Springe zu Inhalt

Bondviewer

Members
  • Inhaltszähler

    855
  • Beigetreten

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Bondviewer

  • Rang
    Userrank 5
  • Geburtstag 17.08.1979

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    290900697

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  • Stadt / Land
    Mülheim an der Ruhr

Kürzliche Profilbesucher

599 Profilaufrufe
  1. Peitschenhandel

    Für all jene, die Interesse an eine schönen Peitsche haben, aber die 0-8-15-Dinger ausm Sexshop scheun. Und auch keine Lust auf unpersönlich Internetshops haben (ganz zu schweigen von der mangelnden Möglichkeit die Peitsche vorher anfassen zu können) hab ich ne Entdeckung gemacht. In Essen hat nen neuer Laden aufgemacht, alles rund um die Peitsche! Nomen est Omen, heisst der Laden "Peitschenhandel-Essen" (deutsche Domain) und ist irgendwie ne Lagerverkaufs-Filiale von dem *Werbung*. Wer also immer schon mal ne Peitsche in der Hand halten wollte. *gg* Bondy PS: Die haben nicht immer offen, schaut also am Besten auf der Internetseite, wann.
  2. Welches Seil?

    @Paulinchen: wie ich schon schreib die Auswahl ist leider sehr rar. Ich schick dir mal ne PM.
  3. Welches Seil?

    Wo das Thema schon angeschnitten wurde: Einfach suchen, es gibt auch deutlich günstiger Händler im Netz. Aber die Beschaffung, eben übers Internet, ist meist noch günstiger und bequemer als übern Baumarkt. Und die Seile sind meist besser - die Auswahl ist ja im Baumarkt auch nciht mmer die beste. Dauert halt etwas länger.
  4. Welches Seil?

    Ein Schritt nach dem anderen! Klar, für komplexere Kunst-Fesselungen kann man auch schon mal 30 m nehmen, aber darum ging es ja auch nicht.
  5. Welches Seil?

    Des SMers Sexshop ist der Baumarkt! *g* Also bei Orion und Co würd ich in der Tat nicht kaufen. Habs ja oben schon gesagt, ist viel zu teuer, bei minderwertiger Qualität! Baumwollseile sind in der Tat das Beste, wenn man es einfach haben will. Das NonPlus-Ultra für den Bondage-Liebhaber ist aber gerade das Hanfseil. Dieses muss aber noch bearbeitet werden, bevor es benutzt werden kann. ISt ne Schweinearbeit und dann riecht es in der Tat ein wenig, aber ich finde es ist eher ein angenehmer Geruch. Hanfseil ist auch sehr empfindlich. Wenn es also was professionelleres aber noch nichts Aufwendiges sein soll, nehmt das Baumwollseil, ansonsten bleibts bei meinem Rat, geht in den Baumarkt! PS: Bei einem DEUTSCHEN Shop der Nomen est Omen (ein) Baumwollseil verkauft, kann man ein Musterset bestellen, und zwar umsonst, inklusiv kostenloser Lieferung, darin sind dann kurze 10 cm lange Seilenden. Letztlich um zu gucken, was man da kaufen kann, würd ich aber von abraten, ist - zum Zeitpunkt Jetzt - schlicht zu teuer. Das Musterset lohnt sich dennoch, schlicht weils umsonst ist *g*. Und weswegen ich eigentlich nochmal poste. HAb die Dickte des Seils vergessen: Das Seil sollte etwa 8-10mm durchmesser haben, damit es nicht in die Haut einschneidet. Evtl. sogar 12-14mm, das soll dem eigenen Geschmack überlassen werden
  6. Welches Seil?

    Dann will ich doch gleich mal loslegen. Muss aber sagen, das ich selber - aus Kostengründen - noch mit einem ganz normalen Seil ausm Baumarkt arbeite. Oder mit anderen Worten, es ist ziemlich egal, welches Seil du nimmst, du musst dir nur über die Wirkung im klaren sein. Nichts desto trotz ist die vorhergehende Aussage keineswegs falsch! Die Seile mit denen Schaukeln aufgehangen werden, würd ich z.B. nicht nehmen, mal abgesehen davon, das sie unerotisch sind, werden diese - da reine Plastikfasern, viel zu schnell heiss. Am einfachsten, geht in den Baumarkt, und nehmt so ein Seil in die Hand. Fühlt es sich angenehm an, ist es richtig für die ersten Schritte, falls nicht, nehmt ein anderes. Für den Anfang sind 7-12 m ganz gut, evtl. noch ein paar kurze Stücke, wenn man mal wirklich nur was umwickeln will. Aber unter 3m tut euch nicht an, ich habs ausprobiert - geht gar nicht! Mein Vorschlag, fang mit 2 x 3 m an und zusätzlich einmal 7m damit kann man dann schon ne Menge machen. Längere Seilstücke als 12 m müsen auch immer durch irgendwelche Seilösen gezogen werden, also übertreibt es nicht. Völlig ungeeignet, auch wenn ihr es nciht angesprochen habt, ist ALLES was sich zuzieen kann, und nicht wieder auf geht. Recht gut geschrieben ist auch das "Bondagehandbuch". Darin stehen auch noch weitere Tips, wie z.B. wo man aufpassen muss, weil dort Blutgefässe langlaufen, etc. Und zu den Sachen ausm Sexshop: Die sind meist nichts besser als jedes andere Seil auch, nur das sie schön bunt und teuer sind!
  7. Neigungstest

