Springe zu Inhalt

anfänger

Members
  • Inhaltszähler

    1
  • Beigetreten

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über anfänger

  • Rang
    Userrank 1
  1. Hallo! Ich würde meiner Freundin gerne einen Vibrator schenken, da sie bisher noch keinen Orgasmus hatte. Dass es bei Frauen eher eine Kopfsache ist, weiß ich. Daran kann ich aber, fürchte ich, so leicht nichts ändern. An der körperlichen Stimulation schon. Klitoral scheint sie recht unempfindlich zu sein. Früher meinte sie sogar, dass sie dort überhaupt nichts spürt, mittlerweile ist es wohl durchaus angenehm, es reicht aber offensichtlich nicht. Daher der Gedanke, man könnte es mal mit Technik probieren. In Betracht habe ich bisher den Erocillator, die Holzvibratoren und den Hitachi Magic Wand gezogen. Allerdings wird der Erocillator von Ökotest nicht empfohlen, den genauen Grund habe ich mir nicht gemerkt; ich glaube, es war von allem ein bisschen drin. Hörte sich nicht gesund an! Ein weiteres Problem ist nämlich, dass meine Freundin eine recht empfindliche Haut und eine Latexallergie hat. Sollte ich also das falsche Material erwischen, hat sie länger etwas davon! Kann mir vielleicht jemand sagen, aus welchem Material der Kopf des Magic Wand hergestellt wird? Oder gibt es hier vielleicht jemanden, der auch eine Latexallergie/Hautpobleme genereller Art und den MW/Erocillator hat und der mir bei der Entscheidung weiterhelfen könnte? Um nicht gleich in die Vollen zu gehen, würde ich, sofern es denn der MW wird, diesen gerne dimmen. Wenn ich die verschiedenen Beiträge zum Thema richtig interpretiert habe, kann man einen beliebigen Dimmer benutzen, der für induktive Lasten ausgelegt ist (und natürlich mit der Leistungsaufnahme von ungefähr 50VA zurechtkommt)? Jemand hat mal geschrieben, dass ein Motor verbaut wurde, der Gleichstrom im Bereich von 110-230V akzeptiert. In dem Fall wäre es doch deutlich einfacher, wenn man das Ding ohne Spannungswandler direkt an einen Dimmer anschließt und diesen dann nur im unteren Bereich benutzt (eventuell kann man ja sogar den bereits verbauten Gleichrichter benutzen). Mehr als 110V sollte man natürlich trotzdem nicht reinschicken, weil das Gerät sonst wahrscheinlich sehr schnell überhitzt. Hat das schon mal jemand probiert? Dass man mit hohen und eventuell tödlichen Spannungen hantiert, ist mir klar! Es wäre sehr nett, wenn ihr mir weiterhelfen würdet! Viele Grüße, der Anfänger
×