Springe zu Inhalt

Honeybunny79

Members
  • Inhaltszähler

    594
  • Beigetreten

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Honeybunny79

  • Rang
    Userrank 5

Kürzliche Profilbesucher

733 Profilaufrufe
  1. Natürlich hat der Besuch eines Pärchenclubs nicht unbedingt etwas damit zu tun, den Partner zu tauschen, dass ist mir schon klar. Allerdings glaube ich, dass viele einfach nur sagen: "Hey, lass uns mal hingehen, wir tauschen keine Partner usw." und dann insgeheim hoffen, dass es doch passiert. Wenn mein Partner mir vorschlagen würde, mal einen Pärchenclub zu besuchen, würde ich sein INteresse natürlich ernst nehmen (denn letztlich ist es ja egal, ob er das vorschlägt oder Stellung XY). Aber wenn ich mir das überhaupt nicht vorstellen kann, denke ich, muss ich da auch nicht hin. Die Atmosphäre ist vielleicht auch einfach nicht für jeden geschaffen, darüber sollte man auch mal nachdenken. Selbst wenn wirklich jeder beim eigenen Partner bleibt etc., muss man sich auch wohlfühlen. "Zu dick zu dünn": Du lässt es vielleicht nicht gelten, weil dort natürlich die Leute verschiedenster Körperbeschaffenheit anwesend sind. Nun, diese fühlen sich vielleicht auch wohl in ihrer Haut. Wenn sich jemand schrecklich fühlt, weil er/sie meint zu dick/dünn zu sein, gibt es ja wohl nichts erniedrigenderes, als sich dann auch noch anderen Leuten in Dessous zeigen zu müssen, meinst Du nicht? Ich bin der Meinung, dass eine gewisse exhibitionistische Vorliebe schlichtweg vorhanden sein muss, was auch ein gutes Körperbewusstsein einschliesst. Mag man sich selber eher nicht, wird man sich dort sicherlich nicht wohl fühlen und wahrscheinlich immer denken, man würde angestarrt . Die Partnertauschempfehlung an die Damen finde ich etwas... naja. Du stellst den Mann, der sich das wünscht als total nett dar, weil er eben nicht zu einer Nutte oder fremdgeht. Dazu müsste man doch erstmal fremdgehen definieren. Klar, wenn die Partnerin ihm das sozusagen auf seinen Wunsch hin erlaubt, ist es sicherlich kein fremdgehen, aber wenn jemand den Wunsch nach einem anderen Partner verspürt, wird er dem auch nachgehen, egal ob der "richtige" Partner nun zustimmt oder nicht. Und ehrlich gesagt: Das GEMEINSAME Erlebnis ist doch wohl absolut lächerlich und die Hölle auf Erden, wenn einer das überhaupt nicht möchte. Wenn es beide erregend finden, ist es ja völlig in Ordnung, aber wenn mein Partner mir erzählen würde, wie sehr er mich liebt usw. und er deshalb gerne am liebsten möchte, dass ich zusehe oder lediglich weiß, dass er eine andere poppt, würde ich gerne wissen, für wie blöd er mich hält. Deine Argumentation hört sich einfach an wie ein Überredungsversuch. So wie manche Teenager das machen: "Wenn Du mich wirklich lieben würdest, würdest Du auch mit mir schlafen!". Das kann man doch auch herumdrehen: "Wenn Du mich wirklich lieben wrüdest, würdest Du mir so etwas nicht zumuten, weil Du weisst, dass ich nicht der Typ dafür bin!" Ich glaube, es ist für eine Beziehung ziemlich egal, ob der Partner weiss, dass einer im PC andere Partner hat oder ob er dies heimlich tut. Ist ein Teil nicht einverstanden, ist es nie gut für die Beziehung. Ich akzeptiere wirklich jeden, der in Pärchenclubs etc. geht und mir persönlich ist es auch wirklihc total egal, was die Leute dort machen. Ob nun mit dem eigenen Partner, mit anderen Partner, Gruppensex, was auch immer, aber solche Clubs sind nunmal nicht für jeden. In einem Thread waren hier doch zwei Bilder gepostet, von zwei unterschiedlichen Clubs. Ich muss sagen, dass ich beide scheusslich fand. Der erste sah aus wie ein Vereinsheim eines Kegelclubs und der andere total kitschig. Aber auch das ist ja Geschmackssache. Die PC- Empfehlung an die Herren finde ich übrigens mehr als mies. Das würde ja bedeuten, dass jede Frau, die nciht in so einen Club mag, ihren Partner nicht wirklich mag, nicht aufrichtig genug liebt etc. Meiner Meinung nach ist das sehr weit hergeholt. Man sollte bei allen sexuellen Wünschen auch immer in sich hineinhorchen, inwiefern man selber Spass dabei hätte. Und wenn man keinen Spass hat, sollte der Partner doch eigentlich auch nicht besonders erpiecht darauf sein, oder? Ich könnte mir jedenfalls nicht vorstellen, meinen Partner zu irgendetwas zu überreden, von dem ich schon weiss, dass er es überhaupt nicht möchte. Man sollte die eigenen WÜnsche natürlich ansprechen, als