Springe zu Inhalt

Ninos

Members
  • Inhaltszähler

    19
  • Beigetreten

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Ninos

  • Rang
    Userrank 2

Contact Methods

  • AIM
    Ninos
  1. Zusammenfassung anale Spielereien

    Hallo, anbei Ergänzung zum Thema Abmelken: "Mit dem Dildo erreicht man dies auf dem rückend liegend indem man den Vibrator leicht in Richtung bett nach unten drückt." Die Prostata liegt eigentlich auf der anderen Seite -> also auf dem Rücken liegend in Richtung Zimmerdecke.
  2. Aufblasbare Analplugs

    Hi Crow, hab grad mal die "älteren" Berichte gecheckt und wollt mich nochmal melden. Wenn man sich Mühe gibt, kann man auch mit meinem Vibi-Plug den Anus dehnen. Rein - aufblasen - ganz langsam raus - an der dicksten Stelle anhalten (hier hatte ich das Problem gesehen, aber es funktioniert) - entspannen - anspannen - entspannen usw., dann wieder rein, ein bisschen mehr aufblasen und weiter. Probiers aus und schreib doch bitte wie es dir ergangen ist...
  3. Anal und Sauberkeit

    Wir benutzen lauwarmes Wasser, ohne abkochen. Auf die richtige Temperatur (handwarm) achten, entspannen, langsam einlaufen lassen. Wenn man häufiger oder längere Einläufe macht, ist etwas Salz als Zusatz zu empfehlen. Denke für die Spülung ist das aber unnötig. Falls doch gewünscht bietet Datenschlag die folgende Info: "Wenn man also sicher gehen will, dem Körper nicht zuviel Wasser zu- oder abzuführen, sollte man für den Einlauf eine quasi balancierte Lösung (Ringerlösung, isotonische Kochsalzlösung) herstellen, indem man 9g Kochsalz auf 1l Wasser gibt."(http://www.datenschlag.org/howto/anal/index.html#fuellen)
  4. Anal und Sauberkeit

    Zum spülen reicht wohl eine Menge zw. 100ml und 200ml. Für diese Menge gibt es Spritzen z. B. bei Ebay für um die 2 Euro. Datenschlag hat auch eine interessante Idee dazu: "Wer sich nicht sicher ist ob Analsex das Richtige ist oder die Kosten für die oben beschriebenen Spüvorrichtugen scheut, kann sich eine dieser 0,5l Plastikflaschen mit wiederverschließbarem Nuckelverschluss kaufen, in denen Mineralwasser oder isotonische Drinks verkauft werden. Man kann sie bis zum Rand befüllen und das dünne Plastik lässt sich leicht zusammendrücken. Mit dem richtigen Druck kann man 200ml rausholen, was für eine Darmspülung absolut ausreichend ist, wenn man nur den unteren Teil spült. Einfach in der Hocke einfüllen und direkt aufs Klo, bis nix mehr kommt. Der einzige Punkt, bei dem man vorsichtig sein sollte ist, dass man vorher prüft, ob die Flasche einen scharfen Rand am Nuckel hat." (http://www.datenschlag.org/howto/anal/#fuellen) Sehr einfallsreich, aber ein spezieller Pumpball bzw. Spritze sind da denke ich sicherer. Ich kann leider nicht genau sagen ab wann man von einem richtigen Einlauf spricht. Bei Datenschlag wird erklärt, daß 2 Liter möglich sind. Unser Ziel ist ja eine Säuberung und nicht ein Abfüllen. Habe bei meinen ersten Versuchen nur nicht gewußt, daß kurzes Spülen vollkommen ausreicht bzw. besser ist, als ein richtiger Einlauf. Kannte Einläufe nur aus dem Krankenhaus und da sollte man die Flüssigkeit so lange wie möglich in sich behalten... hatte streng betrachtet schon ein bissi was von SM ) Vielleich kann ja Kira noch was zu den Mengen schreiben Ich denke: einfach mal alleine ausprobieren, am besten in der Badewanne oder Dusche - was soll da schon passieren - und wenns nicht gefällt - egal - hat ja keiner gesehen... Viel Spaß...
  5. Anal und Sauberkeit

    wir haben bisher auch immer richtige einläufe gemacht - mein Problem dabei war, daß ich im Anschluß mehrfach auf die Toilette mußte, weil immer wieder Flüssigkeit kam. Jetzt haben wir, mit beschriebener Spritze, ganz kleine Einläufe probiert. D.h direkt nach dem Einspritzen sofort wieder ausscheiden. Vorteil - es wird wirklich nur der Enddarm gereinigt und wenn man ne halbe Stunde davor auf dem Klo war ist danach wirklich nichts mehr was stören könnte.
  6. Was mich speziell zu obigem Bild interessieren würde - die Elektrode ist laut Beschreibung nur sehr klein - kann mir auch nicht wirklich vorstellen, wie sich das anfühlen soll
  7. Muskeltrainer

    Oje, vielen vielen Dank für diese Info. War mir nicht bewußt, daß da so viel passieren kann. Hoffe es hat keiner ausprobiert.
  8. Muskeltrainer

