte mal Analtoys testen aber auch nichts riskieren also keine Verletzungen was wäre denn am besten geeignet?

Starre Prostata Massager wirken auf mich da eher nicht so geeignet oder? Was wäre dann mit Plugs aus soften Materialien? Oder was wäre

mit Anal Beads? Die sind ja auch weich und flexibel. Wäre man mit sowas also auf der sicheren Seite?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Wahl: Finger - Kosch nix, bleibt nicht stecken und geht normalerweise nicht zu weit rein ;-)

2. Wahl: Silikontoy mit überschaubarem Kaliber, Länge und mit Verdickung am Ende, aber ohne Spitzen. Von FF gab es mal einen idealen Plug mit mehreren Kugeln, der leider nicht mehr vertrieben wird. Alternativ würde ich den kleinen AMOR von FF empfehlen oder ein Toy ähnlicher Bauart von einem anderen Hersteller. Von Beads rate ich für den Anfang ab. Eher noch einen kleinen Plug.

Wichtig ist die Vorbereitung: reichlich Gleitgel auf Wasserbasis verwenden. Nicht das von FF. Das taugt nicht wirklich was. Eine Vorreinigung mit Klistier oder Irrigator ist m.E. nicht verkehrt, da Kotreste ein unangenehmes Gefühl verursachen können. Zeit lassen und wenns weh tut, aufhören.

B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist das der hier? *Shoplink entfernt* (Fun Factory Amor von Mandi)

Den finde ich schon ziemlich groß und mir wäre auch was lieber was etwas abstrakter aussieht.

Geht zur Reinigung auch Mikroklist oder muss da mehr Inhalt drin sein?

Bearbeitete von Karambola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte, was ist Mikroklist?

Warmes Wasser reicht bei den meisten Spielzeugen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann dir zum Beispiel den WittyWorm von Funfactory sehr ans Herz legen oder den Scrudy.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist so ein Teil besser an ein Aneros oder wo genau sind da die Unterschiede? Der Aneros macht ja irgendwie nen medizinischen oder wissenschaftlichen

Eindruck. Glaubt ihr da hocken echt irgendwelche Experten da und designen die Form mit genauen anatomischen Überlegungen im Hinterkopf oder

wird da einfach experimentiert und die stecken sich alle möglichen Prototypen hintenrein und sehen dann was am besten wirkt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für den Einstieg - und wenn man nur mal das Gefühl ausprobieren will, was drin zu haben - kann ich den FF Bootie empfehlen.

Der bleibt aufgrund der Form (entgegen dem Amor) von selbst drin und Du kannst damit auch locker vor die Tür gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0