Springe zu Inhalt

Kallisti

Members
  • Inhaltszähler

    64
  • Beigetreten

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Kallisti

  • Rang
    Userrank 3
  • Geburtstag 30.07.1981

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    103877620

Profile Information

  • Interessen
    Musik (Dream Theater, LTE, Transatlantic), E-Technik, Coding, Sexualität allgemein, N24 schauen, mein Renault
  1. Hallo, probiert anstatt reinem Minzöl doch einfach mal "OLBAS Tropfen". War heute mal im Schlecker und hab nach einer Alternative zu Minzöl, Chinaöl und JHP gesucht. OLBAS Tropfen sind nach Packungsbeilage ein reines Destillat (also kein Öl, auch kein Alkoholzusatz) aus Pfefferminzöl, Cajeputöl, Eucalyptusöl, Wacholderbeeröl und Gaultheriaöl und geeignet zur innerlichen und äußerlichen Anwendung. Es hat eine antibakterielle Wirkung und kann sogar direkt auf offenen Wunden zur Desinfektion und Wundheilung angewendet werden und soll dabei nicht in der Wunde brennen. Ich kann mir also gut vorstellen, dass diese Tropfen auch absolut ungefährlich zur Luststeigerung angewandt werden können. Ich hab mir mal den "Spaß" gegönnt und ein Fläschchen 12ml für rund 5 Euro erstanden. Der Geruch ist sehr angenehm minzig und frisch und in keiner Weise aufdringlich oder penetrant. Darauf habe ich mal einen Tropfen pur auf die Zunge geträufelt, um den Geschmack zu testen. Es hat eigentlich keinen eigentlichen Geschmack, es ist also z.B. nicht mit Odol o.ä. zu vergleichen. Man schmeckt die Minznote sehr deutlich und stark, aber nicht scharf oder unangenehm. Man kann es mit einem guten (!!) Minzkaugummi vergleichen, der aber in keiner Weise süß ist. Jetzt der "delikatere" Test: auf der Eichel-Unterseite spürt man nach ca. 1 Minute eine sehr angenehme und prickelnde Kühle, die Lust auf mehr macht. Im Gegensatz zu Chinaöl hat 1 ganzer Tropfen in keiner Weise unangenehm gebrannt o.ä., sondern war einfach nur angenehm. Ich kann mir gut vorstellen, dass auch Frau daran ihren Spaß haben kann. Probierts einfach mal aus. Gruß Matthias
  2. [WITZ] Gynäkologenprüfung

    Wie besteht man die Gynäkologenprüfung? --Wenn man durch nen Briefkastenschlitz ein Zimmer tapezieren kann.
  3. Vibrations-Penisring: Erfahrungen ?

    Ich habe den g.high bei meiner letzten Kondom-Bestellung mal zum testen mitbestellt. Der erste Eindruck war sehr gut. Geliefert wird der g.high in einer kleinen Pappschachtel, in der die Gebrauchsanleitung und eben der g.high (verpackt ähnlich wie ein Kondom) zu finden sind. Der g.high ist übrigens vakuumverpackt und angeblich von allen möglichen Gesundheitsbehörden für unbedenklich eingestuft worden. Wenn man den rosa g.high in seiner Verpackung etwas drückt, fällt sofort auf, wie weich das Material (Silikon) ist. Durch die Verwendung von Silikon soll der g-high auch für Allergiker geeignet sein. Der g.high wird einfach über den erigierten Penis bis zum Ansatz gezogen, wobei darauf geachtet werden sollte, dass die Vibrationseinheit oben (also auf der Penisoberseite) sitzt. Schon das Überziehen fühlt sich sensationell an. Wie ein enges.... *ehm*, naja - wie eben beim Analverkehr. Das g-high funktioniert mit und ohne Kondom. Positiver Nebeneffekt ist, dass durch den Druck des g-highs das Blut etwas gestaut wird und die Erektion härter und fester wird. Letztendlich wird der g-high mit einem kleinen Schalter an der Vibrationseinheit eingeschaltet. Die Vibrationen sind für dieses kleine Toy wirklich gut zu spüren und dabei kaum zu hören. Man spürt den Penis stark vibrieren, was beim Sex ein echt irres Gefühlt ist... und leider den Akt ziemlich verkürzt..... LOL Naja, FRAU spürte eher weniger von dem Teil, aber auch IHR hat es gefallen, da der g-high bei jedem Stoß gegen den Kitzler drückt und durch die Virbrationen - naja, ihr wisst ja ;) Zusammen mit dem g-high haben wir die Manix infini 002 - Gummis getestet. WOOOOW!!! Das beste Kondom der Welt. Wenn ich nicht wüsste, dass ich eines trage, würde ich den Unterschied nicht merken. Absolut das dünnste Kondom, was ich kenne. Wir waren begeistert!!!!!! Ganz klare Empfehlung! regards, Kallisti
  4. Oszi-Diagramme?

