Springe zu Inhalt

dom666

Members
  • Inhaltszähler

    5
  • Beigetreten

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über dom666

  • Rang
    Userrank 1
  1. Kann mir auch nur vorstellen das es am gerät liegt. ich schwöre auch auf Geräte mit manueller Regelung (separat für beide Kanäle) Bin vom VITAtronic ® TENS 804/S vollüberzeugt, aber das hab ich ja schon mal beschrieben. Gruß
  2. Kann mit deinem Kommentar leider auch nichts mit deinem Kommentar anfangen.
  3. Interessant wäre nicht der Impotenzfall sondern eher die dadurch resultierende gestiegene Standhaftigkeit. Durch den Strom ist das beste Stück ja sehr starken reizen ausgesetzt
  4. Moin zusammen, mal eine Frage an die Langzeitnutzer von EStim Geräten. Diese haben ja ursprünglich auch die Eigenschaft Schmezen zu lindern indem sie durch Spannung die Sensibilität der entsprechenden Nerven senken. Wie sieht das bei unseren Erogenen Zonen aus? Wird durch dauernden gebrauch die Eichel weniger sensibel? LG dom666
  5. Hallo zusammen, nachdem ich mich schon längere Zeit lesend hier rumtreibe wollte ich auch mal ein wenig meiner Erfahrungen weitergeben. Ich hatte schon hier und da über eStim gelesen und Bilder gesehen. Fand das eigentlich nur obscur bis lächerlich. Männer die sich verkabeln bis Sie aussehen wie ferngesteuert (wobei der Gedanke im nachhinein gar nicht mal falsch ist). Kabel am Schwanz sind einfach unerotisch!!! Aber meiner unersättlichen Neugier, bin dann letztendlich doch zum Opfer gefallen. Aufgrund von Rückenschmerzen kam ich ohne jeden Hintergedanken an ein VITAtronic ® TENS 804/S. Dann spielte Google mal wieder eine große Rolle, ich wollte eigentlich nur gucken ob jemand gute Erfahrung mit dem Ding gemacht hat und welche Einstellungen man nutzen sollte. Und wo lande ich: Hier Dann war erst mal lesen angesagt, hmmmm hörte sich ja alles schon spanend an: neue Gefühle, Orgasmus ohne Berührung, unbeschreibliches Gefühl und und und. Wer kann da schon widerstehen das nicht selbst einmal auszuprobieren. Ich nicht. Also erst mal warten bis ich ein paar ungestörte Stunden (ohne Frau) hatte. Alleine die Spannung durch die ganzen gelesenen Berichte machte mich extrem geil. Jetzt noch einen schönen xxx eingelegt ab ins Bett und los ging es. Erste Problematik; kein hier gepriesenes Schlingenset sondern nur 4 Carbon Pads und Kontaktgel. Aber egal, sind ja noch genügen Gummi Penisringe da. Also erst mal Schwanz und Eier abbinden. WOW das war schon mal nett (geniale Vorfreude) So nun doch recht umständlich die Elektroden mit den Gummis fixieren. Fang ich mal direkt mutig an dachte ich mir: Kanal 1: Eine Elektrode in die Pofalte die andere unter die Eichel Kanal 2: Peniswurzel und unter den abgebundenen Sack Mmmhhhh jetz mal langsam mit den Reglern spielen. Kleine Geschwindigkeit und mal ein wenig mehr Strom. Ja das "Puppert" und "Pocht" ganz nett, ab einer gewissen Stärke aber eher unangenehm. Mal schaun. Das kanns doch nocht nicht gewesen sein. Doch vielleicht alles gefakte Board Einträge um solche Geräte zu verkaufen? Erst mal weiter Testen. Mehr durch Zufall hab ich dann die Drehregler falsch bedient: Kanal 1: Eine Elektrode in die Pofalte die andere unter die Eichel Kleine Geschwindigkeit und Strom bis zur erträglichen Grenze. Also in Intervallen ein starkes zucken das durch den ganzen Unterleib bis in die Penisspitze läuft und das best ist was ich mit dem Gerät erreichen konnte. Wollte jetzt grade ausdrehen, stattdessen drehe ich aber die Geschwindigkeit recht schnell hoch!!!! Und siehe da!!! WOW!!! Mein Schwanz vibriert von innen und nach einer kurzen Schwelle wird dieses zuckende Gefühl mega geil. Der gesamte Schwanz scheint sich unter den Vibrationen zu zucken. WOW Dann Regeln wir das zweite paar doch mal ähnlich. Einfach geil was jetzt kam. Eine Spannung wie kurz vor dem Kommen nur viel intensiver und länger. (Und auf Knopfdruck an und abzustellen) So jetzt wollte ich aber auch kommen, ich war zu Platzen geil. Der Vorsaft floß nur so aus mir raus und ich mußte ein ums andere mal die Eichelelekrode wieder befestigen. Durch ein wenig spiel mit den Stromstärken und Geschwindigkeiten die sich über die Räder sehr schön und schnell ändern lassen bin ich dann Megamäßig gekommen. Schon vor dem Orgamus spritze meine ladung in hohem Bogen aus mir raus. Die Erfahrung war so geil das ich einen Tag später das ganze erneut "brauchte". Nun konnte ich schon besser steuern und mich fernsteuern. Man liegt entspannt im Bett und dreht an einem Regler und zerplatzt vor Geilheit. Absolut empfehlenswert. Grüße DOM666
×