Springe zu Inhalt

kitanu

Members
  • Inhaltszähler

    9
  • Beigetreten

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über kitanu

  • Rang
    Userrank 1

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  1. Ich hab mir das Teilchen zugelegt und möchte meine Meinung schildern: Bei der ersten Benutzung muss man eine Art Siegel durchstossen welches im Inneren nach den ersten paar cm angebracht ist. Dadurch lösen sich anfänglich ein paar Gummiteilchen heraus. Meine Eindruck im Vergleich zur Fleshlight (super-ribbed): -) Case und Insert wirken von Aussehen und Grösse wie eine 1:1 Kopie -) Material ist weicher, nicht so formstabil und reißt leichter ein -) Geruch: zu stark nach Parfum -) Material: ?? (laut Verpackung phtalatfrei !?) -) Innenleben: kleine Noppen welche sich nach einiger Reibung langsam abzulösen Feeling: Der Eingang, die ersten 3-4 cm sind gleich wie die Fleshlight gearbeitet. Hier fällt nur das weichere und dadurch nachgiebigere Material auf. Danach kommt eine etwas engere Passage (dort wo das "Jungfernsiegel" lag) bevor man in den Tunnel mit kleinen Noppen eintaucht. Das Gefühl kann ich als sehr angenehm beschreiben, ein Orgasmus kann problemlos erreicht werden. Auch die Technik mit dem Deckel funktioniert wie bei der Fleshlight! Ergo: Für das günstigere Geld bekommt auch mindere Qualität. Der Aufpreis zur Fleshlight lohnt jedenfalls, allein wegen Qualität und der sicher längeren Haltbarkeit.
  2. Penispumpen

    Hi Sucka, ich hatte mal so ein Ding in der gleichen Hoffnung gekauft. Lümmel rein gesteckt, Luft abgesaugt und Vibration angestellt. Nach einigen Minuten beginnt sich dann statt Geilheit die Langeweile einzustellen. Mit dem Vakuum dabei zu variieren bringt auch nicht wirklich was. Wie man so einen Orgasmus erreichen soll ist mir schleierhaft...
  3. Lady of Desire?

    Jaja, MarkusMuc hat schon recht! Das Produkt ist wirklich Mist und auf keinen Fall sein Geld wert. Ich hatte mir dieses Ding schon vor längerer Zeit als mein erstes Toy gekauft und war, da ich keinen Vergleich hatte, durch die Beschreibung und die Beratung bei Beate Uhse ziemlich positiv gestimmt. Als ich das Ding dann ausprobierte war ich schon ziemlich verstört Als erstes muß man das "Jungfernhäutchen" durchstoßen. Dadurch ergibt sich ein Riß im Eingang der in sich weiterer Folge schon nach kurzen fortsetzt und viel zu weit aufreißt. Die beschriebene Vibration ist ein einfaches Vibroei das oben im Deckel eingearbeitet ist. Man stoßt mit der Eichel direkt auf das Ei was ziemlich unangenehm bis schmerzhaft ist! Rotiert ! Massiert ! - Auch der Effekt wird sehr einfach erzielt durch einen gebogenen Draht, der der Länge nach in der Nachbildung des Frauenkörpers eingearbeitet ist und sich darin dreht. Von außen sieht es so aus als ob die Frau mit der Hüfte kreisen würde, tatsächlich wird dadurch die Eichel aber nicht stimuliert. Weiters ist noch zu sagen das das Toy im Vergleich zur Flashlight in der Tiefe viel zu kurz aber dafür nicht eng genug ist. Der unangenehme Geruch und die hohe Lautstärke (fast so "leise" wie ein Fön) sind am Rande da noch die geringsten Übel. Darum würd ich sagen Hände weg davon! Ciao!
  4. Durchsichtiges flashlight

    Hi Nebu! Also nach deinen Verbesserungsvorschlägen bist du für mich der Daniel Düsentrieb für Sextoys! Wenn es die Fleshlight geben würde wie du beschrieben hättest, dann würd ich das Ding glatt nochmals in dieser Ausführung kaufen! Ich glaub ich klemm mir jetzt einen Bleistift hinter die Ohren und probier gleich meine Gold wieder aus - vielleicht kommen ( ) mir dann ja auch noch ein paar geile Gedanken dazu!
  5. Durchsichtiges flashlight

    Hi Fischi, hab selbst keine Flashlight Ice, aber das ganze mal in nem Demovideo angesehen. Machte so den Eindruck als ob man die ganze Action wie durch Milchglas betrachtet. Die Details zu erkennen wird da schon schwierig. Hat aber trotzdem seinen Reiz!
  6. flashlightbooster ?

    Also nach meinem Geschmack finde ich hier eine Gummidichtung als überflüssig, da ich die Reizung bei einem so starken Saugeffekt als nicht so intensiv empfinde. Am angenehmsten finde ich wenn durch den Deckel immer etwas Luft ein- und ausströmen kann. So kann man die Flashlight schön über die ganze Länge des Schaftes gleiten lassen
  7. Flashlight in der Badewanne

    Jo, ich hab's mal unter der Dusche ausprobiert. Super Gefühl unter dem fließenden Wasser die Fleshlight an die Wand zu halten und drauf los zu gleiten :-D
  8. Ich hatte mir vor einiger Zeit die Portamuff für billiges Geld zugelegt. Ich war anfänglich eigentlich gar nicht so unzufrieden damit. Das Ding ist halt ziemlich eng und kurz und man stoßt damit schnell an die "Grenze" :? Nachdem aber hier im Board die Fleshlight dermaßen stark gelobt wurde konnte ich auch nicht die Finger davon lassen mir eine zu bestellen. Ich hab dann für die beiden Toys den direkten Vergleichstest gemacht. Nach ein paar Minuten mit der Portamuff kam die Fleshlight dran. Dann hat man nicht wirklich das Bedürfnis wieder zurückzuwechseln. Die Fleshlight mit dem Standardinsert gibt einfach in jeder Hinsicht mehr her. Mehr Bewegungsfreiheit, angenehmere Reizung und man kann das Teil in jeder erdenklichen Art penetrieren Fazit: die Portamuff kommt in nächster Zeit auf den Müll, allein schon wegen der unhygienischen Art der Reinigung :!:
  9. Tja - Man(n) kann das Ding auch in der Wohnzimmercouch zwischen den Polstern einklemmen und los gehts! Ist manchmal eine willkommene Abwechslung :-D
×