Springe zu Inhalt

Bunny

Members
  • Inhaltszähler

    121
  • Beigetreten

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Bunny

  • Rang
    Userrank 3

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  1. Wie der Betreff schon sagt, suche ich einen günstigen Shop, der auch wirklich liefert, da ich mir den FF Delight gönnen will. Da die Links hier nicht erlaubt sind, bitte per PM. Ich kann aufgrund der privaten Situation leider nicht häufig ins Netz und dann auch nicht lange, daher bitte ich um Entschuldigung, wenn hier schon Angebote zum Verschicken solcher Links gepostet wurden.
  2. Lustlosigkeit

    Habt ihr mal über eine Eheberatung nachgedacht? Bei uns war immer Friede, Freude, Eierkuchen, nur im Bett hat er zeitweise etwas nachgelassen. Schlagartig dann war alles vorbei - und dann kam er mit der Sprache raus, dass ihn seit Jahren was stört. Vielleicht bekommst Du ja mehr aus Deiner Frau raus, wenn ein neutraler Dritter dabei ist.
  3. Ich hab da eine ganz bestimmte Stelle auf der Schulter - wer da richtig "trifft", braucht sich ansonsten kaum mehr anstrengen...
  4. Ganz ehrlich: Nö. Ich komme sehr leicht und mehrfach. Noch mehr/häufiger/heftiger wäre da etwas zu viel des Guten. ;)
  5. Ich denke, jede Frau ist anders. Was der einen gefällt, kommt bei einer anderen wie eine kalte Dusche an. (Kann auch dieselbe Frau sein, nur in einer anderen Stimmung.) Mir ist auch völlig egal, ob irgendeine Stelle nun einen "besonderen Namen" hat oder nicht - das ist so ungefähr das letzte, woran ich beim Sex denke. Beim Sex ist es doch so: Der Weg ist das Ziel. ;)
  6. Warum hört sich das für dich nach Krimi an??? Gehst Du jetzt nur nach dem Begriff "Waffen"? Nun, es gibt ja eben auch den Begriff "Die Waffen der Frauen" - und damit sind ja auch keine Revolver, Messer o. ä. gemeint... Ich habs aber zufällig - wirklich zufällig! - beim Aufräumen gefunden, hier mal der Text von der Buch-Rückseite: "Als die ehrgeizige und attraktive Journalistin Susan Street ihren Chefredakteur mittels einer bravourösen sexuellen Meisterleistung in einer eleganten Hotelsuite ins Jenseits befördert hat, glaubt sie das letzte Hindernis auf ihrem Weg zum heißbegehrten Chefredakteurstuhl genommen zu haben. Aber sie hat die Rechnung ohne Tobias Pope, den neuen Besitzer der Zeitung, gemacht. Der mächtige und vom Leben gelangweilte Medienzar verknüpft ihren Aufstieg zur "jüngsten und schönsten Chefredakteurin der Fleet Street" mit der Erfüllung von sechs Aufgaben. Und bei diesen Aufgaben kommt es von Rio bis Thailand weniger auf Susans journalistisches Können als auf ihre Verführungskünste an..." Ein Querschnitt durch alle Spielarten ist es nicht, aber es geht nicht unbedingt um "Blümchensex". Von der gleichen Autorin ist auch "Die Männer der Maria V.", hier noch der Rückseiten-Text: "Gary First, englischer Auslandskorrespondent in Prag, ist so kompromißlos ehrgeizig, wie er attraktiv ist. Maria Vachss, eine rassige Prager Schönheit, ist klug, lebenslustig und mit dem prüden Amerikaner Lamonte Johnson verlobt. Sie will die Sicherheit und den Luxus, den der stinkreiche und ebenso langweilige Lamonte ihr im Traumland Amerika bieten kann. Und sie will die totale Liebe, tabulose Lust und berauschende Leidenschaft - kurz: Gary..."
  7. Sowas wie Julie Burchill - Die Waffen der Susan Street? Mehr wüsste ich nicht, ich bin nicht auf dem Laufenden...
  8. Gerade im Erotikbereich bevorzuge ich Trusted Shops.
  9. Okay, dann widerlege ich den Freund mal... Kennengelernt, dann mehrere Jahre einfach nur befreundet gewesen und in dieser Zeit Beziehungen mit anderen gehabt. Meine Einstellung in der Zeit war ganz klar "Mit dem eine Beziehung? Nie!" Tja - und dann hat sich da so langsam "was eingeschlichen", ausgesprochen hat es aber niemand von uns beiden. Geheiratet haben wir sechs Jahre nach dem Kennenlernen, weil ich schwanger war. Tja, war nix mit "unfruchtbar"... *g* Zu dem Zeitpunkt war es noch so, dass unverheiratete Väter keine Rechte hatten, das war der Hauptgrund fürs Heiraten - beziehungsmäßig hätten wir das zu dem Zeitpunkt nicht "gebraucht". In diesem Jahr kennen wir uns seit zwanzig Jahren. Rückblickend denke ich, dass es richtig war. Da ich ja ein eher nüchterner Mensch bin, hab ich mir vorher eine Liste erstellt, auf die ich alles geschrieben habe, was mich an ihm stört. Und dann hab ich überlegt, ob ich damit leben kann. Es gab nur einen Punkt, mit dem nicht hätte leben können, aber dem Kind (und mir) zuliebe wollte er ohnehin aufhören zu rauchen und hat auch nicht mehr damit angefangen. Festgestellt habe ich, dass die Ehe unsere Beziehung positiv beeinflusst hat, sie ist tiefer und fester geworden. Hätten wir nicht geheiratet, wären wir wohl nicht mehr zusammen.
  10. Super Spiel

