Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
LauraBerlin

Orgasmusstörung: Kommen ohne jegliche Empfindung - wer kennt das??

7 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich habe seit mittlerweile etwa 5 Jahren eine Art Orgasmusstörung - und würde gern wissen wollen, ob es jemanden gibt, der das so oder so ähnlich auch schon mal erlebt hat.

Ausgelöst wurde das Ganze durch einen Seitensprung meines Freundes, der für mich wohl ziemlich traumatisch war. Seit ich damals davon erfahren habe, kann ich zwar körperlich gesehen noch einen Orgasmus bekommen - ich kann ihn aber einfach nicht mehr SPÜREN. Das Glücksgefühl und die normalerweise darauf folgende Entspannung bleiben aus. In der konkreten Situation fühlt es sich so an, als würde sich die während der Erregungsphase angesammelte Energie entladen wollen - dies aber nicht können, da sie irgendwie wie im Bauch steckenbleibt, statt sich (wie früher) im ganzen Körper zu verteilen.

Für mich ist das Ganze mittlerweile durchaus zu einem Problem geworden, da mir einerseits seit Jahren die ehemals phantastischen Empfindungen, die ja nun mal mit einem Orgasmus einhergehen, versagt bleiben (wenn Ihr mal googelt was ein Höhepunkt alles für positive Folgen mit sich bringt, ahnt Ihr, was das bedeutet) - und ich außerdem das Gefühl habe, dass das Ausbleiben eines normalen Orgasmus bzw. das regelmäßige Erleben dieses "abgebrochenen Orgasmus" mich irgendwie physisch und psychisch schädigt. Vielleicht klingt es seltsam, aber manchmal hatte ich sogar schon das Gefühl, als könnte ich durch den Spannungsanstau verrückt werden... und oft genug bin ich auch schon in Tränen ausgebrochen.

Natürlich habe ich schon mit dem Gedanken gespielt, mal zu einem (Sexual- oder Trauma-)Therapeuten zu gehen - und auch irgendwelche Atemübungen würden vielleicht helfen, die Blockade aufzulösen.

Dennoch würde mich aber interessieren: Hat jemand von Euch schon einmal ähnliche Erfahrungen gemacht - oder evtl. von einer solchen Problematik gehört??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit ich damals davon erfahren habe, kann ich zwar körperlich gesehen noch einen Orgasmus bekommen - ich kann ihn aber einfach nicht mehr SPÜREN.

Hast du mit deinem (Ex-)Freund darüber gesprochen?

Mit jemand anderem drüber gesprochen?

Kommt das Gefühl auch nicht mehr bei Selbstbefriedigung?

Standardfrage: Nimmst du irgendwelche Medikamente?

Je mehr ich drüber nachdenke: Ab zum Sexualtherapeuten. Am besten als Paar, sofern es das noch gibt.

Nachdenkliche Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

> Hast du mit deinem (Ex-)Freund darüber gesprochen?

Mit jemand anderem drüber gesprochen?

Kommt das Gefühl auch nicht mehr bei Selbstbefriedigung?

Standardfrage: Nimmst du irgendwelche Medikamente?

Je mehr ich drüber nachdenke: Ab zum Sexualtherapeuten. Am besten als Paar, sofern es das noch gibt. <

Medikamente nehme ich nicht. Und ja, ich habe versucht, mit meinem Freund darüber zu sprechen, aber für dieses Thema war er überhaupt nicht offen. Er hat eh große Schuldgefühle wegen des Seitensprungs und will davon längst nichts mehr hören. Auch für eine Therapie wäre er wahrscheinlich nicht offen...

Ansonsten habe ich nur mit einer guten Freundin darüber gesprochen, aber sie wusste auch nicht weiter.

Und nein - auch (oder sogar gerade) bei der Selbstbefriedigung spüre ich ab dem Moment des Höhepunktes plötzlich nichts mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi laura,

ich wuerde, falls das jemals wieder etwas mit euch werden kann dringend zu therapie raten.

dass die nerven blockieren auf grund einer ueberreaktion zb. glaube ich in dem fall eher nicht :-/

gruesse isi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr müsst darüber sprechen, erstmal zu zweit.

Reden, reden, reden ... Hier oder anderswo in einem Forum zählt nur als klitzekleiner Anfang.

Weiss dein Freund wie es dir damit geht, was für Probleme du hast?

Ihr müsst beide offen mit der Situation umgehen, es totschweigen hilft 0, in Worten null.

Ihr solltet beide über den Seitensprung, das Orgasmusproblem und eure (beide Partner!!!) Gefühle, Gedanken und Probleme dazu sprechen.