    http://www.lovetoytest.net/forum/index.php?showtopic=4269 Gruß Kallisti
  5. Worlds No.1 Gigolo....

    Hallo ihr lieben, ich empfehle Euch einen Besuch auf http://www.gunthernet.com/. Klickt dort einfach mal auf "Video" und schaut Euch die Musikvideos per Stream an. Ich hab mich bereits halb tot gelacht... Spaß-Faktor: 100% Besonders kann ich den Song "Tutti-Frutti Summerlove" empfehlen..... cheerio, Kallisti
  6. www.loliti.com ^^ GROßE Linkliste, kategorisch sortiert.
  7. Kondome mit Benzocain

    Hallo zusammen, hat jemand von Euch schonmal Kondome mit Anästhetikum (also z.b. Benzocain) ausprobiert? Die sollen angeblich den Orgasmus hinauszögern. Mich würde mal interessieren, ob das wirklich funktioniert. regards, Kallisti
  8. Selbstbau ESTIM-Generator

    @bastler56 Ein Netzteil ist zwar denkbar, aber nicht unbedingt die sicherste Lösung. Auf jedenfall darauf achten, einen Trenntrafo zu nehmen. Auch muss man bedenken, dass bei Netzstörungen (z.b. Spikes, Bursts etc.) die Ausgangsspannung bedenklich ansteigen _kann_. Ich halte davon prinzipiell nicht allzuviel.
  9. Selbstbau ESTIM-Generator

    @bastler56 Das Übersetungsverhältnisses könnte man leicht mit ü=N1/N2 = U1/U2 = I2/I1 errechnen. Für meine Zwecke war dies jedoch nicht nötig, da diese Übertrager genau für diese Aufgabe (eben der der NF-Übertragung im 100V-Bereich) ausgelegt sind. Großartiges herumrechnen bleibt einem da ersprart. Wenn man das allerdings genau wissen will, muss man schon nachmessen. Hab zu den Teilen kein Datenblatt. Lg, Kallisti
  10. Selbstbau ESTIM-Generator