    SOlange bit du es löschst. FSJ. *g* Allerdings ist das Dingen nicht viel mehr als nen Spielzeug! Wer diesen Test mit einer vordefinierten Meinung macht - und wer macht das nicht - der wird hinten dan nauch genau das herausbekommen, wie man sich auch vorher schon eingeschätz hat. Oder konkret: Wer der Meinung ist seiner Freundin doch niemals weh tun zu können, der wird mit Sicherheit nicht ankreuzen, das es ihm gefällt, oder das es eine gute Session ausmacht! Also wird hinten auch nie herauskommen, das er etwa Sadist sei! Das die Ergebnis also mit der Selbsteinschätzung konform laufen ist also nur logisch!
  8. Bondageklebeband

    DA wird es keine großen Unterschiede geben. Haltet die Nase dran, wenns stinkt, dann lasst es da, ansonsten freut euch, das es so günsitg ist.
  9. zu 1) KA, aber einfach mal lesen, das ist imerhin das Kernthema dieses Boards, dürfte also schon genügend Antworten geben! zu 2) Vergess den Flexi, da haste nix von. Soweit ich das noch weiss, ist der hier nicht gut weg gekommen Den Funny hab ich selber, aber der ist mittlerweile kaputt, der knattert komisch, nichts desto trotz würd ich nen aufblasbaren empfehlen, lässt ich mehr mit machen. Und wenn du es gern Sandwich-Like magst, wie wäre es denn mit nem Tanzhöschen, als einem mit zwei Innendildos? Aber nicht son komisches dingen aus Latex, nimm da lieber nen Slip aus Leder oder Gummi (Hab einen aus Gummi, der riecht etwas streng, nach Gummi halt) zu 3) Vergess die Fertigsets, oder sonst irgend nen Schrott ausm Versand. Die Manchetten sind dann häufig mit minderer Qualität hergestellt. Ich würd besser einzelne Hand und Fussmanchetten empfehlen, ob man zusätzlich noch nen Halsband braucht muss man selber wissen, kostet ales zusammen auf jeden Fall nciht viel mehr als die Sets, wenn überhaupt, die Qualität stimmt aber!! Kopfharness - gäbs wieder bei demselben Händler, würd aber nen normalen Knebel mit Lasche zum hiner dem Kopf verschliessen jederzeit vorziehen, nen Kopfharness macht eigentlich nur sinn, wenn daran Scheuklappen (Ponyspiele) angeshclossen werden, oder um die Trägerin/ den Träger an dem Harness aufzuhängen. zum Lederharness kann ich nix sagen. zu 4) imForum gucken, da gibts schon genug zu dem Thema zu 5) Koffer, oder nen verschliessbaren Korb von diesem schwedischen Möbelhaus, das müsst ihr wissen, die Toybags würd ich aber leiber selber nähen, einfach einen Toybag kaufen und die restlichen kopieren, dann kann man sie in den benötigten Größen herstellen, welche mit 2 oder gar 3 innentaschen, da hat mandie freie wahl, vor allem gucekn die Toys aber nicht oben raus, wenn se zu lang sind, und so ein stück Samt ist bei weitem günstiger, als die ganen Toybags!!! (Kann euch per PM den Händler auch fürs Tanzhöschen oben nennen.)
  10. Wer könnte mir so eine Teil bauen