    Habs jetzt glaub ich kapiert, sieht das Teil so aus wie eins von denen... http://www.aspedia.shopallee.de/webshop/in...&pid=goabgymnic ? Den kleinen Aufsatz möchtest du also abnehmen und umfunktionieren. Weiß nicht ob es das bringt. Vielleicht solltest du dich lieber nach günstigen Alternativen umsehen. Hab da grade was cooles gefunden - http://www.tens.de/Sonderangebote.htm ob es was taugt weiß ich nicht, aber den Funktionen nach zu urteilen wäre es für den Anfang ganz ok. Zumindest ist es nicht Marke Eigenbau und wenn es nichts bringt, dann schick es einfach innerhalb von 14 Tagen zurück. Solltest du es testen - schreib bitte was dazu!!! Vielleicht hat es ja auch schon jemand getestet und kann uns hier ein kleines Feedback liefern?
  9. Muskeltrainer

    Also ich benutze meine "Bauchmuskel-Pads" auch an anderer Stelle - funktioniert prima. Was mich interessieren würde - hast du ein Gerät mit Pads, oder mußt du das teil komplett um den Bauch schnallen? Ich habe eins mit 4 Pads und ich benutze es wie alle die hier im Forum. Habe nach deinem Bericht auch mal überlegt wie sich das Pad umfunktionieren lassen würde und habe es einfach auf einen Metallstab geklebt. Was man damit alles machen kann bleibt deiner Phantasie überlassen. Ich lese natürlich auch immer die Schreckensberichte und kann nur sagen, daß man die Geräte eben nie sofort voll aufdrehen darf. Wenn man das langsam macht merkt man sehr schnell ob es funktioniert oder nicht. Ich denke - alles was unter der Gürtellinie abgeht, führt wenigstens nicht zum Herzinfarkt... Nee, jetzt mal ohne Spaß - hab schon einiges ausprobiert und bisher noch keine Probleme gehabt.
  10. Wie bereits an anderer Stelle beschrieben habe ich auch das Gerät vom Doc "zweckentfremdet" Meine Mutter hatte es zur Behandlung des Rückens bekommen und mittlerweile vollbringt es seine Wunder eben an viel besseren Stellen. Das witzige daran ist, daß dieses Gerät scheinbar von niemandem vermisst wird - d.h. ich habe es jetzt schon mind. 11/2 Jahre und bisher hat sich noch keiner gemeldet. Also auf zum Doc - und dann die Laufzeit einfach immer wieder verlängern. Evtl. auch einfach den Defekt des Geräts vorgeben und dem Doc erzählen, man hätte es selbständig entsorgt. Wenn er Kohle will (was ich nicht glaube) kann man es ja wieder hervorzaubern und sagen die Batterien hätten einen Fehler gehabt.
  11. Hallo, bin zwar keine Frau aber interessiere mich trotzdem sehr für das Thema. Bei den Esexdildos gibt es doch ein- und zweipolige, oder? D. h. bei manchen braucht man z.B. zusätzlich ein Pad, bei anderen nicht. Aus Erfahrungen mit Pads weiß ich, daß es sehr schmerzhaft wird, wenn nur ein Pol Kontakt zur Haut hat. Könnte mir deshalb vorstellen, daß es bei euch eben immer dann weh tut, wenn von den 2 Polen nur noch einer im Körper ist - sprich, wenn ihr das Teil rauszieht. Warum die Gefühle im allg. nicht gut sind kann ich nicht sagen, aber am besten schaltet ihr das Gerät in Zukunft immer erst an wenn der Dildo schon drin ist - und immer aus, bevor ihr ihn wieder entfernt. Vielleicht gibt es ja jemanden der technisch mehr Erfahrungen hat und hierzu noch etwas sagen kann...
  12. Spartip

    Interessante Seite, was haben die Herrschaften denn geantwortet? Was mich interessieren würde - wo liegt der Unterschied zwischen den teuren anal - und der billigen Vagialelektrode (EMG Femelex Vaginalelektrode)? Hast du da vielleicht ne Ahnung, oder sonst jemand?
  13. Aufblasbare Analplugs

    Also, das Teil ist von der Fa. Fanny Hill's und hat 27,90Euro gekostet. Habe mir ein paar im Internet angeschaut, mich dann aber zum Kauf im Sexshop entschieden. Sieht so aus wie z.B. der auf folgender Seite http://shop.est-gaystore.de/cgi-bin/ESTGay.../product/320002
  14. Aufblasbare Analplugs

    Habe mittlerweile einen mit Vibration und finde ihn echt gut. Ist leicht einzuführen und nach belieben aufzublasen. Da er im ungefüllten Zustand die Form eines Plugs hat glaube ich nicht, daß er sich dazu eignet den Anus zu dehnen. Die Stelle, die vom Schließmuskel umschlossen wird bläst sich nicht auf - d.h. es findet keine Dehnung des Anus statt. Der oben Beschriebene Effekt, die Verengung der Vagina, tritt in jedem Falle ein. Ist ein echt cooles Toy
  15. An alle die billig an ein Einstiegsgerät kommen wollen: Habe auch eines vom Dock - eigentlich natürlich zur Behandlung des Rückens. Das wurde meiner Mutter irgendwann mal verschrieben und seither fliegt das bei uns rum. Habe im Forum die Berichte gelesen und es einfach ausprobiert - ist echt cool. Das Gerät hätten wir laut beiliegendem Schreiben schon lange zurückschicken sollen, aber bisher hat sich keiner deswegen gemeldet... Unser Gerät hat 4 Klebepads (leider keine Manschetten etc.) und damit erzielt man schon ganz gute Feelings. Also einfach mal beim Dock nachfragen "Herr Doktor ich habe bei meinem Bekannten so ein Gerät gesehen und das wäre für meinen Rücken doch ganz gut, oder? Vielleicht können Sie mir mal eines zu Testzwecken verschreiben...?" Viel Spaß Bei Bedarf such ich mal die Fa. raus, die das Gerät vertreibt
×