    Schande über mich, aber Pläne schaffe ich im Moment zeitlich kaum. @bastler56 Wenn du ohnehin mit mit Elektronik vertraut bist, dann sei dir das Datenblatt zum XR-2206 von Exar ans Herz gelegt. Davon arbeiten gleich 4 Stück auf meiner Platine. Zwei für jeden Kanal, davon einer für die Grundfrequenz (Sinus, ca. 20Hz-2kHz, steuerbar) und einer zum aufmodulieren eines zweiten Sinus. Die Grundschaltung für den XR-2206 ist sehr simpel: nur ein paar weitere Bauteile sind nötig. Ein Blei-Gel-Akku (12V, 1,2Ah) erledigt die Spannungsversorgung. Die Ausgangssignale der beiden XR-2206 ICs (nicht die der beiden, die für den aufmodulierten Sinus zuständig sind) werden auf eine einfache 2-Kanal-NF-Endstufe (10W) geführt. Schaltungsbeispiele gibts für sowas jedemenge. An dessen Ausgänge würde man ja im normalfall zwei Lautsprecher anschließen. Hier nimmt man jedoch jeweils einen Tonfrequenzübertrager pro Kanal. Um die Leistung möglichst voll ausnutzen zu können, sind in meinem Fall NF-Endstufe und Primärwicklungen der Übertrager für "Leistungsanpassung" geschaltet, d.h. Ri=RL. Grund: Eine Spannungsquelle (eine Endstufe ist nichts anderes) gibt dann ihre größte Leistung ab, wenn die Größe des Innenwiderstands der Spannungsquelle gleich der Größe des Lastwiderstands ist. Also, ich versuche so schnell wie möglich mit den Plänen voran zu kommen. Bin per PM oder hier im Thread für Fragen immer da. Ach noch etwas: Ein Oszilloskop wäre zum Abgleich der vier ICs natürlich optimum. Es ist nämlich erforderlich, mit einem kleinen Trimmpoti die Kurvenform der XR-2206 ICs einzustellen, da es sich um Multifunktions-Generatoren handelt und diese Rechteck, Dreieck und Sinus erzeugen können. Das Delta-U von Rechteck und Dreieck ist nicht so angenehm, wie bei Sinus.... Lg, Kallisti
  11. http://www.newbienudes.com
  12. Nettes Accessoire

    http://www.fjolletobak.com/downloadsnew/sub_12801.jpg
  13. Hi @all, mich würde mal interessieren, wer schonmal irgendwo Mitglied einer (oder mehrerer) Pay-Site(s) war und welche Erfahrungen er dort gemacht hat. Z.B. wie der Content ist, obs Probleme mit der Billing-Company gab, wie oft Updates kommen, wie die Qualität der Movies/Pics ist, wie schnell der Server ist etc.... Hier gleich mal ein Vorschlag an die Moderatoren: Wie wäre es mit einer eigenen Rubrik zum Thema "Erfahrungen mit Pay-Sites"? IMHO würde das die Community hier stark bereichern. Klar, wir haben für scharfe Websites schon ein paar Unterforen hier, aber guter Content will bezahlt werden und schwarze Schafe gibts nirgendwo soviel wie im XXX-Sektor. Hier mal ein paar Statements zu diversen Pay-Sites, bei denen ich schon Mitglied war, bzw. bin: ALSScan ~~~~~~ Eine der besten und hochwertigsten Seiten im Netz. Tonnenweise Pics und Movies in exzellenter Qualität und sehr hohen Auflösungen. Preis war absolut angemessen. Wiredpussy ~~~~~~~ Meine Lieblingsseite! Estim at its best! Nirgenwo im Netz gibts ne vergleichbare Seite. Regelmäßige Updates. Tonnenweise Material. Video-Qualität aber nicht auf dem Niveau von ALSScan. Nur WMV/RM Format und für meinen Geschmack zu hoch komprimiert. Aber allemal noch ok und sehenswert. Ich hab 83,75 Dollar für 6 Monate bezahlt (kein Abo, also non-recurring). Club Cytherea ~~~~~~~~~ So scharf die Frau auch ist, für 29,95 Dollar pro Monat gibts so gut wie garnichts. Nur ein paar Filmchen/Pics. Diese sind zwar spitze (für die, die Cytherea kennen und mögen) aber leider zu wenig. Cytherea kennt man übrigens aus "Squirtwoman". : flop : Deluxepass ~~~~~~~~ Super Content, nicht zu teuer. Alle Richtungen werden gut bedient. Eine der größten Adult-Entertainment Networks überhaupt, wenn man mal von Adultbouncer absieht. Absolut empfehlenswert. DoctorTushy ~~~~~~~~ Das ist eine Gyno-Fetisch-Site. Pics und Movies gibts viel, leider wirds langweilig, da immer die gleichen Dinge gemacht werden. Sprich bisschen Muschi angugge, Finger in den Po, bisschen Fieber messen und das wars. Laaaangweilig!!! Einer von den Typen ist so doof, mit einer rektalen Betastung die Prostata (!) der Frau untersuchen zu wollen.... LOOOOL : flop : Waterbondage ~~~~~~~~~ Von den Machern von Wiredpussy. Allerdings nur für Bondage-Liebhaber. Die Girls lassen sich son bisschen nass spritzen und fesseln. IMHO nichts wirklich tolles.... : flop : Brutalviolence ~~~~~~~~~ Lächerliche Symbiose aus Sex und Gewalt. Lächerliche Darsteller, miserabel gespielt, natürlich absolut faked! Hätte man auch besser machen können. Lohnt sich nicht wirklich. : flop : Noch kurz was zu den Billing-Methoden: Für sicher und absolut vertrauenswürdig halte ich folgende Firmen: CCBill und Jettis. Beide sind super, auch was die Möglichkeit der Kündigung angeht. Es ist immer alles reibungslos verlaufen. HTH, Kallisti
  14. Jelly Belly - einfach genial!

