Springe zu Inhalt

Oliver-45

Members
  • Inhaltszähler

    3
  • Beigetreten

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Oliver-45

  • Rang
    Userrank 1
  1. Hallo,vielen Dank für Eure Antworten! Ihr empfehlt mir ,dass ich mit meiner Frau reden soll. Das bringt aber nichts. Es war schon immer so, dass sie nicht über Sex redet. Ich hab sie z. B. früher mal gefragt, ob sie gerne Sex im Freien mag und ob sie vielleicht auch "zufällige" Zuschauer anregend findet. Sie hat nur ihre Standardantwort "Weiß nicht" darauf gegeben. Erst nachdem ich uns dann in solche Situationen gebracht habe, habe ich gemerkt, wie scharf sie darauf ist. Obwohl wir durch unsere Zelturlaube am FKK-Strand ziemlich frei geworden sind und Elke sich auch gerne aufreizend zeigt und heftig mit den Jungs flirtet, ist sie rein verbal immer noch total gehemmt. Vielleicht will sie sich auch nur nicht festlegen. Oder hat sie Angst, dass ich nachher sagen könnte: "Du wolltest das ja"? Wahrscheinlich will sie auch immer direkt meine Reaktion sehen, wenn sie sich mal wieder ein bißchen weiter vorgewagt hat. Der fragende Blick zu mir als sie damals von dem Jungen am Lagerfeuer eingeladen wurde, mit ihm ins Wasser zu gehen, beweist aber doch eigentlich, dass sie mit ihm Sex machen wollte und nur noch auf meine Zustimmung wartete, oder? Schließlich hatte sie vorher schon ziemlich heftig mit ihm geflirtet und der Junge gerade vorher direkt vor ihr stehend seine Badehose ausgezogen. Aus Gesprächen mit den anderen jungen Leuten, die noch am Feuer saßen, weiß ich, dass diese die Situation genauso eingeschätzt haben. Ich hab auch gemerkt, dass Elke die Situation sehr erregt hat. Wir haben nachher im Zelt noch ziemlich wilden Sex gehabt. Seitdem wir im Urlaub auf diesen Zeltplatz fahren, ist sie von Jahr zu Jahr freizügiger und mutiger geworden. Wahrscheinlich hat sie auch gemerkt, dass mich das ganze auch immer mehr erregt. Ich bin schon fast soweit, sie im nächsten Urlaub auch noch den letzten Schritt machen zu lassen. Eigentlich gibt es schon fast kein Zurück mehr. Habe aber auch Angst, dass sie das als Freibrief ansieht und ihr der Sex mit den Jungs besser gefällt. Ich kann natürlich mit diesen knackigen Jungs was Aussehen und Potenz anbelangt, nicht mithalten. Hinzu kommt natürlich auch der Kick und der Reiz des Verbotenen, wenn sie es mit denen treibt. Was mich auch beschäftigt, ist die Tatsache, dass die Jungs besser "bestückt" sind wie ich. Bei mir sind leider sowohl Hoden als auch Penis recht klein. Was ist, wenn sie bei den anderen so richtig auf den Geschmack kommt? Würde mich freuen, wenn ihr mir weiteren Rat geben könntet. Oliver
  2. Hallo, ist kein Fake! Wie kommt ihr darauf? Vielleicht klingt die Geschichte für Euch "Profis" zu naiv? Tut mir leid,aber ich bin neu im Internet, kann auch nur gelegentlich wenn ich mal im Internetcafe bin, antworten und suche tatsächlich Rat in dieser Angelegenheit. Kann sonst mit keinem drüber reden. Meine Frau und ich stehen wohl an der Schwelle zu einer für uns ganz neuen Welt und ich bin mir total unsicher, ob wir diesen Schritt wagen sollen. Wäre dankbar, wenn Ihr mir Rat geben würdet. Oliver