    Ich hab es gestern mal aus Neugier gespielt und bei 200.000 Punkten die Seite geschlossen, weil es mir zu langweilig war. Es gibt ja kein richtiges Ende in dem Spiel...
  11. Ja, 40. Zumindest hab ich ab dem Punkt aufgehört zu zählen und dann schlicht und einfach nur noch genossen. Mein Mann wusste auch zu diesem Zeitpunkt schon, was er "anstellen" muss, um mich kommen zu lassen. Naja - und da ich eh recht leicht komme, war in diesen Stunden so einiges drin...
  12. Ich muss zur Zeit morgens sehr früh raus und komme erst 10 bis 12 Stunden später erst wieder nach Hause. Mein Mann ist auch sehr eingespannt, steht etwas später auf als ich, kümmert sich um die Kinder und kommt auch meist nach mir nach Hause. Mitunter kippe sogar noch vor dem Abendessen ins Bett. Dafür kuscheln wir viel und nutzen es auch mal aus, wenn wir allein im Keller sind. Es muss ja nicht immer stundenlanger Sex sein. Edit: Ich bin normalerweise auch der totale Morgenmuffel. Aber es gibt nichts schöneres, als so geweckt zu werden.
  13. Die Höchstzahl an einem Tag, das war in der Anfangszeit unserer Beziehung, da waren wir den ganzen Tag nicht aus dem Bett zu kriegen. Genau gezählt hat keiner von uns, bei 40 hab ich aufgehört zu zählen und mich lieber intensiver auf was anderes konzentriert.
  14. Biologietest 8te Klasse

    Hm - merkwürdige Freundin. Ich erwarte nicht von männlichen Wesen, dass sie sämtliche Verhütungsmittel am Markt mit Firmennamen kennen. Ich kenne auch nicht alle - ich brauch halt keine und halte mich daher auch nicht auf dem Laufenden.
  15. Brustwarzenpiercing oder Geburt

    Ich hab beide Kinder ohne Narkose bekommen, und ich bin normalerweise extrem schmerzempfindlich. Bei der Großen hab ich es grad noch in den Untersuchungsraum geschafft, der Krankenwagen kam 10 Minuten vor dem ersten Schrei beim Krankenhaus an. Beim Kleinen war ich zwar - auch wieder mit Blaulicht und Sirene - eine halbe Stunde vorher da, aber die Hebamme war so bekloppt und hat mir das Schmerzmittel erst spät verabreicht. Das war nicht der einzige Streitpunkt zwischen uns, die hat Glück gehabt, dass mein Kreislauf ziemlich unten war, sonst hätt ich ihr vermutlich ein paar verpasst. *harmlosguck* Eine PDA hätte ich mir allerdings nie setzen lassen, auch ein Piercing käme für mich nie in Frage. Das "Ausweichen" auf einen Kaiserschnitt verschiebt die Schmerzen nur. Bei einer "normalen" Entbindung hat man die Schmerzen vorher, bei einem Kaiserschnitt anschließend - und die sind schlimmer und langanhaltender. Ausnahme: Bei einem großen Kind und selbstverständlich in Notfällen würde ich nie vom Kaiserschnitt abraten. Vergessen hab ich die Schmerzen nicht, aber für mich gibt es schlimmeres - Zahnschmerzen zum Beispiel.
×