Springe zu Inhalt

schakal2k

Members
  • Inhaltszähler

    4
  • Beigetreten

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über schakal2k

  • Rang
    Userrank 1
  1. Sexmaschine

    Was für ein Netzteil nutzt du? Es kann daran liegen, dass es nicht genug Strom liefert. Es kann aber auch am Motor liegen. Ein weiteres Poti kannst du (meiner Meinung nach) nicht einfach so anklemmen.
  2. Sexmaschine

    Ich hatte bei meiner ersten Version eine Führung, anfangs selbstgebaut, dann gegen eine aus nem alten Scanner ausgetauscht. Inzwischen hab ich auch keine mehr, weils irgendwie zu starr ist. Und wenn man es mit ner richtigen Linear-Führung macht wirds wahrscheinlich zu teuer. Bzgl. des Kantenschutzbandes würde ich mich auch über ne PM freuen.
  3. Sexmaschine

    Hat einer von euch zufällig noch nen Vorschlag für ein günstiges Netzteil mit etwa 5A Leistung?
  4. Sexmaschine

    Ich lese hier nun schon einige Zeit mit und muss sagen ihr habt echt super Ideen. Ich habe vor einigen Jahren mal eine Maschine selbst gebaut und bin durch stöbern hier im Forum wieder dazu gekommen an meiner weiter zu arbeiten. Zur Zeit ist es noch eine Beta-Version. Da ich zu der Zeit nichts anderes zur Hand hatte habe ich mich für einen Motor aus einem Akku-Schrauber entschieden. Ursprünglich hatte ich auch den Regler aus dem Schrauber mit angeschlossen, aber es war zu ungenau und ließ sich nicht arretieren. Dann hab ich bei ELV einen Drehzahlregler (PWM 100, kostet um die 15EUR) für Gleichstrommotoren als Bausatz gesehen und gekauft. Der PWM wird ähnlich wie in den Anleitungen hier zwischen Netzteil und Motor geschaltet, allerdings habe ich den PWM komplett im externen Gehäuse, was mir aber auch nicht sonderlich gefällt, da das mit den Kabeln zu nervig ist. Das Netzteil ist so ne Art Labor-Netzteil mit 13,8V und Bananenstecker-Anschlüssen. Wie auch bei euch ist das ganze in einem Koffer. Diese Version ist mit einer Linear-Führung, die ich aus nem Scanner ausgebaut habe. In die Stange habe ich direkt M8-Gewinde geschnitten. Ich hab vor ein paar Wochen rausgefunden, dass man Dildos (zumindest die Jelly usw.) recht einfach mit nem Gewinde versehen kann. Ursprünglich wollte ich ein größeres Loch reinschneiden und dann eine "lange Mutter" mit Heißkleber befestigen. Ich habe mit einem 8mm Bohrer ein Loch reingebohrt, allerdings habe ich das Loch nicht groß genug bekommen. Dann hab ich einfach mal Versucht die Mutter so reinzudrücken, und die hält ausreichend fest. Bei Gelegenheit lade ich noch Bilder von meiner bisherigen Maschine hoch. Demnächst werde ich wohl eine zweite Maschine bauen, die dann auch einen Scheibenwischer-Motor beinhaltet. Welchen Drehzahlsteller ich nun verwende weiss ich noch nicht genau, aber bzgl. des Netzteils wollte ich von euch mal hören ob man nicht auch einfach ein externes Schaltnetzteil (wie bei nem Notebook) verwenden kann?
×