    Das die neu sind hab ich auch nicht gesagt. Ich kannte die halt nicht. @Sephiroth: Ob Chemie oder nicht. Wenn du Chemie-frei leben willst, dann musst du schon Selbstversorger werden. Ich denke, dass heute überall mehr oder weniger Chemie drin ist. Da ich es eh nicht ändern kann interessiert mich das nicht.
  15. Jelly Belly - einfach genial!

    Hi zusammen, als ich gestern im Kino war, fielen mir beim Popcorn-Verkauf die vielen kleinen, bunten Gelee-Böhnchen auf, die in Automaten zum selber zusammenstellen angeboten wurden. Ich hab mir dann eines der Flyer mitgenommen, die ebenfalls dort lagen und war sofort total interessiert. Den Namen Jelly Belly hatte ich noch nie gehört. Die leckeren kleinen Böhnchen gibt es in über 50 (!) Geschmacksrichtungen. Und das tollste: Wenn man mehrere im Mund mischt, kommen ganz neue Geschmacksrichtungen dabei raus. Zu den Jelly Bellies gibts ein kleines Rezept-Blatt dabei. So ergibt eine Mischung von 2xPflaume + 1xVanille = Pflaumenpudding. Oder 2xBlaubeere + 1xButter-Popcorn = Blaubeer-Muffin. Oder 1xSchokopudding + 2xCappuccino + 1xCremesoda = Cafe Mocha. Ich habe mir also heute im Süßwarengeschäft mal eine Packung mit 10 sortierten Geschmacksrichtungen gekauft und das ganze mal ausprobiert. Der Geschmack der einzelnen Böhnchen ist schon echt genial. Man meint wirklich, Popcorn zu essen, wenn man z.B. die Sorte Butter-Popcorn probiert. Und das ist bei allen Sorten so. Aber das Mischen ist echt der Knaller: Es kommt echt der Geschmack dabei heraus, der im Rezept-Blatt versprochen wird. Die Möglichkeiten sind endlos! So habe ich selbst ein wenig experimentiert und dann ist beim Mischen von 1xZimt + 1xLakritze = Lebkuchen entstanden!! Wahnsinn! Die lustigsten Geschmacksrichtungen sind wohl: Jalapeno (das sind scharfe Chillies), Erdnussbutter, Erdbeer-Käsekuchen, Pina-Colada, Zuckerwatte, Kaugummi, Inselpunsch, Buttertoast und Tabasco-Zimt. Die Preise sind leider etwas höher, so kostet die Box mit 125gr. (10 Geschmäcker sortiert) knapp 5 Euro. Die große Box mit allen Sorten (auch sortiert) kostet ca. 20 Euro. Kann ich nur Empfehlen!!! http://www.jellybelly.de
×