    Also wenn ich mein Leben, oder zumindest meine Gesundheit gegen ca. 70 Euro aufrechne, dann komme ich eigentlich nur zu einem Ergebnis! Ich habe von selbstgebauten "Aufsätzen" zu den Estims gelesen, die ein bestehendes Estim-Signal nachbearbeiten (zusätzliche Features, wie. z.B. Strafstöße {*1}), das würd ich noch im ärgsten Grenzfall unter "relativ unbedenklich" fassen, aber selbst dabei liegt es immer daran, wie das Signal bearbeitet wird. Also wenn keine Erfahrung und Kenntnis vorliegt, besser selber kaufen und auf "Aufsätze" verzichten. {*1} Das Estim-Signal wird zuerst auf ein Maximum des erträglichen geregelt, dann wird der Aufsatz vorgeschaltet, der das Signal erstmal abschaltet, um es dann auf Knopfdruck einschalten! Aber selbst dafür gibt es vorgefertigte Geräte!!! Lieber etwas mehr Geld ausgeben und auf Nummer Sicher gehen! Selbst ein Eigenbau kostet etwas und das schöne Geld wäre für die Katz, wenn man es nur zweimal (das Erste und Letzte Mal!!) nutzen kann!
  11. 1. Einlauf

    Ich wollte auch niemanden verurteilen, weil er es tut, aber ich fand der erhobene Zeigefinger gehört hier schon her. Oder willst du es verantworten, wenn jemand eure ausführungen etwas zu wörtlich nimmt, und die Vorsicht, die du anwedest ausser Acht lässt, und einfach mal VOLL aufdreht, oder es versehentilch passiert - ausgerutscht und dabei den Hahn voll aufgedreht. Machen soll jeder was er für richtig hält, er/sie soll sich nur der Risiken bewusst sein!!
  12. 1. Einlauf

    Nur um andere abzuschrecken! LASST DEN SCHEISS!!! Es ist höchst gefährlich sich einfach so den Duschanschluss in den Hintern zu stecken!!! Das sollte jetzt nichts persönliches gegen dich, Z3u5, sein. Aber du scheinst offensichtlich Fehlinformiert worden zu sein. Nochmal: Es ist höchst gefährlich sich einfach so den Duschanschluss in den Hintern zu stecken!!! Es gibt spezielle Irrigatoren, Klistiere, oder Enemas, wenn man sich einen Einlauf setzen will, so kann das für den einen oder anderne eine - mehr oder weniger - angenehme Sache sein. Aber bitte NIE mit dem Wasserdruck, direkt aus der Leitung, damit kann man sich - wenn man nicht zu 110% aufpasst - den Darm pärforieren, und landet im Krankenhaus!!! Bei einem Klistiert läuft das Wasser einzig durch den Höhenunterschied in dich hinein, das und nur das ist die einzig richtige und sichere Wahl!!!
  13. http://blog.zeit.de/sex/?p=145
  14. Sex mit Tieren ?

