Springe zu Inhalt

Promisc

Members
  • Inhaltszähler

    5
  • Beigetreten

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Promisc

  • Rang
    Userrank 1
  1. Im Trend hast Du damit recht - es gibt aber durchaus auch löbliche Ausnahmen auf der Männer- und durchaus unlöbliche auf der Frauenseite Ich lass das dann aber auch nicht unkommentiert und hake bei unzureichenden 'Erfüllungen' auch durchaus mal nach ehe ich diesen Sexfragebogen dann online stelle *lach* Offensichtliche Fakes landen bei mir übrigens ohne weiteren Kommentar im Papierkorb - was zum Glück bisher nur zwei Mal vorkam. Aber bei der Fülle der Fragen verheddern sich Faker beiderlei Geschlechts nur all zu leicht in Widersprüche bzw. legen ihre offensichtlichen Sach-Unkenntnisse offen auf den Tisch, wenn es dann mal ins verzwickte Detail geht.
  2. Danke herzlich, dass Du meinen Blog empfohlen hast, goggele! Naja, dass alle Erfahrung mit Analverkehr oder 'Sex mit...' hatten, liegt wohl eher an Deiner Auswahl der ausgefüllten Fragenbögen, welche Du gelesen hast - ein reiner Zufallstreffer, es gibt auch völlig andere Kein Wunder allein bei einer Alterspanne von 15 Jahren bis 62, selbst eine Jungfrau ist dabei... Und dass weit mehr Frauen als Männer den Fragebogen ausgefüllt haben liegt schlicht und einfach an der starken Gewichtung der weiblichen Wesen unter den Lesern meines Blogs. Aber die Männer holen auf! Selbst Du scheinst Dich ja entschlossen zu haben, wie ich hier lesen kann *grins* Über die Authentizität der Sexfragebogen-'Erfüllungen': Ich gehe davon aus, dass bis auf eine einzige allesamt authentisch und ehrlich sind - und diese eine ist von mir redaktionell auch in Frage gestellt worden. Es handelt sich also bei dieser 'Sammlung' um einen kleinen Schatz, auf den selbst ein Sexualwissenschaftler durchaus stolz sein könnte - ich bin es Aber nicht für die Wissenschaft sind diese Fragebögen gemacht sondern zum einen für die 'AusfüllerInnen', welche endlich einmal in ihrem bisherigen Leben vorher schlicht so unaussprechbares in seiner ganzen Breite und Ausführlichkeit anderen mitteilen können und zum anderen für die neugierige Leserschaft, welche einmal weit über die oberflächlichen Fragen von Boulevard-Umfragen über ihren eigenen Tellerrand hinaus hinter die Kulisse des Alltags einen intensiven Blick in die Sexualität anderer Mitmenschen werfen können - eine trotz Pornoboom ausgesprochen seltene Gelegenheit, vor allem in dieser Ausführlichkeit! Und dieser Blick strotzt meist vor Unerwartetem, die Palisaden um die Menschen herum täuschen so unglaublich... Danke, danke, danke, ich bin echt gerührt...
  3. Nun, die Zauberworte heißen in diesem Zusammenhang wohl Initiative, Kreativität und Spontanität - alles Dinge, die in einer festlaufenden Beziehung nur all zu leicht der persönlichen Bequemlichkeit zum Opfer fallen. Nur ist es meist so, dass man diesen Mangel dem Partner und nicht sich selbst vorwirft *grins* Hier gilt also: An die eigene Nase fassen. Immer! *lach* Denn wenn man/frau in einen Wald hineintönt, schallt auch fast immer etwas heraus Kreativität übrigens kann man/frau sich auch leihen - und sei es aus dem Internet. Ein Beispiel? Aber gerne doch »Von der hohen Kunst des Schwanzlutschens«
  4. Polyamory

    Meine Frau und ich haben eine - und daran besteht kein Zweifel - hervorragend funktionierende Offene Beziehung. Es kann also funktionieren, wenn die Beteiligten dafür die notwendigen persönliche Voraussetzungen besitzen bzw. sie sich konsequent erwerben. Und dann ist es der Himmel auf Erden, viele beziehungstypischen Probleme lösen sich dadurch gar in Luft auf. Wer mehr darüber lesen will ist gerne eingeladen, meinen Blog zu durchforschen: Promisc - WerWolfsArt «» Hedon zelebrieren
  5. Ein Sex-Blog?

    Nicht zu hundert Prozent. Aber wenn, dann schon zu hundert Prozent *breitgrins* Dann besucht mich mal, es lohnt sich *schmunzel* Promisc - WerWolfsArt «» Hedon zelebrieren
×