Springe zu Inhalt

stanko3

Members
  • Inhaltszähler

    17
  • Beigetreten

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über stanko3

  • Rang
    Userrank 2
  1. Hallo zusammen, seit ich vor ca. 10 Jahren von einer guten Freundin den Anstoß bekam doch mal erotisches Spielzeug auszuprobieren, bin ich immer mal wieder auf der Suche nach neuen "Herausforderungen". Im Bereich der Masturbatoren hatte ich z.B. mit der Mandy Mystery (Doggy Style) sehr gute Erfahrungen gemacht und auch ein paar verschiedene Fleshlights ausprobiert. Bereits vor ein paar Monaten stieß ich dann auf den "Fuck me silly 2 Mega Masturbator", konnte mich aber erst jetzt dazu durchringen ihn zu kaufen. Vom Design her sieht das Teil richtig klasse aus und ist von der Größe und dem Gewicht auch nicht ohne. Die Öffnungen (Vaginal/Anal) sehen erst einmal recht eng aus, doch das Material ist sehr dehnbar. Nach wenigen cm laufen beide Öffnungen in den selben Kanal, welcher auf der Rückseite (ca. in der Mitte) des Masturbators austritt. Bereits beim "befingern" wurde jedoch schnell klar, dass der innenliegende Kanal (für meinen Geschmack) recht groß/breit ist. Dies wurde dann auch bei der entsprechenden Nutzung deutlich d.h. es "flutschte" nur so ohne das wirklich Gegendruck da war. Ebenso fehlte mir die Stimmulation von z.B. innenliegenden Rillen wie bei der Mandy Mystery, so dass jetzt kein wirkliches Feeling aufkam. Entsprechend lange hat es dann auch zum Höhepunkt gedauert. Warum kann man so einem Masturbator nicht einfach z.B. den Innenkanal einer Fleshlight verpassen ? Ich werde mich aber in der nächsten Zeit noch ausführlicher mit dem Fuck me silly 2 Mega Masturbator beschäftigen und auch mal ein paar andere Stellungen ausprobieren. "Schaun wir mal". Gruß
  2. twincharger

    Hallo zusammen, habe den twincharger bereits seit längerem und bin sehr zufrieden damit. Doch hätte ich da mal eine Frage an die anderen Nutzer: - wie lange (in Minuten) nutzt Ihr den twincharger am Stück (für eine Session) ? - nutzt Ihr Gleitgel oder ganz ohne ? Hatte einmal den "Fehler" gemacht und habe ihn bei voller Stärke ohne Gel so genutzt, daß der obere Teil direkt die Eichel bearbeitet. Da ich bereits am Vortag "Entspannung" hatte, dauerte es entsprechend länger. Doch das war wohl zu lang (ein paar Minuten). Bei voller Stärke unter kontinuierlicher Vibration d.h. ohne Pulsieren, reichte aus um an der Eichel ein ca. centstück großes "Andenken" für die nächsten Tage zu hinterlassen. (Aua !!!) Gruß
  3. Venus 2000

    Hallo, ging mir genauso. Die Neugier siegte schließlich und ich wurde nicht enttäuscht. Lief alls sehr routiniert ab und das Geld war auch nach wenigen Tagen wieder auf meinem Konto. Hygienemäßig gab es nach meiner Ansicht nichts zu bemängeln. Was die Ausleihdauer angeht, so kann ein WE schon recht kurz sein. Falls einen der Preisaufschlag für eine Woche nicht stört, würde ich diesen Zeitraum wählen. Dann hat man(n) mehr Zeit und Ruhe das Ganze zu testen. Gruß
  4. Hallo, kennt jemand die P.E.S. Prostate Stimulator Elektrode und kann etwas darüber sagen ? Gruß
  5. RendS R-1 A10 Cyclone

    Hallo, mein Cyclone kam Gestern an und musste natürlich gleich ausprobiert werden Die Bedienung ist recht einfach, ebenso der Auseinander- und Zusammenbau. Die Lautstärke des Motors ist noch OK (wohne alleine) jedoch auch nicht wirklich leise. Beim ersten Test ging der Motor ständig in die Knie, je weiter man seinen besten Freund hineinschob. Habe den Fehler dann aber gefunden. Beim Hineinstecken wurde auch ein Teil des durchsichtiegen "Auslaufschutzes" mit hineingedrückt und behinderte so die Drehung des Einsatzes. Nach Entfernung des Auslaufschutzes funktionierte alles viel besser d.h die Umdrehungszahl war höher und der Motor quälte sich nicht so ab. Dieser scheint aber generell recht schwach zu sein und könnte ruhig noch etwas schneller drehen. Leider empfand ich die Stimmulation mit dem beiliegenden Medusa Aufsatz als nicht sehr intensiv. Irgendwie scheinen die "Tentakel" im inneren zu weich zu sein um bei mir an der Eichel richtig Wirkung zu zeigen. Da es ja aber noch andere Einsätze gibt, werde ich mein Glück mal dort versuchen. Welche Erfahrungen habt Ihr mit den verschiedenen Einsätzen ? Gruß
  6. twincharger