Partner sollte man sich diese anhören und auch darüber nachdenken, aber wenn man zu dem SChluss kommt, dass es nichts für einen ist, dann muss der andere das doch auch akzeptieren. Übrigens: Ich glaube nicht, dass jemand der keinen Partnertausch möchte, eine Blockade hat. Jeder ist doch anders, was gar nichts mit Prüderie oder fehlender Toleranz zu tun hat. Es betreibt ja auch nciht jeder Spielchen im SM- Bereich. Komischerweise habe ich immer das GEfühl, dass jemand, der kein grosses Interesse an PC's hat, gleich als wenig sexuell aufgeschlossen bezeichnet wird, was ich allerdings gar nicht glaube. Wenn ein Partner ankommt und diese Wünsche hat, darf man sie quasi nicht ablehnen, weil man den anderen dann nicht richtig liebt. Käme aber der gleiche Partner mit SM-Wünschen, dann kann man die schon eher ablehnen... Meiner Meinung nach ist es doch wirklich total egal, was für Wünsche der andere hat: wenn man selber testen will, soll es direkt mal losgehen, wenn man noch drüber nachdenken möchte, sollte man dem Partner die Zeit auch geben ohne ständig zu nerven und so den Druck zu erhöhen und wenn jemand gar nicht mag, muss man das schlichtweg akzeptieren. Und wenn der eigenen Wunsch nach einer speziellen SPielart so gross ist, dass man gar nicht darauf verzichten möchte, muss man sich wohl trennen und sich dann jemanden suchen, der die gleichen Vorlieben pflegt.
  2. Ich glaube nicht, dass 5- 10 Jahre Partnerschaft so unbedingt etwas an der EInstellung ändern. Sicherlich ist die Partnerschaft dann gefestigt, aber ich kann nach mittlerweile über 6 Jahren Beziehung sagen, dass ich meinen Schatz immer noch TOTAL SCHARF finde, nur ihn will, keinen Bock auf neue/andere Partner habe und auch jetzt nicht in so einen Club möchte. Grundsätzlich finde ich allerdings, dass jemand, der den Wunsch hat, ihn einfach gegenüber dem Partner äußern sollte und wenn er/sie mit will: SCHÖN und wenn nicht, sollte man das einfach akzeptieren, sich die eigene Beziehung schöner machen und nicht weiter herumnerven, ob man nicht irgendwann doch mal usw. Ich kann mir einfach nciht vorstellen, meinen Partner mit einer anderen zu sehen und von daher ist das nichts für uns. So finde ich es aber für jede(n) der es mag völlig in Ordnung. Ich bin mir aber sicher, dass eine Beziehung einen evtl. irreparablen Knacks erhält, wenn einer nur aus Liebe zum anderen mitgeht, der Partner dann völlig ungehemmt Sex hat und man sich dies teilweise ansehen (muss?). Ob es das wert ist, sollte man vorher wirklich genau überdenken.
  3. Sexshops: Ich glaube gar nicht, dass Männer da unbedingt mehr einkaufen bzw. dass sie es vielleicht nur deshalb tun, weil viele Frauen sich in den Shops nicht wohlfühlen. Manche Shops sind total dunkel und wenn man dann schon von irgendwelchen Kerlen verfolgt und angegeifert wird, würde ich es auch lieber vorziehen, im INternet einzukaufen oder es ganz zu lassen. Ich glaube auch nicht, dass Männer von Natur aus geiler sind, sondern dass sie vielleicht nicht so stimmungsabhängig sind wie Frauen. Wenn mein Kopf total voll ist und ich megamäßigen Stress habe, habe ich deutlich weniger Lust, als wenn ich eben entspannter bin. Ich kann das eben nicht so gut ausblenden. Vielleicht können Männer das eher und dabei auch noch abschalten. Grundsätzlich denke ich, dass Gespräche immer helfen, den Sex besser oder abwechslungsreicher zu gestalten. Woher soll Mann/Frau denn auch wissen, was der Partner gerne hätte. Einschätzen kann man das häufig gar nicht. Sicherlich reifen Frauen mit der Zeit (allerdings Männer sicherlich auch). ERstens kennt man den eigenen Körper immer besser und weiß was ihm gut tut. Zweitens scheut man sich nach einigen Erfahrungen sicherlich nicht mehr besonders, seine Wünsche auch zu äußern und drittens ist man vielleicht bezüglich der Dinge, die einen in jungen Jahren eher stören ( a la " HOffenltich findet er meinen Bauch nciht zu dick und meine Brüste nicht zu klein") irgendwann lockerer, weil man gelernt hat, mit den eigenen "Fehlern" zu leben oder gemerkt hat, dass die eigenen Brüste nicht zu klein, sondern sehr schön sind. Das merkt man doch auch schon so beim Sex: wenn man sich an einem Tag fett, hässlich, unerotisch etc. findet, kann Schatzi noch so liebe Kommentare machen, es bringt eh nichts und auch der Sex wird meist nicht berauschend. Das ist zunächst mal meine Meinung dazu.
  4. Kann es wirklich sein...?

