Springe zu Inhalt

Johnni

Members
  • Inhaltszähler

    26
  • Beigetreten

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Johnni

  • Rang
    Userrank 2

Contact Methods

  • Website URL
    http://

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  • Stadt / Land
    Bayern
  1. Meine Eigenbaugeräte

    Ein Problem gibt es noch zu lösen. Und zwar brauche eine feinere Einstellung der Lautstärke. Mit dem jetzigen 47 K Poti ist das zu grob. Könnte ich da noch ein weiteres Poti in Reihe schalten? Welcher Wert müsste das haben? Jo das Angebot ist mir auch schon aufgefallen. Sind die Teile zu empfehlen bezüglich Haltbarkeit? RXTC werde ich mir irgendwann mal anschauen.
  2. Meine Eigenbaugeräte

    Nachdem ich die Anschlüsse korrigiert hatte und immer noch keine Spannung am Ausgang des Überträgers messen konnte war ich es satt und habe meinen kleinen Finger verkabelt mit zwei Drähten umwicklet und angeschlossen. Dann smartsim gestartet und den ersten File gestartet auf Lautsärke 0. Ganz langsam hochgedreht bis ein deultiches Kribbeln zu spüren war, das ich als sehr unangenehm empfand und ich mich schon fragte wie man das schön finden kann. Ein paar weitere Files getestet, aber immer mit dem gleichem Ergebnis. Dieses "pieksen" lag bestimmt nur an der geringen Kontakfläche zu meiner Haut dachte ich mir, also habe ich Alu Folie umgewickelt und von vorne gestartet- schon besser und viel angenehmer. Also ab mit den Elektroden an meinen dicksten Finger . Wieder ganz langsam mit dem erstem File begonnen. Das Gefühl war nicht unagenehm, aber geil eben auch nicht. Also bin ich ziemlich viele Files durchgegangen die sehr unterschiedliche Gefühle erzeugten, aber nichts davon war erregend, bis ich auf Slow5000 st0ß. Wow- das erste mal ein geiles Feeling das man ganz gut mit dem von einem Vibrator erzeugtem Gefühl vergleichen kann. Mit der Geilheit stieg dann auch sehr schnell die Lautstärke, weil ich merkte das ich kommen kann, aber als ich fast den Gipfel sehen konnte ging meinem Gerät die Power aus . Ich hatte auch das Gefühl das dieses File besonders viel Power brauchte, bei den anderen konnte ich die Lautstärke kaum aufdrehen. Als Spannungsquelle verwende ich 8x 1,5 V Batterien, die Spannung war von Anfangs 14 auf 10 V gefallen. Vielleicht ist es auch eine Kombination aus zu geringer Verstärkerleistung. Ein Wechsel am Überträger habe ich noch nicht ausprobiert. Ich habe wenig Lust nochmal Geld in einen neuen Verstärker zu inverstieren. Na, mal schauen. Also erstmal Vielen Dank für die nette Hilfe, insbesondere an Druide, und wenn ich bedenke das der erste Test fast schon mit einem Happy End endete, dann freue ich mich doch sehr auf folgende Sessions. Es gibt noch viel Potential zu entdecken
  3. Meine Eigenbaugeräte

    Ja da habe ich dich wohl etwas mißverstanden.... werds korrigieren und dann Bericht erstatten. Danke Leute
  4. Meine Eigenbaugeräte

    Hi, also mit Wechselstrom Einstellung konnte ich jetzt eine Spannung an den LS Ausgängen messen- maximal lagen~ 3 V an. Schonmal positiv, allerdings war die gemessene Spannung am Ausgang des Überträgers super gering. Pendelte um die 0,04 V Wie kann das schon wieder sein? Ich werde bei Zeiten nochmal verschiedene Anschlüsse testen.
  5. Meine Eigenbaugeräte

    Ich hoffe deine Befürchtung das der Verstärker zu schwach ist bewahrheitet sich nicht. Was ich bisher nicht erwähnt habe: bisher habe ich immer normale Musik laufen lassen zum testen. Naja, ich werde mal versuchen mit der Wechselstrom Einstellung zu messen, aber wenn dort immer noch nichts ankommt muss ich wohl nen anderen Verstärker kaufen. Hätte ich bloss mal auf deine Empfehlung mit dem 2x40 Watt Teil gehört
  6. Meine Eigenbaugeräte

