Springe zu Inhalt

exusiai

Members
  • Inhaltszähler

    624
  • Beigetreten

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über exusiai

  • Rang
    Userrank 5

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  1. Einfacher Test auf PVC (Jelly): Mit einer Rasierklinge o.Ä. einen kleinen Spahn an einer unauffälligen Stelle abmachen. Mit einem Gasbrenner mit nichtleuchtender Flamme oder notfalls Spiritusbrenner eine Kupfermünze vorglühen. Dann den Spahn auf die heiße Münze legen und in der Flamme abfackeln --> Grüne Flammenfärbung ist ein Indiz, dass es sich um PVC handeln kann.
  2. als Konservierungsmittel ist bereits Natriumbenzoat enthalten. Je weniger Keime Du durch Umfüllen, Berühren der Entnahmeöffnung und Einsaugen von Luft hineinbringst, desto länger wird es halten. Im Kühlschrank wachsen Keime langsamer, aber mitunter doch weiter. Weiterer Zusatz von Konservierungsstoff ist m.E. wenig sinnvoll. Die 6 Monate sind ein Richtwert. Wenn das Zeug anfängt sich sichtbar oder riechbar zu verändern, fort damit! Nächstes mal eine dem Verbrauch angemessene Packungsgröße kaufen. Ist m.E. die Lösung der Wahl.
  3. Erste Fragen

    Das geht beides. Da die Inserts (mein Eindruck) nicht mehr ganz so stabil sind wie früher, solltest Du aber nicht mit Gewalt vorgehen, auf ausreichende Schmierung achten und dafür sorgen, dass der Kanal frei liegt und keine Knicke hat. Habe die Inserts auch schon one Case verwendet, aber der im Case generierbare Saugeffekt ist schon nicht zu verachten. Noch ein Hinweis zum Wässern: Wasser verdünnt wasserbasiertes Gleitgel natürlich. Das könnte den von Dir beschriebenen Klebeeffekt verursacht haben.
  4. Das kalte Wasser ist zur besseren Abfuhr der abgeriebenen Partikel gedacht. Silikon ändert seine Elastizität mit der Temperatur nicht so stark wie andere gängige Kunststoffe. Es wird vermutlich weder zu einem Verschmieren durch die Reibungswärme, noch zu einem merklichen Verspröden beim Einfrieren kommen. Wenn Du das Silikon so spröde bekommen möchtest, dass es gut schleifbar wird, reicht ein haushaltsüblicher Gefrierschrank vermutlich nicht aus. Da müsstest Du schon mit flüssigem Stickstoff oder zumindest mit Trockeneis ran. Ein weiteres Problem ist die niedrige Wärmekapazität des Materials und die beim Schleifen erzeugte Reibungswärme. Elektrische Säge und Trennschleifer sind definitiv zu grob. Versuch Dein Glück erst mal mit dem Schleifleinen und Handarbeit. Falls Du einen Bandschleifer mit unterschiedlichen Körnungen zur Hand hast, wäre das m.E. einen Versuch wert. Allerdings bedarf es etwas Übung um freihand einen ordentlichen Schliff hinzukriegen. Sofern Du Unterstützung benötigst, schreib mir ne PM. Ich habe geeignete Gerätschaften und kann Dir das gegen Rückporto und ohne Gewähr zurechtschleifen.
  5. Da ein Materialwechsel erheblich teurer sein dürfte als die paar Cent, die sich mit einem Kern aus Billigsilikon einsparen ließen, kann man davon ausgehen, dass sich das Material nicht ändert. Wenn Du das Teil ohnehin schon "massakriert" hast, probier doch folgendes: Mit einem hochwertigen, wasserfesten Schleifleinen Körnung 40 in kaltem Wasser die Grate abarbeiten (sollte zwar nicht schön, aber irgendwie schon gehen). Wenn das funzt, weiter mit 80er, 120er....bis die Oberfläche wieder einigermaßen passt. Viel Erfolg!
  6. Erste Fragen

    Habe ich die Stelle mit dem Gleitgel überlesen, oder verwendest Du etwa keines? Das mit dem Wässern kannst Du Dir schenken, da die Wärmekapazität vom FL-Material nicht besonders hoch ist. Gleitgel (meine Empfehlung: auf Wasserbasis) ist unerlässlich. Ohne fühlt es sich bescheiden an und Du zerstörst das Material. Wie groß sind Deine Erwartungen? Das FL ist ein klasse Toy, aber eine echte Frau kann es nicht ersetzen. Einen Superorgasmus wird es Dir auch nicht durch reine Mechanische Betätigung liefern - der findet im Kopf statt! Mein TIP: Lass Dir Zeit damit; Verwende Gleitgel; Wenn Deine Freundin mitspielt um so besser - bindet es in Euer Liebesspiel ein; Experimentier mal etwas mit dem Saugeffekt durch Schließen der Kappe; lass Deine Freundin bei abgeschraubter Kappe mal dran saugen usw.........
  7. Die FF-Toys haben von den Gussformen eine eher rauhe Oberfläche. Nach einem Schnitt mit einer scharfen Klinge wird die Oberfläche vermutlich glatter sein. Theoretisch könnte das funktionieren, praktisch wird die Klinge des Sparschälers aber nicht scharf genug sein. Durch die Zähigkeit und Dehnbarkeit des Silikons und den Umstand dass Sparschäler keinen "ziehenden Schnitt" (dann dürften die Klingen nicht rechtwinklig zur Bewegungsrichtung angeordnet sein) erzeugen, wird das Schälergebnis vermutlich sehr schartig und gratig ausfallen, also schade um das edle Teil. Wie wärs alternativ mit ein paar "Dehnübungen" Weiter wird mit der Zeit von selber
  8. Welche Sachen für Anfänger?