    Warum die Sendung "Ich bin ein STAR ..." heisst, habe ich persönlich noch nicht herausgefunden... Stars sind tatsächlich keine drin, aber ich glaube, jeder, der hier wirklich ein Star ist, hat zu gute Berater und hat es wohl auch grundsätzlich nicht nötig, solche Kinkerlitzchen mitzumachen. Jeder von denen hat seinen Zenit doch schon längst überschritten (Werner Böhm, Costa Cordalis) oder ist einfach niemals soweit, ein Star zu werden. Aber was ich mich gestern gefragt habe: Wie kommt es eigentlich, dass Susan Stahnke einen EROTIK-Kalender gemacht hat?? Ich habe sie gestern in diesem Badeanzug gesehen und ich fand diesen Anblick wirklich grausig!!!! Ich denke, die Zuschauer wollen einfach die größte Nervensäge quälen und das ist nunmal Küblböck. Der Rest ist einfach zu uninteressant. Wobei ich mich frage, ob RTL irgendwann die Votings manipuliert, wenn Daniel K. tatsächlich auch noch für die nächste, übernächste usw. Prüfung gewählt werden sollte...
  5. Mainzelmännchen

    Ich habe echt einen Schock bekommen, als ich diese riesigen Plakate mit den neuen Mainzelmännchen gesehen habe.. Sowas geht doch nicht! Man kann doch auch nicht Micky Mouse oder so einfach anders machen!!! Manche Dinge sollte man einfach lassen wie sie sind, weil sie so immer schon gut waren!
  6. Mainzelmännchen

    Habt Ihr schon die hässlichen neuen Mainzelmännchen gesehen? Vielleicht passt es nicht so ganz in dieses Forum, aber ich finde, die Mainzelmännchen in ihrer alten Form müssen gerettet werden. Auf http://www.helftdenmainzelmaennchen.de/ besteht die Möglichkeit, eine mail zu schreiben, die dann an das ZDF weitergeleitet wird. So sollen die alten Mainzelmännchen gerettet werden. Ich finde die Idee total klasse und absolut unterstützenswert! Ihr vielleicht auch??? In diesem Sinne: RETTET die MAINZELMÄNNCHEN!
  7. Kann es wirklich sein...?