    Hi, also ich habe die Endstufe jetzt einzeln ohne Poti und dann mit Poti getestet. Beide Varianten funktionieren . Das IC wird tierisch heiss. Den passenden Kühlkörper habe ich schon, allerdings keine Wärmepaste. Ist es richtig das diese Paste auch gleichzeitig als Kleber dient zur Befestigung des Kühlers? Dann habe ich nochmal alles zusammengebaut, aber an den Elektroden kommt nach wie vor keine Spannung an. Bei den Wiederständen hast du gut aufgepasst. Habe mich doch tatsächlich vertan , sind nur 0,6 Watt. Sind das eventuell die Übeltäter? Was ich auch nicht verstehe warum ich an den Lautsprecherausgängen vom Verstärker keine Spannung messen kann- ist die Spannung dort so gering? Zum Anschluss des Überträgers: Wie genau werden die Kabel dort angeschlossen? Kommt immer jeweils ein Kabel an 0 ohm/ 0 Watt? 0 watt - 10 watt 0 ohm - 4 ohm 0 watt - 5 watt 0 ohm - 8 ohm
  7. Meine Eigenbaugeräte

    Danke für den Hinweis mit dem falsch herum einegsetzten Transformer. Das Feintuning kommt später, werde es im Hinterkopf behalten. Die Schaltung ist jetzt ertsmal provisorisch aufgebaut. Später kommt das ganze in ein schickes Gehäuse, wenn es funktioniert. Und das tut es bisher nicht. Ich habe auch leider nur eine 9 V Batterie, die entweder im Messgerät sitzt oder als Spannungsquelle für den eStim dient. Es könnte sein, das diese mittlerweile eine zu geringe Spannung hat, damit der Verstärker anspringt >= 6 V. Eine andere Erklärung habe ich bisher nicht
  8. Meine Eigenbaugeräte

    Cool Habe jetzt mal alles aufgemalt- stimmt die Schaltung so ? Wäre nett wenn da nochmal jemand drüberschauen könnte bevor ich den Kolben heiss mache. Ich mein ntürlich den Lötkolben .Als Verstärker setzte ich den 2x10 Watt von Conrad ein (von nem Kollegen umsonst).
  9. Meine Eigenbaugeräte

    Hatte da so ne Idee...meint ihr Alu Folie könnte gut als Elektrode dienen?
  10. Meine Eigenbaugeräte

    @ Newton & Druide Danke für den Schaltplan und die Erklärung. Werde mir jetzt alles zusammensuchen und dann bin ich echt gespannt wie es sich anfühlen wird- ehrlich gesagt habe ich noch gar keine Vorstellung davon wie gut sich Strom anscheinend anfühlen kann
  11. Frequenzen bei Estim

    @Druide Wieviel Watt würdest du denn empfehlen für den Verstärker? Die meisten bei smartsim empfehlen so 4 Watt /Ausgang und jetzt kommst du hier mit 25 Watt an . Was passiert denn wenn der Verstärker durchbrennt? Der Verstärker hebt doch die Stromstärke an die von der Soundquelle (Soundkarte etc) kommt. Anschliessend wird mit Hilfe des Transformators die Spannung erhöht und dafür die Stromstärke gesenkt nach dem Gesetz U2/U1=I1/I2. Denn wir wollen am Ausgang (Elektroden) eine hohe Spannung und eine geringe Stromstärke haben- richtig? Lese mich gerade in das Thema ein und würde schon gerne ein wenig Ahnung was ich da überhaupt bauen werde. Wärst du bereit den Schaltplan deiner Anlage zu posten? Mich interessiert hauptsächlich wo die Potis für die Lautstärkeregelung hinkommen.
  12. Meine Eigenbaugeräte

    Hallo Newton, danke für die Anleitung. Könnte man deine sichere Schaltung auch auf Stereo umbauen? Was müsste ich ändern? Und könnte man dann zwischen Mono und Stereo Betrieb umschalten?
  13. Flashlight Enger Machen

    z.b sowas in breiter :
  14. Onanieren vor der Cam

    Würde ich auch gerne mal ausprobieren, aber wo fängt man den am besten an? Gibts irgendwelche gute Links zu dem Thema? Bekannte Chats etc? Würd mich freuen.
×