Springe zu Inhalt

zwitscher

Members
  • Inhaltszähler

    15
  • Beigetreten

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über zwitscher

  • Rang
    Userrank 2
  1. (bessere) Bettfesseln?

    also Selbstbefreiung sollte schon unmöglich sein. Bei dem jetzigen Set mit 4 Klettfesseln ist das ja auch so - weniger Fesselung sollte es nicht sein. Gerade an den Händen wirken jedoch stärkere Belastungen, sodass hier etwas angenehmrere Fesseln nett wären. Bei diesen um-Bett-lege-Gurten bin ich mir nicht sicher, ob das fest genug ist. Streckt ein normalgroßer Mensch alle Viere aus, so langt man auch bei einer breiteren Matratze dicht an die Ecken. Eine Befestigung in der Nähe der Pfosten wäre daher schon besser. Ich finde nur allgemein die Lederfesseln recht teuer, außerdem turnt mich der Ledergerucht nicht wirklich an. Die Google-Produktsuche findet jedoch recht günstige Segufix-Handgurte, die Frage ist nur, ob sich diese an den Pfosten gut befestigen lassen.
  2. (bessere) Bettfesseln?

    Also ich bin ja in verschiedenen Betten (nein, es sind nur 2 ) Es stehen aber schon immer Pfosten zur Verfügung. So eine unter-dem-Bett-Lösung ist dann wahrscheinlich teuerer, oder? Die Idee mit den Ketten klingt einfach, habe nur Sorge dass dann das Bett beschädigt wird. Was haltet ihr von einem dicken Seil, welches ich einfach sehr weit unten am Bettpfosten verknote. Dann führe ich eine Schlaufe durch den Lattenrost, sodass ich genau an der Ecke das Schlaufenende erreiche. Das sollte sehr schonend für das Bett sein. Schäkel sind eine gute Idee, hatte ich gar nicht dran gedacht! Wie sieht es als vielleicht günstigere Alternative mit Segufix-Manschetten aus? Das 2er-Paar für die Hände gibt es ja für 30-40, kann man die gut am Bettpfosten befestigen?
  3. (bessere) Bettfesseln?

    Ich habe schonmal von dem Klettfessel-Set berichtet, bei dem 4 Manschetten mit Schlaufenbändern am Bett befestigt werden. Das ist eigentlich schon superpraktisch und auch recht bequem, aber dennoch reizen mich ja hochwertige Lederfesseln. Diese sollten sich weniger abnutzen und noch bequemer zu tragen sein (beiden Klettfesseln muss man schon sorgfältig sein). Außerdem ist das Gefühl bestimmt besser. Also habe ich nun mal nach Lederfesseln geguckt und in der teuersten Variante das gefunden: So edel muss es natürlich nicht sein, aber es gibt ja durchaus auch günstige Lederfesseln, die einen guten Eindruck machen. Nun meine Frage: Wie befestige ich solche Fesseln am Bett? Es ist ja so ein D-Ring an den Manschetten, aber ich würde nur ungern Haken in das Bett bohren, um Karabiner zu benutzen. Außerdem frage ich mich, ob man Karabiner nicht auch selber öffnen kann. Bettpfosten oder Lattenrost eignen sich schon als Ansatzpunkt, aber wenn ich ein Seil befestige, so ist der Knoten ein Schwachpunkt.
  4. Fesseln auf Erotik-Messe

    Habe hier eine Terminliste gefunden: http://www.erotikmessen-online.de/Termine.html Leider gibt es da keien Informationen über Aussteller. Kann man bei jeder "normalen" Erotik-Messe davon ausgehen, dass es Fessel-Artikel gibt? Das wäre ja mal eine Gelegenheit für weitere Testberichte zu sorgen.
  5. Forbidden Chair - Fessel Sessel

    Sind alle die, die den Sessel bestellt haben noch immer daran gefesselt? Wo bleiben Erfahrungsberichte?
  6. Klett-Fesseln Bericht

    es sieht mir auch so aus als wär es nur angenäht (bei meiner Ausführung). Kann allerdings nicht versichern, dass das Klettband nicht irgendwie geklebt ist...
  7. Spreizstange für die Arme?