    ÄÄääähm, dieser Küblböck müllt uns mit seinem Mist zu, also ist es doch klar, dass er jetzt "ran" muss. Irgendwo war es doch schon vorher abzusehen, dass die Person, die am unsympathischsten und nervigsten ist, dann ran muss. Als kleine Rache... Tja und die D.K.- Fans sind scheinbar einfach etwas minderbemittelt...
  8. Also, ich finde Männerstrings richtig hässlich! Da kann der Kerl noch so einen Knackarsch haben, ich finde es sieht einfach blöd aus. Außerdem wirkt sein "bester Freund" dadurch eingequetscht und das GEsamtbild ist einfach nicht so mein GEschmack. Da stehe ich doch eher auf diese engen Boxershorts! Die machen einen Knack"arsch" noch knackiger und die gesamte Figur sieht einfach schöner aus.
  9. Nur mal so ne Frage am Rande: Die "Gute" war doch angeblich total betrunken... Wundert mich eigentlich sehr, dass die "Trauung" dann vorgenommen wurde, denn das ist ja sofort ein Grund, die Ehe annullieren zu lassen, ODER?
  10. Zungenpiercing

    Es stimmt nicht, dass das Loch in der Zunge nicht mehr zugeht! Wenn man sich in die Zunge beisst und eine Wunde hat, wächst die doch auch wieder zu! Außerdem wächst das Loch gerade in der Zunge sogar sehr schnell zu, daher sollte man das Piercing auch nicht lange rausnehmen.
  11. Im Auto ist es zwar ganz nett, aber gleichzeitig auch soooo unbequem, vorallem wenn beide relativ groß sind...
  12. Geschlechtsanzeige

    Kann man nicht einfach diese biologischen Zeichen für "Männlein" "Weiblein" nehmen? Dann kann man auch Paare einbauen, sogar gleichgeschlechtliche. Wie wäre es damit?
  13. Ich kann es nur schwer glauben, aber manche Leute tun ja alles, um auch nur eine Schlagzeile zu bekommen. Außerdem ist es doch komisch, dass man von diesem Typen bisher noch nichts mitbekommen hat, oder habe ich da was "verpasst"?
  14. Welche Leute nerven Euch an?

    Das meiste wurde hier eigentlich schon genannt, aber mich nerven Leute, die versuchen, ihren eigenen Lebensstil anderen aufdrängen zu müssen. Und mich nerven die Leute, die grundsätzlich total intolerant sind: Nur als Beispiel: Wenn ein Vegetarierer anderen Leuten auf das Wurstbrot starrt und erzählt, wie ekelig das doch ist etc. Die ERfahrung habe ich selbst schon gemacht und kann das absolut nicht ab. Und mich nerven Leute, die mit ihren (angeblichen?) sexuellen Erfahrungen protzen und andere als völlig unerfahren und minderbemittelt darstellen. - Nicht zu vergessen sind die Leute, die grundsätzlich keine Manieren haben und damit alle anderen belästigen. - und Raucher, die anfangen zu rauchen, obwohl andere noch essen - ach ja und die Leute, die einen nach dem Sport in der Dusche dermaßen unverschämt anglotzen, dass man es auch auf jeden Fall bemerkt.. - und natürlich die Männer und Frauen, die den jeweiligen Partner total anstarren und anmachen, obwohl man selbst daneben steht Aber die Liste kann man wahrscheinlich noch unendlich weiterführen
  15. Welcome back Honeybunny!

    Hallo und danke für die lieben Grüße! Ergebnisse erfahre ich noch lange nicht und eine Prüfung habe ich auch noch (in ca. 3 Monaten). Bis ich wieder anfangen muss zu lernen, muss ich mich noch erholen und vieeeeeeel schlafen und Spaß haben! Fühle mich nämlich immer noch sehr unerholt... Und nun muss ich einfach auf den vorläufigen Termin für meine mündl. warten....
×