  3. Hallo, meine Frau und ich gehen im Sommer immer mit unserem Zelt auf einen Campingplatz auf Rügen, direkt am FKK-Strand. Elke ist ziemlich exhibitionistisch und findet schnell Kontakt zu den Jungs aus den Nachbarzelten. Von Jahr zu Jahr flirtet sie immer heftiger mit den Jungs. Anscheinend steht sie auf dieses Alter (um die 18 bis ca. Mitte 20). Letztes Jahr hat sie z. B. einige "Bruderschaftsküsse" zur leidenschaftlichen Knutscherei ausarten lassen. Da sie noch sehr attraktiv ist und sicher auch wegen ihrer freizügigen Art sind die Jungs auch ziemlich scharf auf sie. Elke und ich waren früher eher zurückhaltend, aber durch das tolle FKK-Erlebnis, das wir vor einigen Jahren zum ersten Mal an diesem Strand erlebten und durch die lockere Campingplatz-Atmosphäre sind wir, insbesondere Elke, ziemlich freizügig geworden. Am Ende unseres letzten Urlaubs hätte Elke beinahe Sex mit einem der Jungs gehabt. Wir saßen mit mehreren jungen Leuten nachts am Strand am Lagerfeuer. Ein Junge, mit dem sie schon heftig geflirtet hatte, stand auf, zog die Badehose aus und fragte meine Frau, ob sie noch mit ins Wasser gehen würde. Sie blickte mich fragend an. Uns beiden war in diesem Moment klar, daß ein "Ja" von mir ein "Ja" zum Sex mit diesem Jungen bedeutet hätte. Da ich aber nichts gesagt habe, hat sie es gelassen. Diesen Sommer fahren wir wieder auf diesen Campingplatz. Wie soll ich mich dann verhalten? Ich bin hin- und hergerissen. Einerseits bin ich eigentlich konservativ erzogen und müßte eifersüchtig sein. Meine Bekannten würden mich wahrscheinlich für verrückt oder für einen Schlappschwanz halten, wenn sie erführen, daß ich meiner Ehefrau soetwas erlaube. Andererseits freue ich mich darüber, daß Elke von Jahr zu Jahr immer ausgelassener und beschwingter den Urlaub genießt. Ihre Firts wurden langsam aber sicher immer gewagter, so daß ein Geschlechtsverkehr mit einem der Jungs im nächsten Urlaub eigentlich nur noch ein kleiner Schritt wäre und ich mich frage, warum ich ihr diesen letzten kleinen Schritt verwehren sollte. Ich glaube, sie würde das total genießen und ich mich wahrscheinlich mit ihr mitfreuen. Manchmal frage ich mich allerdings, warum sie so scharf darauf ist. Liegt es daran, daß sie außer mir noch keinen anderen gehabt hat? Und daß sie schon 24 war bei unserem ersten Mal und deswegen vielleicht was nachholen muß? Die Jungs sind natürlich auch sehr attraktiv und knackig, so daß ich Elke`s Wünsche schon sehr gut nachvollziehen kann. Und, wenn ich ganz ehrlich bin, muß ich gestehen, daß mich die Vorstellung, daß sie es mit so einem knackigen Bengel treibt, auch erregt, zumindest dann, wenn ich sowieso schon in "Stimmung" bin. Ist das eigentlich normal? Ausdiskutieren kann ich all das mit Elke nicht. Dafür ist sie nicht der Typ. Sie gibt immer nur durch Körpersprache kund was sie gerne möchte. Auf direkte Fragen würde sie mit Sicherheit ausweichend antworten. Sie wartet auf stumme Zeichen der Zustimmung oder Ablehnung von mir. Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand einen Rat geben könnte. Insbesondere interessiert mich auch, was eigentlich andere Frauen dazu meinen. Aber auch Männer sollten mir bitte offen sagen, ob sie es für richtig halten, wenn ich meiner Frau das Abenteuer gönne, oder ob sie mich dann für einen Schlappschwanz halte würden. Vielen Dank! Oliver
×