    erzähl dann auch mal, wie du die Handfesseln an die Stange anbringst. Wenn man nur die Karabiner verwendet, kann man diese dann öffnen?
  8. Forbidden Chair - Fessel Sessel

    wer es bestellt, bitte berichten!
  9. Forbidden Chair - Fessel Sessel

    diese Liege/Bank ist auch recht interessant. Gibt es glaub ich aber auch aus festem Kunststoff/Gummi und damit unempfindlicher als aufblasbare Lösungen... Weiß gerade nich mehr wo ich das mal gesehen habe...
  10. Klett-Fesseln Bericht

    so zwischen 20-30 Okken, würde einfach mal nach "Fessel Set" oder "Hand und Fuß Fesseln" oder so googlen. Das Ero-Tape kostet 2000-2400 Yen, ist also günstiger. Also ich finde, das kann man schonmal ausgeben. Eignen sich übrigens auch prima für Selbstfesselung. In dem Fall zuerst Füße wie gewohnt fesseln, dann Handmanschetten anlegen und um die Bettpfosten wickeln und anknoten. Das schafft man mit einer Hand. Befreien ist auf gleichem Wege möglich. Lässt man sich hingegen fesseln, so sollte man immer die Fesseln mehrfach um den Pfosten wickeln und durch die Schlaufe ziehen, sodass man sich eben nicht selbst befreien kann.
  11. Hab heute was geschrieben... und gepostet
  12. Klett-Fesseln Bericht

    Ich glaube, es wird dir gefallen. Mir ist aufgefallen, dass man es nicht zu straff machen kann, weil man dann die Fesseln nicht so gut um die Arme bekommt. Und wenn die Fesseln schon am Handansatz sind, ists nicht ganz so bequem.
  13. Forbidden Chair - Fessel Sessel

    Gabs sowas nicht auch einmal mit zusätzlichen Armbefestigungen?
  14. Klett-Fesseln Bericht

    Habe mal so ein 4er Set Klettfesseln von einem mir unbekannten Hersteller gekauft. Das Neoprenpolster macht das Tragen sehr angenehm, der Klettverschluss hält extrem fest. An den 4 Manschetten befinden sich jeweils ausreichend lange Kunstfaser-Bänder, an deren Ende Schlaufen befestigt sind. So kann man die Bänder 1-2 Mal um den Bettfosten wickeln und die Manschetten durch die Schlaufe ziehen. Somit können auch keine Knoten selbst geöffnet werden. Meine Freundin hat die Länge genau so hinbekommen, dass ich sehr straff auf dem Bett gefesselt war. Aus den Manschetten konnte ich die Hände nicht rausschlüpfen lassen, da diese Eng am Handgelenk angelegt waren. An ein Öffnen der Manschetten war auch nicht zu denken, schließlich kann man mit der Hand nicht das eigene Handgelenk erreichen. Durch die straffe Fesselung hatte ich auch kaum Bewegungsfreiraum. Kurz gesagt: Ich hatte überhaupt keine Chance mich irgendwie zu befreien. Andere im Forum meinten ja, dass man, wenn man es darauf anlegt, sich schon aus Klettfesseln befreien könnte. Ich kann das wirklich nicht nachvollziehen. Mir ist auch noch aufgefallen, dass sich diese Fesseln auch ohne Bettpfosten nutzen lassen, da man sich auch am Lattenrost befestigen kann. Sind so ähnlich wie diese, aber anderer Hersteller. Muss nochmal nachgucken welcher... EDIT Ist mir wieder eingefallen, Hersteller heißt ERO-Tape. Oder zumindest das Produkt. Bilder habe ich auch gefunden: Noch mehr Bilder: Auf http://www.omochannel.com/smgoods/erotape/index.html gibt's noch mehr Angebote von der Firma, besonders diese Seilfesseln sehen auch interessant aus. Kennt das jemand? Die Herstellerseite scheint das hier zu sein: http://www.peaches.jp/products/group_11.htm
×