    1. Wahl: Finger - Kosch nix, bleibt nicht stecken und geht normalerweise nicht zu weit rein 2. Wahl: Silikontoy mit überschaubarem Kaliber, Länge und mit Verdickung am Ende, aber ohne Spitzen. Von FF gab es mal einen idealen Plug mit mehreren Kugeln, der leider nicht mehr vertrieben wird. Alternativ würde ich den kleinen AMOR von FF empfehlen oder ein Toy ähnlicher Bauart von einem anderen Hersteller. Von Beads rate ich für den Anfang ab. Eher noch einen kleinen Plug. Wichtig ist die Vorbereitung: reichlich Gleitgel auf Wasserbasis verwenden. Nicht das von FF. Das taugt nicht wirklich was. Eine Vorreinigung mit Klistier oder Irrigator ist m.E. nicht verkehrt, da Kotreste ein unangenehmes Gefühl verursachen können. Zeit lassen und wenns weh tut, aufhören.
  9. Fun Factory: Cobra libre

    Die sind in einer verklebten Kartonverpackung mit Sichtfenster. Kein serieuser Händler würde ein ausgepacktes Modell verkaufen. Reinigung mit Wasser. Erst lauwarm, dann heißer (sonst wird das Eiweiß im Ejakulat fixiert). Bei Bedarf mit Spüli oder nicht-rückfettendem Duschgel. Keimreduzierung mit 2-Propanol 70% (nur Silikonkörper!)
  10. Einen regelmäßigen Wartungszyklus lege ich nicht ein Wenn ich merke, dass sie nach mehreren Benutzungen schmierig wird (Hautfett, Staub, weißderteufelwas), reinige ich halt wieder wie oben beschrieben. Ansonsten nur mit Wasser.
  11. Sicherheit von Prostata Massangern?

    Es erschließt sich mir nicht ganz der Zusammenhang, was das mit der Sicherheit von Prostatamassagern zu tun hat, aber ok. In welcher Märchenwelt lebst Du denn? Falls es Dir entgangen sein sollte - es gibt heutzutage eigentlich nichts für lau, und am allerwenigsten leistungsfähige Webserver und massenhaft Toys zum Testen von Herstellern, die nur darauf warten in die Pfanne gehauen zu werden...... Solange man sein Hirn beim Lesen der Beiträge nicht im XXX-Bereich ablegt, kann man m.E. ganz gut erkennen, welche Beiträge eine kommerzielle Absicht verfolgen. Letztendlich steht hier zumindest eine Plattform zur Verfügung, auf der sich Interessierte relativ offen austauschen können
  12. wenn Dich der Schimmel schon angrinst ist sie ein Fall für die Tonne. Bei guter Trocknung bilden sich die Beläge nur sehr langsam und die oben genannte Grundreinigung sollte bei gelegentlicher Durchführung Schlimmeres verhindern. Zu den 8 Jahren muss ich ergänzen, dass ich das Teil nur sporadisch, im Schnitt vielleicht alle 1-2 Monate nutze (will ja keines meiner Spielzeuge vernachlässigen )
  13. Sicherheit von Prostata Massangern?

    "you take a chance getting up in the morning, crossing the street or sticking your face in a fan"..........
  14. Umschnalldildo am Bettrahmen befestigen

    das Brett sollte so schmal sein, damit die Beine links und rechts dran vorbei passen. Sonst ist das vermutlich etwas unbequem. Wenn der Po um den Dildo herum auf das Brett klatschen soll, oben einfach breiter lassen / Freiform aussägen. Die Kante würde ich wegen Kratzgefahr zumindest brechen, besser Umleimer aufbügeln und Kante brechen / schleifen
  15. Analtoy für Prostatamassage !

    ja, geht gut. Nur das Material (Fanny Hill mit Vibrator) kommt pur nicht so gut auf der Schleimhaut. Abhilfe: Plug etwas pudern / talcumieren, dann bis zum Anschlag in den Daumen eines Einweg-Nitrilhandschuhs stecken. Mit wasserbasiertem Gleitgel applizieren und Spass haben..... Der Nitrilhandschuh mach die Dehnung wunderbar mit, gleitet gut und hält den chinesischen Chemieabfall zurück.
×