Ein Therapeut kann euch helfen miteinander zu reden und keine Angst das sind auch nur Menschen, die beissen nicht und man(n) muss sich nicht schämen dahin zu gehen. Sich seinen Problemen zu stellen, zeugt eher von Stärke. Das musst du deinem Freund erklären.

Bei "Sexualtherapie Berlin" spuckt Google ein ganze Menge aus (sofern dein Name auf den Ort schließen lässt).

Ach falls ich es noch nicht oft genug gesagt habe: Reden, reden, reden. Sex findet (zum Großteil) im Kopf statt, wenn der nicht mit macht dann fehlt der Spaß.

Wie du deinen Freund zum reden bringst kann ich dir auch nicht sagen, Kerle sind da schwierig, bin selbst einer (anders als der Nick vermuten lässt).

Kannst du selbst offen über dein Problem reden? (Mit deinem Freund?)

Just my 2 cents.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim drüber Reden greifen höchstwahrscheinlich inzwischen die Paardynamiken, so dass die wie ferngesteuert in der Abwärtsspirale im Stress enden <_< Sowas greift schon beim Gespräch darüber, dass ein Partner zum Therapeuten will - und wenn der andere dann noch hört, dass Paartherapie immer aus eigener Tasche bezahlt wird, streitet Paar sich lieber zu Hause alleine weiter... Dabei könnte der Therapeut/in doch die Muster unterbrechen, indem immer nur Th-Kl(m/w) kommuniziert wird, erst später wieder Kl(m)-Kl(w) - und statt über Probleme über Ziele gesprochen wird ;-)

Wie auch immer...

Zunächst mal könntest Du was für Dich unternehmen. Wenn es schon so vertrackt ist, dass es mit dem guten Körpergefühl beim O selbst bei der Selbstbefriedigung nicht mehr klappen will, braucht's auch hier oft einen externen Experten/in. Denn wenn "es" nicht mehr will, obwohl das "ich" will, braucht das "es" = die unwillkürlichen Anteile wieder geschickte Einladungen zum Mitmachen. Nur eben nicht auf Großhirnebene (denn rational iss ja allit klar), sondern auf Ebene des Reptiliengehirns.

Um mal bei der SB zu bleiben (da isses einfacher, denn da bist Du ja alleine): was war früher anders? Was läuft jetzt im Kopf genau ab? Gibt's da schon Erwartungsbilder, dass "es" wieder nix wird mit der erlösenden Welle durch den Körper? Wann tauchen die auf? Welche Bilder wären günstiger? Wo gibt's vielleicht auch bei der SB ungünstige Verknüpfungen zum Freund und seinem Seitensprung? Wie stören diese Bilder den Weg bis zum Höhepunkt, wie er früher war?

Was und wo's da genau klemmt, weiß auch ein Therapeut/in nicht, nur sind die Experten darin hilfreiche Fragen zu stellen und so einen Prozess zu begleiten. Für den ersten Hausgebrauch tät ich mal an Deiner Stelle gucken, wie Du es schaffen kannst, dass Du auch bei der SB auf gar keinen Fall überhaupt zum Orgasmus kommst. Und wie schaffst Du es noch besser, dass Du zwar den Orgasmus kriegst, aber nicht das erlösende Gefühl, welches Du früher dabei hattest? Sinn dahinter ist: wenn ich weiß, wie ich "es" verschlimmern kann gibt dies erste Hinweise darauf, wie "es" zu einer guten Lösung kommen kann :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um einen der, leider in letzter Zeit recht seltenen niveauvollen Threads, mal weiter zu verfolgen:

Hast du hier jetzt schon mal was versucht? Haben dir die Tipps geholfen? Ich fände es sehr interessant, zu wissen wie es weitergegangen ist.

Ich würde, wenn es offensichtlich ist, dass dein Freund abblockt notfalls auch alleine mal zum Therapeuten gehen. Ich finde zwar prinzipiell Reden in der Partnerschaft auch gut, aber manche Dinge kann man einfach nicht erzwingen ohne die Beziehung zu zerstören. Erst wenn du alleine so ziemlich alles ausgeschöpft hast um dein "Problem" zu lösen würde ich es zur Not darauf ankommen lassen. So nach dem Motto, "Ich habe alles versucht um das Problem zu lösen ohne dich damit zu belasten, aber ich schaffe es einfach nicht. Du musst mir helfen, denn das macht mich kaputt." Wenn er da dann nicht bereit ist dir zu helfen (und damit seine eigenen Probleme zu konfrontieren), dann solltest du vielleicht doch darüber nachdenken zu gehen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0