    Hallo, bei der digitalen Steuerung hat man seitlich vorne am schwarzen "Kasten" noch 4 Taster für Pulsbreite und verschiedene Modi (z.B. Sinus, Sägezahn etc.). Da ich den Twincharger nicht jeden Tag nutze, bin ich auch noch am Probieren und finde immer wieder neue interessante Varianten. Die Steuerung über Software etc. habe ich aber bisher noch nicht ausprobiert...kommt aber noch Gruß
  7. twincharger

    Hallo, habe den Twincharger selbst seit gut 3 Wochen und kann sagen, dass er natürlich auch ohne Netzteil d.h auch nur mit Batterien funktioniert. Dafür ist ja der Schalter auf der Oberseite der schwarzen Box. Stellung 0 = Aus, Stellung 1 = Batteriebetrieb und Stellung 2 = über Netzteil. Habe mir die Version mit digitaler Steuerung geholt und bin bisher sehr zufrieden. Einziger Nachteil ist vielleicht die Größe und das Gewicht, kann man sich aber mit arrangieren. Gruß
  8. kannst du mir die datei für smartstim senden oder hochladen?

    habe win 7 64 bit

    danke

  9. Smartstim unter Windows 7

    Hi, Datei ist angekommen und funktioniert Nochmals Danke. Gruß
  10. hi kannst du mir die dll für smarstim geben damit es auf 7 mit 64bit läuft?danke schon mal

  11. Hallo, ich nutze das Programm Smartstim hin und wieder und unter Win XP lief alles Prima. Jetzt habe ich Win 7 (64Bit) und es kommt immer zum Programmabbruch, sobald der Sound ausgegeben werden soll. Habe zwischenzeitlich auch eine Seite gefunden, wo dies bestätigt wurde. Hiernach muss man eine modifizierte dll Datei in den Smartstim Ordner kopieren, doch wo man diese herbekommt stand leider nicht dabei. Hat jemand eine Idee ? Gruß
  12. magic trode

    Hallo, wollte das Thema noch einmal aufgreifen. Gibt es jetzt bereits Erfahrungen mit der Magic Trode Gold ? Sicher kann man auch selber basteln und kommt billiger, doch darum geht es hier eigentlich nicht. Ich nutze die normale Magic Trode seit Jahren und würde natürlich gerne wissen, wie sich die Gold-Version macht. Die Auflagefläche scheint ja größer zu sein. Nun ja, sieht wohl so aus, dass ich selber Erfahrungen damit sammeln muss...mann gönnt sich ja sonnst nichts Werde dann entsprechend berichten. Gruß
  13. Hallo, gibt es beim ET-312 auch die Möglichkeit, die Frequenz frei wählbar (Drehknopf) einzustellen ? (Wie z.B. beim Pure Tens) Es gibt hier ja laut Handbuch einen "Waves" Mode, bei dem der "Speed" eingestellt werden kann. Was ist hier gemeint ? Zudem wird im Handbuch etwas von einem Frequency default von 150 Hz gesagt. Kann mich hier ein ET-312 Besitzer aufklären ? Gruß
  14. Hallo, ich besitze sowohl den mystim tension lover wie auch das kleinere Modell pure tens (ist wohl noch die alte Bezeichnung), zudem habe ich an meiner Eichel-Elektrode einen Y-Adapter. Ist es nun möglich die beiden Anschlüsse auf beide Geräte zu verteilen ? Somit könnte man beide Kanäle in Frequenz, Impulsbreite und Intensität unterschiedlich regeln. Oder gibt es da Probleme z.B. dass sich die Geräte gegenseitig stören ? Hat das schon mal jemand ausprobiert ? Gruß
  15. Kondom als Cockring ?

    Hallo, ich weiss nicht mehr warum, aber Heute überkam mich mal der Wunsch einen Cockring auszuprobieren. Da ich selber noch nie einen besessen hatte und ich auch keine Lust auf langes Warten hatte (Bestellung), habe ich einfach improvisiert. Zufälligerweise hatte ich noch ein 50er Pack Kondome im Schrank, welche jedoch schon Monate lang nicht mehr genutzt wurden. Ich habe dann im ersten Schritt das Kondom zu ca. 70 % ausgerollt und mit einer Schere abgeschnitten. Übrig blieb ein "Ring" mit ca. 3 cm Durchmesser, welcher jedoch sehr dehnbar war. Diesen konnte ich dann auch im "Harten" Zustand einfach über Penis und Hoden ziehen. Was soll ich sagen, es funktioniert, soweit ich dies sagen kann. Für das "erste Mal" und zum Ausprobieren sicher nicht schlecht, auch wenn Kondome ja eigentlich für einen anderen Zweck bestimmt sind. Gruß
×