Springe zu Inhalt

oki

Members
  • Inhaltszähler

    12
  • Beigetreten

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über oki

  • Rang
    Userrank 2
  1. Ist alles schon bestens mit Schaltplan beschrieben worden! http://www.lovetoytest.net/forum/index.php?showtopic=8448 Oki
  2. Ok dann versuche ich es nochmal http://www.speedyshare.com/248945231.html Könnt ihr ja mal ausprobieren und berichten wie sie geworden sind gruß Oki
  3. Wollte eigendlich zwei fils für smartstim von mir hier reinstellen, geht leider nicht. Weiß leider nicht ob ich was falsch gemacht habe. Hat jemand eine idee. gruß Oki
  4. Gute Wichsfiles

    Bei "www.smartstim.com"gibt es jede menge oki
  5. Hallo an alle, habe meine pc Lautsprecher (4 watt) mit freqenzüberträger umgebaut. Funzt auch wunder bar. Habe mein Gerät bis jetzt nur mit Batterie betrieben. Nun meine Frage. Was für ein "Relativ Sicheres Netzteil" könnt ihr mir emfehlen? Freundliches britzeln Oki
  6. Hi Pentragon, freut mich das das bei dir auch gut klapt und du mit deinem eigenbau zufrieden bist. Probiere jetzt schon ca. 1 Monat und muß sagen es ist immer anders. Mit Smartstim finde ich die übergänge nicht immer angenehm, kommt aber auf die einzelnen Files an. Mann muß den Regler schon in Grifweite haben um ewentuel runter regeln zukönnen. Überlege noch ob ich vielleicht Kondensatoren einbauen kann um "krackser" abzustellen. Vielleicht hat von euch ja einer noch eine idee dazu. Was mich noch interesieren würde ist was für elektroden ihr benutzt? Ich glaube da kann man noch eine Menge verbessern. Grüße Oki
  7. Hallo Newton, ist eigendlich ganz einfach.Ich habe mir billige Aktivboxen für den PC gekauft. Den vorhandenen Trafo in der Box wird vom Verstärker abgeklemmt.Die abgeklemmten Kabel werden mit dem Lautsprecherausgang des Verstärkers verbunden.An dem Kabel was normalerweise in die Steckdose kommt werden nun die Elektoden angeschloßen.Jedoch die Widerstände nicht vergessen! Ein Kanal ist nun fertig,hier mit funktionieren Frequenzen bis 500Hz. An dem 2 Kanal wird nun der Tonfrequenz-Überträger ganz normal angeschlossen,hier fuktionieren Frequenzen von 0-???hz.Wie du ja weißt sind Frequenzen von 3000Hz nicht schlecht und führt meiner meinung auch immer zum erfolk. Unser Gerät hat bis jetzt noch keine Spannungs versorgung. Da wir den Trafo für den 1 Kanal benötigt haben. An dem Verstäker wird eine 9v Blockbatterie angeschlossen "Klemmen gibt es zuKaufen" Somit bin ich nicht am Stromnetz angeschlossen, Mit dem Testtongenerator kann ich nun Frequenzen meiner ansprüche für Kanal 1 und 2 seperat einstellen und geniessen. mfg oki
  8. hallo an alle, habe mir die Sachen besorgt und zusammen gebaut. Wie schon von Newton beschrieben sind Frequenzen ab ca. 1000-5000hz echt geil. Wollte mir eigendlich ein Tens kaufen bei einem Preis von 150 wollte ich es erst einmal ausprobieren ob es für mich das richtige ist und bin dann schließlich hier gelandet. Bin nun eigendlich froh das ich es erstmal mit einem selbstbau versucht habe, denn die "Normalen" Gerät sollen soviel ich weiß nur Frequenzen von Max 500hz machen,wenn überhaubt. Warum also 150 für ein Gerät ausgeben ,wenn man es selber besser bauen kann. Man sollte sich allerdings mit der Materie auskennen und Vorsicht walten lassen. Ich verwende das Gerät Ausschließlich mit einer 9V Blockbattrie und niemals mit einem Trafo und erziehle immer Tolle gefühle und das bis zum Orgi. Also viel spass noch beim basteln oki
  9. Hi an alle , das ist ist ein Themer was mich auch interesieren würde. Möchte ja nicht von der Steckdose abhängig werden . Kann keiner der erfahrenen was dazu sagen? mfg oki
  10. Hi Newton, erst einmal danke schön für den Plan. Werde mir in den nächsten Tagen das Teil besorgen. Um auf nummer sicher zugehen werde ich zusatzlich noch 2 470 ohm Widerstäde dazwischen bauen,wie es ihr auch irgendwo beschrieben ist. Ach so, alles was ich über dieses Thema weiß habe ich von diesem Forum. Kann dir da wohl nicht soviel weiter helfen. Bis dann oki
  11. Ja ein schaltplan währe nicht schlecht ,hätte auch gerne einen. mfg oki
  12. hallo newton

    Tja habe mir selber ein Gerät gebaut, komme damit auch gut zurecht, was heißen soll, das ich durch Estim auch schon gekommen bin. Mein Gerät schaft leider nur Frequenzen von 500hz. Könnte mir vorstellen das Frequenzen oberhalb dieser Marke noch besser sind. Möchte mir deshalb einen Tonfrequenzübertrager den du hier angepriesen hast zulegen. Würde mich freuen wenn du einen Schaltplan dazu posten könntest. mfg der neue estim freund oki
×