    Leider greift nicht immer der gesunde Menschenverstand, sonst bräuchten wir nämlich gar keine Gesetze. Und zu Gammler: Fakt 1: Tiere werden vor dem deutschem Gesetz als Sache behandelt, das mag dem einen oder anderen aufstoßen, nicht zuletzt, wenn mal wieder ein Pferde-Ripper duch die Lande zieht und die schönsten Tiere killt - um nur mal ein Beispiel zu nennen. Aber davon abgesehen, halte ich diese Klassifizierung grudsätzlich für richtig! Stichwort Pferde-Ripper komme ich später nochmal drauf zu sprechen. Fakt 2:Jeder Mensch hat das Recht, sich mit jedem beliebigen Gegenstand sexuell zu erregen, sofern er damit keine anderslautenden Gesetze oder sich selber, bzw. andere verletzt! Fakt 3:Für Tiere muss es diesbezüglich eine Einschränkung geben - warum wird sich aus dr Einschränkung selbst erschliessen. Was macht nun Tiere aus, im Gegensatz zu einem Koffer, selbst, wenn dieser aus Rindsleder gefertigt ist? Ein Tier denkt! Es reagiert nicht nur einfach auf Reize - wie z.B. Pflanzen. Ein Tier ist mehr oder weniger intelligent. Es trifft zwar zu, das auch einige Pflanzen so etwas wie ein Gedächnis haben, aber es beschränkt sich einzig auf Reize. Sprich solange die Wissenschaft nichts anderes sagt, sind ... Fakt 4: Tiere denkende/ fühlende Wesen, Pflanzen nicht! Und was war mit dem Rindslederkoffer? Mit dem Tode, hört ein Tier auf zu leben, zu denken zu fühlen, im Grunde, ist das Tier ab diesem Moment nur noch eine Sache, ein lebloses Ding, und unterliegt keinerlei BEgrenzung bezüglich des fühlenden Wesens, allerdings besitzt der Mensch soetwas wie Ethik und Moral, und danach ist selbst der Tot eines Tieres nicht gleichzusetzen mit der Versachlichung eines fühlenden Wesens - und das ist gut so. Nach der Verarbeitung sieht die Sache allerdings bereits anders aus, hier herscht zusammen mit dem Tode eines Tieres ein gleitender Prozess, nach dem das ehemals fühlende Wesen, nun tatsächlich und letzlich doch noch zu einer blossen Sache wird, z.B. zu einem Koffer, oder auch zu Lebensmitteln, und auch diesen Prozess kann ich nachvollziehen, weil er sinnvoll ist, und vor allem verstehen! Fakt 5: Nach der Verarbeitung ist ein Tier nicht länger als fühlendes Wesen einzustufen, sondern nurmehr als Sache! Das die Politik sich nicht soooo eingehend mit diesem Thema beschäftigt, hat, dürfte wohl an der fachlichen Kompetenz liegen - denn kaum einer dieser gestriegelten Politiker wird sich öffentlich über solche "Perversionen" ernsthaft Gedanken machen wollen. Bleibt nun aber noch der Mückenschwarm, der einem Freuden bereiten kann. Also diese Dinge fallen wohl unter den Ermessenspielraum des Anklägers und Richter. Wer macht sich schon Gedanken, dass jemand auf der Wiese sitzt und es "geil" findet, wenn sein bestes Stück zerstochen wird? Keiner! Darum gilt hier: "Wo kein Kläger, da kein Richter. Zumal hier mit Sicherheit niemand einen Präzidenzfall schaffen wird, nach dem JEDER FKK-sonnende verhaftet werden könte, nur weil ne Biene, etc. um sein bestes Stück schwirrt. Also was ist hier anders? In meinen Augen ganz klar, das stechen nach Blut ist ein vollkommen normaler Vorgang für die Mücke, der durch den Menschen nicht, oder nur kaum kontrolliert werden kann. Und was ist mit leckenden Ziegen? Auch dem kann sich kein Mensch entziehen, wenn er z.B. in einem Streichelzoo, oder dergleichen ist, wenn da die Ziege mal einmal kräftig durch den Schritt fährt, dann wird deswegen noch niemand verhaftet, anders sieht es aus, wenn man es geziehlt darauf anlegt, also das Vehalten des Tieres gesteuert wird, z.B: dadurch, das man ganz bewusst und wissentlich in einem Ziegengehge jemanden anbindet, bzw. angebunden wird, und womöglich noch entscheidende Stellen präpariert wurden. ein dritter Fall, man kniet aus welche unerfindlichen Gründen auch imemr nackt auf dem Boden und ein Hund bespringt einen. Abstrus, aber nur mal angenommen. Sofern man sich nicht gan bewusst in dieser Position dem Hund präsentiert hat, und es tatsächlich zufällig passiert, kann niemandem ein Vorwurf gemacht, werden, hier entscheidet aber das Ermessen des Richters, ob es nicht doch wahrscheinlicher ist, das man sich dem Tier bewusst ausgesetzt hat. Man muss also bei der obigen Meinung noch folgendes hinzufügen: Kommen wir abschleissend nochmal auf das Beispiel zurück, das eigentlich gar nix mit dem Thema zu tun hat: Der Pferde-Ripper Ich denke, das hier entsprechend den GRundlagen, die ich hier für den sexuellen eines Tieres aufgeführt habe, auch das Töten und quälen eines Tieres härter bestrafen, als das Zerstören eines bloßen Gegenstanden, nicht zuletzt z.B. eines Blumenbeetes.
  15. Das ist vollkommener Blödsinn! Ich habe zwar keine Beweise (Beweist mal die Nicht-Existienz von etwas), aber in meiner bisherigen Zeit auf diversen Sex-Foren und mit sonstigen Informationsquellen bin ich zu dem Informationsstand gekommen, das es den Scheidenkrapf zwar sehr wohl gibt, bzw. geben kann, aber dies nicht zu einer Gefangenschaft seines Besten führen kann, sonern lediglich dazu, das ER nicht eindringen kann. Versucht mal folgendes: Nehmt eure Hand und schmiert sie DERBE mit Gleitgel ein. Nun den Schwanz umfassen und FESTE zudrücken (Das Gefühl dürfte ziemlich genial werde, bevor es irgendwann vielleicht auch schmerzhaft wird). Nun zieh dein bestes Stück heraus. Es mag etwas ziehen, aber ganz vorsichtig kommt man da immr raus, sprich solange die Frau nicht staubtrocken ist (Dann wäre aber die normale Korpulation für sie äusserst schmerzhaft!), wirst du imemr wieder heraus kommen! Der Gegenversuch, nimm wieder deinen Hand, ruhig schön glitschig - das spielt aber keine Rolle. Nun mache eine Faust und versuche in deine Faust einzudringen, ohne die Faust zu öffnen, es wird unmöglich sein! Eher brichst du dir dein Schwänzchen entzwei!
×